Kundenrezensionen

4
3,8 von 5 Sternen
Am Rande der Welt
Format: MP3-DownloadÄndern
Preis:8,99 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. März 2009
Ein Jahr nach dem viel gelobten Debutalbum Hoffnungsschimmer legt die Band Nachtgeschrei mit der neuen CD Am Rande der Welt nach. Wer jetzt glaubt, dass die Zeit zwischen beiden Tonträger-Veröffentlichungen zu kurz für ein gelungenes Ergebnis wäre, der irrt sich.Die elf Songs auf Am Rande der Welt zeigen, dass die Frankfurter Jungs mit ihrem neuen Schlagzeuger Stefan Kolb noch härtere Töne anschlagen können, ohne jedoch ganz auf die Dudelsack- und Drehleiermelodien komplett zu verzichten.
Auch textlich wirkt das Dargebotene hochaktuell, denn es geht hier weder um Hexen und Minnesänger, sondern um das menschliche Bedürfnis, seine Grenzen bzw. die Grenzen der Welt auszuloten und dabei Grenzerfahrungen zu erleben. Und dies gelingt meiner Meinung nach auf eine so klischeefreie Art und Weise, dass sich nicht nur Freunde des Mittelalterrocks davon begeistern lassen werden.
Dem Szene-Label Massacre Records gelingt mit der Veröffentlichung von Am Rande der Welt zweifelsfrei ein Knaller, obgleich mir der melodische Vorgänger Nachtgeschrei noch einen winzig kleinen Tick besser gefiel.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. März 2010
Ich bin kein Anhänger des Mittelalter-Rock und kenne mich in diesem Genre auch nicht aus - aber Nachtgeschrei hat mich buchstäblich vom Hocker gerissen. Mich hat schon der erste Song, den ich gehört habe, gefesselt, und ich habe mir das Album "Am Rande der Welt" richtiggehend reingezogen. Ich bin der Meinung, bei dieser Band muss man sich die Musik ganz genau anhören, gerade wenn vielleicht der Eindruck entsteht, alles hört sich gleich an. Hier sind es Gesamtpaket UND Feinheiten, die GÄNSEHAUT machen. Die Band nimmt einen mit ihrer Musik mit auf eine innere Reise; die Stimme von Holger Franz ist absolut außergewöhnlich und für mich einfach ein Hammer, genauso wie die ganze Band, jedes einzelne Instrument, jeder Part, jeder Song und alle beiden Alben. Die Musik verbreitet eine unglaublich bewegende und mitreißende, auf ihre Art gefühlvolle Stimmung, die man mit Worten fast nicht beschreiben kann. Nachtgeschrei hat's mir angetan, mit beiden Alben, und wen auch immer ich aus meinem Freundeskreis zur Zeit anrufe, es läuft immer Nachtgeschrei. Rauf und runter. Und bei mir auch.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 7. Dezember 2012
Insgesamt ein gelungenes, emotionsgeladenes Werk, das vor allem von der Stimme des Sängers lebt. Sehr viel Energie und aufgestaute Aggression trägt das Album. Besonders das letzte Lied "Glut in euren Augen" ist ein Meisterstück. Hervorhebenswert ist auch das Lied "Wahrheit", das mit einem sehr ungewöhnlichen Text daherkommt und von daher sehr erfrischend ist. Die Texte sind jedoch in ihrer Qualität etwas schwankend. Da ist noch etwas Luft nach oben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Juli 2009
Nachtgeschrei legen mit "Am Rande der Welt" ihr zweites Album vor und bestätigen den Eindruck des Erstlings. Rockige, Metalangehauchte Tanzmusik mit Mittelaltereinflüssen und modernen Texten. Alles klingt wie gehabt, auch wenn ein Knaller wie "Hoffnungsschimmer" fehlt. Kein Song kann mich vollends überzeugen, ich habe echt mehr erwartet. Anspieltipp ist "Wahrheit", ein ruhiger Titel, aber schön. Das Problem ist wie schon beim Erstling, dass alles irgendwie gleich klingt und ein wenig der Pepp fehlt. Gesanglich und musikalisch steckt viel mehr in Nachtgeschrei und ich hoffe, das sie den Beweis dessen nicht schuldig bleiben.

Zur CD: 11 Tracks, ca. 45 min. Laufzeit, alle Songtexte im Booklet, durchschnittliche Produktion.

Fazit:
Etwas schwächer als der Vorgänger, Songwriting und Abwechslung müssen besser werden, finde ich. Für Fans sicherlich Pflicht, kann ich allen anderen nur empfehlen, ausgiebig Probe zu hören. Ich bin leider etwas enttäuscht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Aus Schwärzester Nacht
Aus Schwärzester Nacht von Nachtgeschrei
EUR 7,99

Eine erste Kerbe
Eine erste Kerbe von Nachtgeschrei
EUR 5,99

Ardeo
Ardeo von Nachtgeschrei
EUR 8,99