EUR 38,46 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von redroserecords

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 38,51
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: plattenguru, Preise incl. Mwst.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 2,49

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Amaranth (Picture12") [Vinyl Single]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Amaranth (Picture12") [Vinyl Single]


Preis: EUR 38,46
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch redroserecords. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
3 neu ab EUR 38,46

Nightwish-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Nightwish

Fotos

Abbildung von Nightwish

Biografie

Sie sind rar. Diese außergewöhnlichen, einzigartigen, so zauberhaften Juwelen, die das tiefe stürmische Meer nur selten mit dem sanften Flüstern der Wellen an die Oberfläche zu spülen vermag. Jene Juwelen scheinen heller als die Sterne zu leuchten und fast könnte man meinen, ein mystischer Bann läge über diesem verführerischen Schätzen. ... Lesen Sie mehr im Nightwish-Shop

Besuchen Sie den Nightwish-Shop bei Amazon.de
mit 73 Alben, 35 Fotos, 3 Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Amaranth (Picture12") [Vinyl Single] + Highest Hopes - The Best of Nightwish
Preis für beide: EUR 45,45

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Vinyl (24. August 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Nuclear Blast (Warner)
  • ASIN: B000TIO554
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (65 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 555.224 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Amaranth
2. Reach (Amaranth Demo Version)
3. Eva (Orchestral Version)
Disk: 2
1. While your lips are still red (Theme from the movie "Lieksa!")
2. Amaranth (Orchestral Version)
3. Eva (Demo Version)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wilfried Fux am 10. September 2007
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Die Single lässt erkennen und erahnen, dass der mit "Once" gewählte Weg konsequent und intensiver weitergegangen wurde. Die neue Sängerin hat der Band durchaus neue Impulse gegeben und versucht gekonnt, keine billige Kopie von Frau Turunen zu sein. Einziger Kritikpunkt ist die Orientierung von "Amaranth" an "Stand my Ground" (Within Temptation) und daher wird der für Nightwish typische Sound vermisst. Doch auch bei "Nemo" wurden viele schlechte Kritiken vom Stapel gelassen - sehr zu Unrecht wie sich später herausstellen sollte. "Amaranth" ist ähnlich wie "Nemo" ein Song für die Hitparaden, alle anderen Tracks von "Dark Passion Play" werden sicherlich mehr nach Nightwish klingen, als dieser eine "Hitparaden-Track".
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dirk Westerheide am 13. September 2007
Format: Audio CD
Zunächst dachte ich, ich könnte mir die Investition für die Single sparen, da ich mir ohnehin das Album zulege. Gut, dass ich sie mir dennoch gekauft habe! - Nicht wegen Amaranth. "while your lips are still red", gesungen vom Bassitsen Marco Hietala, ist ein Hammer, und damit der "heimliche", eigentliche Hit. Allein schon wegen diesem Song lohnt sich die Anschaffung allemal; eine wunderschöne Ballade, die bei mir immer wieder Gänsehaut erzeugt, in feinster Nightwish-Manier. Schade nur, dass Tarja nicht singt, aber das ist ein anderes Kapitel...
Dass Marco eine supergute Rockstimme hat, beweist er in der "Demo-Version" von Amaranth, die ich fast noch besser finde, als die eigentliche Version. Hätte man sie komplett mir Orchester arrangiert, wie die Version, die Anette Olzon (die "Neue") eingesungen hat, würde erst gar nicht der Abba-Effekt eintreten, den viele eingefleischte Nightwish-Fans an dieser Stelle monieren. Ich will damit nicht sagen, dass sie schlecht singt - ganz bestimmt nicht! - aber Maro hat eine wirklich tolle Stimme, die auf früheren Nightwish-Alben wegen Tarjas Dominanz gar nicht so sehr zur Geltung kam.
Einziger Totalausfall: Die Orchester-Version von Eve hätte man sich sparen können. Nur instrumental. Überflüssig. Lückenfüller.
Ich bin noch nicht so richtig auf Anette Olzon eingegangen, die mit Amaranth ja auch mit einem ganzen Stück vertreten ist. Tja - sie sieht gut aus... und singt... tatsächlich wie Agneta von Abba. Es ist eine Geschmackssache (und darüber läßt sich bekanntlich nicht streiten). Ich finde es wirklich nicht schlecht, aber mit den früheren Nightwish hat das nicht mehr viel zu tun.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Evilfraggle am 6. August 2007
Format: Audio CD
Nightwish präsentieren hier ihre neue Sängerin Annette mit großem Erfolg. Echt geniale Maxi-CD. Musikalisch gab es natürlich eine kleine Veränderung, aber meiner Meinung nach war es eine Weiterentwicklung.
Bin schon richtig gespannt auf das Album! Nach diesem "Preview" kann man was ganz großes erwarten!
Mein Tipp: KAUFEN!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von G. Falkenau am 28. September 2007
Format: Audio CD
Als die Trennung von Tarja bekannt wurde bin auch ich in tausend Trümmer zerbrochen und war gespannt wie es weiter geht.Und Leute...Hammer wie es weiter geht...in diesem Song merkt man das Tarja "nur" die Stimme von Nightwish war.Texte und Musik kamen und komme immer noch aus einer anderen Hand.Und das merkt man!Hammer!Schade um Tarja aber auch die Stimme von Anette passt einwandfrei zu diesem Sound und diesen Meldoien einfach zu Nightwish!Mehr davon...freue mich schon auf die Konzerte in Deutschland...die hoffentlich bald kommen werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von T. Sief am 19. August 2007
Format: Audio CD
Nachdem Tarja Turunen aus der Band war dachten viele das sie nicht zu ersetzen sei. Doch alle die das dachten werden von Anette Olzon schwer enttäuscht. Was das schwedische Stimmwunder hier ablässt ist nahezu perfekt.Nightwish zaubern mit ihrem 7. Silberling was bisher unerreichtes. Die Perfekte Harmonie aus stampfender Härte und ruhigen melodischen Parts machen dieses Album zu einer echten Wucht. DAUMEN HOCH UND WEITER SO !!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Shigeru am 26. August 2007
Format: Audio CD
Es ist ja kein Geheimnis mehr, Tarja ist raus und Anette ist drin und das sorgte und sorgt für einiges an Diskussionsmaterial. Amaranth besitzt fernab jeder Vergleiche mit Tarja Turunen eine eingänge Melodie, ist schnell, bombastisch und gut produziert. Die Melodie geht ins Ohr, vielleicht sogar ein wenig zu glatt, aber das sollte einen bei der ersten Single nun wirklich nicht wundern. Textlich ist dieses Lied weiterhin so rätselhaft und interpretierbar, wie man es bei Tuomas kennt. Der Chor hält sich stark in Grenzen und auch das Orchester wurde richtig eingesetzt, also gibt es keinen grund sich zu beschweren. Ich habe mir das Lied immer wieder angehört, und nach einiger Zeit lernt man auch Anettes Stimme lieben - auch wenn sie völlig anders ist als die von Tarja. Es passt trotzdem alles zusammen, der Song ist stimmig und bekommt von mir eine klare Kaufempfehlung an alle, die sich von ihrer Trauer nicht "betäuben" lassen.

ABER: Nightwish (oder Tuomas?!?) scheinen ihren Weg, den sie seit Century Child deutlich eingeschlagen haben, weiter zu verfolgen. Verträumte, märchenhafte Filmszenarien bilden sich bei diesem Lied leider nicht mehr vor dem inneren Auge. Die zeiten von Once Upon A Troubadour und Fantas Mic scheinen endgültig vorbei - deshalb ein Stern Abzug...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen