summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden Liebeserklärung Cloud Drive Photos SonyRX100 Learn More blogger wenko Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale

Kundenrezensionen

4
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 1000 REZENSENTam 19. Juli 2014
Ein Star Wars Rollenspiel ist bei vielen ein beliebtes Szenario. Und es gab ja auch schon eines. West End Games hat in den 90ern ein sehr umfangreiches Spiel veröffentlicht, das (hauptsächlich) während der klassischen Trilogie angesiedelt war und mit unzähligen Hintergrundbänden erweitert werden konnte. Nachdem die Lizenz nun schon eine Weile ausgelaufen ist, macht sich Fantasy Flight Games (die deutsche Version kommt vom Heidelberger Spieleverlag) daran es erneut zu versuchen. Da aber auch in der Star Wars Welt viel getan hat (die neue Trilogie, Animationsfilme und Mickey Mouse als Vaders neuer Vater) bietet sich hier viel Potential das ganze in den Sand zu setzen. Glücklicherweise macht es FFG richtig.

Beim Szenario geht FFG den vermutlich Besten und sichersten Schritt. Das Spiel kann zwischen Episode IV und VI angesiedelt werden. Und das dürfte eigentlich für die Meisten die beliebteste Zeitspanne sein. Am Rande des Imperiums spielt dabei im Outer Rim, in der "Wild West" Ecke des Star Wars Universums, dort wo Han Solo und Boba Fett zu Hause sind. Mag erst einmal etwas enttäuschend eingeschränkt wirken, ist es aber gar nicht. Es gibt eine Vielzahl an Möglichen Ausrichtungen für die Charaktere. Für die Zukunft sind zwei weitere Szenarien geplant, beide werden mit identischen Material ausgestattet (Also einem Grundregelwerk, Spielleiterschirm und Abenteuern), basieren aber immer auf den gleichen Regeln, so dass sie beliebig untereinander kombinierbar sind. Das zweite Regelwerk (das sich in Deutsch bereits in Vorbereitung befindet), wird sich mit den Rebellen befassen. Im dritten (das auf Englisch noch nicht erschienen ist) könnte es um das Imperium gehen. Wie viel Sinn das macht, hier immer wieder alles aufzulegen statt einfach weitere Szenarien zu veröffentlichen sei einmal dahingestellt.

Das wichtigste dürfte aber das System an sich sein und das ist zunächst einmal Gewöhnungsbedürftig. Es wird nicht mit den üblichen Würfeln sondern mit Spezialwürfeln gespielt. Diese zeigen unterschiedliche stärken von Erfolgen und Misserfolgen an. Grob gesagt funktioniert das folgendermaßen:
Ein Charakter versucht eine Aktion und für seine vorhandenen Talente und Fertigkeiten nimmt er positive Erfolgswürfel in den Pool. Für jede Schwierigkeit werden Misserfolgswürfel hinzu genommen. Jetzt wird gewürfelt und alle Erfolge und Misserfolge gegeneinander aufgerechnet. Was übrig bleibt wird gewertet (bspw. 2 Erfolge).
Es ist am Anfang etwas Konfus und wir haben eine Zeit gebraucht um uns an die Symbole zu gewöhnen aber insgesamt funktioniert das ganz gut. Wichtig ist, dass es trotz Charakterentwicklung keine allzu großen Differenzen bei der letztlichen Charakterstärke gibt. Auch ein kleiner gerade erst erschaffener Charakter hat eine gewisse Chance.
Was sehr gut gefällt, ist die Umsetzung der Star Wars typischen Dramatik und Verwicklungen. So kann man bei Einem Wurfergebnis zwar Erfolg haben aber gleichzeitig auch Pech. Wenn ein guter Spielleiter da ist, gibt das ganz typische Star Wars Szenen: "Prima, Du hast die Türsteuerung erfolgreich sabotiert. Die Sturmtruppen kommen nicht weiter. Allerdings hast Du dabei auch die Steuerung für die Brücke lahm gelegt und jetzt steckt ihr da fest."

Bei den Charakteren und der Erschaffung selbst gibt es sehr vielfältige Optionen. Zunächst wird ein Hintergrund erstellt. Hier werden den Charakteren auch Verpflichtungen (bspw. Schulden, ein Eid, ausgesetztes Kopfgeld.....) auferlegt. Für den Spielleiter ein absoluter Segen, denn so hat er die Charaktere immer irgendwie am Wickel und kann sie jederzeit ins nächste Abenteuer stürzen. Weiter geht es zu den 8 Spezies und dann schließlich zum wichtigsten, den Berufen und der Spezialisierung. Es gibt sechs Berufe (Schmuggler, Techniker, Kopfgeldjäger, Entdecker, Kolonist und Söldner) und jeweils drei weiter Spezialisierungsrollen. Der Söldner kann also Leibwächter, Marodeur oder Soldat sein, was jeweils einen eigenen Talentbaum mit sich bringt.

Es gibt keine Jedis. Klar, in der angesetzten Zeit gibt es nur Luke, Yoda und Vader. Aber es gibt die Macht und es gibt Machtsensitive Charaktere, die zumindest Rudimentär mit der Macht umgehen können.
Weiterhin gibt neben den normalen Kämpfen auch Raumkämpfe.

Das Spiel an sich ist eigentlich recht einfach aufgebaut. Es ergeht sich nicht in tausenden von Regeln sondern in einem Grundsystem, das immer wieder auf einfache Weise Anwendung findet. Wer ein großes Reglement mit vielen unterschiedlichen Spezialisierungen und einer Regel für jede Situation mag, wie es bspw. in DSA ist, der wird mit Star Wars nicht glücklich. Star Wars will mit seinen Regeln vor allem eines, das Erzählen und Erleben einer Geschichte stützen. Und das gelingt unseres Erachtens sehr gut. Der Spielfluss wird nie groß unterbrochen und die Patzer und das Glück sorgen für abwechslungsreiche Wendungen.

Ich würde Star Wars vor allem auch Anfängern empfehlen. Es benötigt ja in der Regel keine Große Erklärungen worum es geht, zur Einstimmung einfach noch mal Episode V ansehen und los gehts. Es gibt eine Einsteigerbox, die in empfehlen würde (auch den alten Hasen). Diese beinhaltet neben vereinfachten Regeln zum kennenlernen nämlich auch einen Satz benötigter Würfel und ein Abenteuer. Ein weiteres Zusatzabenteuer gibt es, wie auch die Charakterbögen, kostenfrei zum herunterladen (Link auf der Homepage von Heidelbaer), ein Abenteuer ist im Grundregelheft enthalten und ein weiteres liegt dem Spielleiterschirm bei. Wer also erst einmal keine eigenen Abenteuer schreiben möchte, hat damit schon einmal viel Grundlage.

Der Preis ist mit 50€ natürlich recht knackig, das Buch ist aber immerhin 440 Seiten Stark, in Farbe mit vielen Illustrationen. Insgesamt also ein durchaus gerechtfertigter Preis.
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 1. August 2015
Einfach super sehr detailliert muss für jeden star wars fan
:) raumschiffe waffen ausrustung super dargestellt und ziemlich cooler uberblick uber die rassen UNd charactere
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. April 2015
Dieses Rollenspiel ist ein Muss für Star Wars Fans und Rollenspieler zugleich. Die Grundregeln sind logisch nachvollziehbar und einfach zu verinnerlichen, bremsen aber nicht den Spielspaß. Es macht einfach Spaß als Wookie, Schmuggler, Jede und Co. Abenteuer zu bestehen und ich kann "Am Rande des Imperiums" nur weiterempfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. November 2014
Das Regelwerk an sich ist gut und übersichtlich,es bietet auch RPG-neulingen einen guten Einstieg! Als weniger gut möchte ich den Preis nennen, der Recht hoch ist,dafür das es nur das Buch ohne Würfel gibt! Ein Würfelset wäre schon angenehm gewesen, zumal ein Set Würfel dann nochmals mit 13-15Euro zu Buche schlägt! Und man sollte mehr als eins haben um flüssig spielen zu können!!
Wenn man dann noch das Spieleiter Regelwerk kauft kommen nochmals knapp 23Euro dazu (auch ohne Würfel)!
Wenn man sich all dies jedoch gekauft hat kann man gesellige Abende und Tage in der Welt von Star Wars verbringen! Die Möglichkeiten sind riesig und das Regelwerk flexibel (Ideen der Spieler fliessen mit ein).
Wer Star Wars mag,aber nicht alleine vorm Computer hocken möchte um zu spielen, der ist hier gut beraten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden