Am Abend des Mordes: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 8,70

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 3,40 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Am Abend des Mordes: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Am Abend des Mordes: Roman [Taschenbuch]

Håkan Nesser , Paul Berf
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (93 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 4. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,99  
Taschenbuch EUR 9,99  
MP3 CD, Gekürzte Ausgabe, Audiobook, MP3 Audio EUR 9,99  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 23,25 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

10. März 2014
Wird Barbarotti aufs Abstellgleis befördert? Nach einem persönlichen Schicksalsschlag soll er sich mit dem Fall eines fünf Jahre zuvor spurlos verschwundenen Elektrikers beschäftigen. Nicht nur Kollegin Backman fragt sich, ob es sich hierbei nicht nur um eine Form von Beschäftigungstherapie für einen trauernden und labilen Kollegen handelt. Und es sieht auch ganz so aus, als sei Barbarotti nun zum Spezialisten für sogenannte »kalte Fälle« geworden, deren tatsächliche Lösung zweifelhaft ist. Tatsächlich lebte besagter Elektriker zum Zeitpunkt seines Verschwindens mit einer Frau zusammen, die bereits einmal einen Mord begangen und dafür elf Jahre im Gefängnis gesessen hatte. Nur beweisen konnte man ihr in diesem Fall nichts: denn ohne Leiche, keine Mörderin. Doch Gunnar Barbarotti tut das, was er am besten kann: Er ermittelt. Mosaiksteinchen um Mosaiksteinchen setzt er zusammen, und als er schließlich begreift, was gespielt wird, hat das weitreichende Konsequenzen …


Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Am Abend des Mordes: Roman + Die Einsamen: Roman + Das zweite Leben des Herrn Roos: Roman - Ein Fall für Inspektor Barbarotti
Preis für alle drei: EUR 29,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

Zusatzinformation Jetzt reinlesen [0kb PDF]
  • Taschenbuch: 480 Seiten
  • Verlag: btb Verlag (10. März 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 344274783X
  • ISBN-13: 978-3442747832
  • Originaltitel: Styckerskan från Lilla Burma
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 11,6 x 3,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (93 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.132 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

"Lesen ist großartig, aber schreiben ist vielleicht noch großartiger", sagte Håkan Nesser einmal. Den deutschen Lesern ist er besonders durch die Reihe mit Kommissar Van Veeteren bekannt sowie durch die "Gunnar-Barbarotti"-Krimis. In Schweden sind seine Werke so anerkannt, dass zwei seiner Bücher zu Schulliteratur wurden: "Kim Novak badete nie im See von Genezareth" sowie "Und Piccadilly Circus liegt nicht in Kumla". Das freut den Autor besonders, weil er bis 1998 als Lehrer tätig war. Der 1950 in der schwedischen Gemeinde Kumla geborene Schriftsteller hat Geisteswissenschaften studiert und Englisch und Schwedisch unterrichtet. Er lebt heute mit seiner Familie in London und auf Gotland.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Der neue Nesser ist fesselnd - und das nicht nur wegen der spannend verstrickten Handlung, die immer wieder Rückblicke in das Leben von Ellen Bjarnebo macht und den Leser so einige Male in die Irre führt. Auch Dietmar Bär trägt durch seine wunderbare Erzählstimme dazu bei, dass man immer weiter hören möchte." (Nordis)

"Ein spannender Krimi, der, gelesen von Dietmar Bär mit seiner wunderbar tiefen Stimme, auch zu einem akustischen Genuss wird." (Bremer) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Håkan Nesser, geboren 1950, ist einer der interessantesten und aufregendsten Krimiautoren Schwedens. Für seine Kriminalromane um Kommissar Van Veeteren und Inspektor Barbarotti erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, sie sind in mehrere Sprachen übersetzt und wurden erfolgreich verfilmt. Daneben schreibt er Psychothriller, die in ihrer Intensität und atmosphärischen Dichte an die besten Bücher von Georges Simenon und Patricia Highsmith erinnern. "Kim Novak badete nie im See von Genezareth" oder "Und Piccadilly Circus liegt nicht in Kumla" gelten inzwischen als Klassiker in Schweden, werden als Schullektüre eingesetzt, und haben seinen Ruf als großartiger Stilist nachhaltig begründet. Håkan Nesser lebt mit seiner Frau in Stockholm und auf Gotland.

Paul Berf, geboren 1963 in Frechen bei Köln, lebt nach seinem Skandinavistikstudium als freier Übersetzer in Köln. Er übertrug u. a. Henning Mankell, KjellWestö, Aris Fioretos und Selma Lagerlöf ins Deutsche. 2005 wurde er mit dem Übersetzerpreis der Schwedischen Akademie ausgezeichnet.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Christian Bleis VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Der fünfte (und wahrscheinlich letzte) Teil der Barbarotti-Reihe (nach "Mensch ohne Hund", "Eine ganz andere Geschichte", "Das zweite Leben des Herrn Roos", "Die Einsamen") ist erneut sehr gut, wie seine Vorgänger.

Krimi's sind für viele Autoren nicht nur Krimis, sondern vor allem eine Plattform, um gesellschaftliche und/oder persönliche Themen zu hinterfragen. Hakan Nesser ist ein Meister dieses Faches.

Bei Nesser geht es in seinen Barbarotti-Büchern vor allem um die Einsamkeit seiner Hauptfiguren (Täter/Opfer). Zusätzliches Thema in diesem Buch ist die Trauer (sowie deren Bewältigung und die Hoffnung). Dieses Thema rankt sich um den persönlichen Schicksalsschlag von Barbarotti (seine Frau stirbt).

Verschachtelt entschlüsselt Nesser, literarisch gekonnt die Krimi-Geschichte, die erneut auf zwei Zeitebenen (Vergangenheit, Gegenwart) erzählt wird. Die Frage "Was ist da eigentlich passiert?" lässt einen das ganze Buch lang nicht los. Dafür sorgt auch die häppchenweise Verköstigung des Lesers mit immer wieder neuen Aspekten um die "mordende" (oder auch nicht) Hauptperson. Wirklich gut gemacht.

Die Grundstimmung des Buches ist ruhig. Nesser braucht, um Spannung zu erzeugen, keine bluttriefenden Szenen oder ständige Aktion. Der Titel und auch das Cover sind hervorragend gewählt, beziehen sie sich doch auf beide Morde (1989, 2007).

Ein erneut toller, lesenswerter Nesser auf literarisch hohem Niveau
War diese Rezension für Sie hilfreich?
32 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bye bye, Barbarotti! 18. Oktober 2012
Format:Gebundene Ausgabe
Eine leichte Melancholie beschleicht einen nun doch, wenn es gilt, nach 5 gelungenen Romanen (der Begriff Krimi wird den Büchern Nessers nicht gerecht) Abschied zu nehmen von Inspektor Gunnar Barbarotti. Aber wahrscheinlich ist es besser, eine Serie irgendwann zu beenden, als sie endlos und beliebig werden zu lassen (siehe Brunetti).

Zudem können wir uns auf Neues von Hakan Nesser freuen, der nicht nur die van-Veteren-Reihe schrieb, sondern vor allem mit seinen Entwicklungsromanen (Kim Nowak, Picadilly Circus...) und Nicht-Krimis Berühmtheit erlangte.

Melancholisch ist auch die Grundstimmung des neuen Buches: Barbarotti trauert um seine plötzlich und viel zu früh verstorbene Frau. Seine Trauer, die Suche nach seinem neuen Platz in der Welt ohne seine geliebte Marianne, aber mit 5 Kindern und einem Beruf, der seine gesamte Aufmerksamkeit verlangt, zieht sich wie ein Roter Faden durch das Buch. Und lässt einmal mehr erkennen, wie einfühlsam und tiefgründig Nesser die Feder führt.

Auch die Krimihandlung ist wohltuend ruhig: Kein atemloser thrill, keine bluttriefenden Szenen, sondern Gespräche mit den Beteiligten lassen ein Bild entstehen, bei dem es beileibe nicht nur darum geht, who's done it, sondern vor allem um die Menschen, deren Persönlichkeiten, Geschichten und Motive. Und gerade das macht es so spannend, Nesser zu lesen. Und am Schluss bleibt immer ein wenig Hoffnung.

Absolut lesenswert. Und nach 2 1/2 Lesetagen beginnt die einjährige Wartezeit auf einen neuen Hakan Nesser-Roman, was immer er auch bringen möge.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Exzellenter Roman, als Krimi solide 13. Januar 2013
Von Tobias Fabian-Krause TOP 1000 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Mit "Am Abend des Mordes" legt der Schwedische Bestsellerautor Hakan Nesser Band 5 seiner Reihe um den Kriminalinspektor Gunnar Barbarotti vor. In meinen Augen handelt es sich dabei um das beste Buch dieser Reihe. Nicht das erste Mal bei Nesser glaube ich allerdings, dass die reinen Krimienthusiasten nicht voll auf ihre Kosten kommen, wohingegen die literarische Qualität des Buches als Roman aus meiner Sicht sehr hoch ist.

Zum Inhalt: ich denke, ich verrate nicht zu viel, wenn ich erwähne, dass zu Beginn von "Am Abend des Mordes" die Frau von Inspektor Barbarotti, seine heißgeliebte Marianne, an einem Aneurisma verstirbt. Das wirft ihn emotional völlig aus der Bahn. Bei seiner Rückkehr zur Kriminalpolizei betraut ihn sein Chef Asunander mit einem vermeintlich unbedeutenden Fall, der seit Jahren als "aunaufgeklärt" in den Aktenschränken verdorrt. Es geht um das spurlose Verschwinden von Arnold Morinder, der 5 Jahre zuvor von einem Einkauf an einer Tankstelle nicht mehr zurückgekehrt. Zunächst wird seine Partnerin, Ellen Bjarnebo, verdächtigt, da sie 1989 wegen Mordes an ihrem Ehemann verurteilt wurde. Doch war ihr was Morinder betrifft nichts nachzuweisen, zu viele Fragen blieben offen, so dass die Ermittlungen gegen sie eingestellt wurden. Doch Morinder blieb verschwunden. Barbarotti ermittelt zunächst lustlos, findet aber nach und nach immer mehr Interesse an dem Fall, insbesondere da er auf eine Reihe von Ungereimtheiten stößt und vor allem auf nachlässige Ermittlungsarbeit seiner Vorgänger.

Wie gesagt: über Originalität, Spannung, Nachvollziehbarkeit und damit die Qualität der Kriminalhandlung dieses Buches könnte man sich meines Erachtens lange streiten.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schuld und Sühne - jeder bekommt was er verdient 18. Oktober 2012
Von nicigirl85 TOP 1000 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
"Am Abend des Mordes" ist der erste Roman von Hakan Nesser, den ich gelesen habe, ich kenne also die Vorgängerromane um Barbarotti und seiner Kollegin Backman nicht.

Inspektor Barbarotti befindet sich in tiefer Trauer, denn seine geliebte Ehefrau Marianne ist tot, gestorben im Schlaf an einem Aneurysma. Nach kurzer Arbeitspause macht sich Gunnar dann aber doch wieder auf ins Präsidium, denn Arbeit lenkt ab. Doch Barbarotti wird nicht mit dem brisanten Fall um den Tod des Schwedendemokraten Raymond Fängström betraut, sondern soll sich um die Aufklärung eines ungeklärten Falls kümmern, der vor fünf Jahren stattfand. Soll das etwa Beschäftigungstherapie für ihn sein? Doch Barbarotti wäre nicht Barbarotti, wenn er nicht trotzdem den Fall untersucht und dabei auch langsam aber sicher fündig wird. Kann er den Fall klären? Und vor allem warum hat sein Chef ihm diese Aufgabe zugeteilt?

Also ich kann nur sagen, dass es sich hierbei nicht um einen klassischen Krimi handelt, sondern eher um einen Roman, der von einem trauernden Polizisten handelt, der nebenbei einen Fall lösen muss. Das Buch beschreibt in zwei Handlungssträngen das Geschehen. Zum einen begleiten wir Gunnar bei seiner Recherche und seinen Entdeckungen in der Gegenwart. Zum anderen gleiten wir in die Zeit zurück als die beiden mysteriösen Fälle stattfanden und begleiten die an den Morden beteiligten Personen. Die Schilderungen um das Mordgeschehen und die Gründe dafür gefielen mir noch gut und konnten mich fesseln. Die Ermittlungen und das Leben von Barbarotti sagten mir jedoch nicht so recht zu, da die Handlung hier einige Längen aufweist.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
2.0 von 5 Sternen Dünn
Konstruierte, durchsichtige Handlung mit flachen Charakteren, stilistisch holprig und wenig elegant geschrieben: Das Buch ist kein Lesevergnügen und einfachste... Lesen Sie weiter...
Vor 25 Tagen von Rudolf Boesiger veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Wieder ein gelungenes Psychogramm
Wenn ich ein Buch von Hakan Nesser lese, erwarte ich schon lange keinen wirklichen Krimi mehr. Die Hintergründe der Tat und die ausführlichen, sensiblen Seeleneinblicke... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von anspruchsvolle veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wer Barbarotti gerne erlebt
wir dieses Buch lieben. Sehr ergreifend. Und lebendig. Mit dem Sieg der Liebe über den Schmerz, den Tod und den Verlust.
Vor 1 Monat von Liane Müller veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen ein typischer Håkan Nesser Roman
Spannend bis zum Ende. Da gibts nichts zu bemängeln. Die Figuren sind super, auch das Thema Eva Backman, wurde sehr sensibel beschrieben. Würde ich auch ein 2mal lesen.
Vor 1 Monat von Dagmar Breu veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Interessanter Aufbau der Geschichte
Mein erstes Buch von Hakan Nesser, leider ist das der letzte Teil einer Serie um den Kommissar Gunnar Barbarotti. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Verena95 veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Handlung zieht sich wie unter düsteren Wolken schwer dahin
Das Buch ist von persönlichen Unglücken, Schwermut und großer Langsamkeit gezeichnet. Nicht umspannend, aber ziemlich deprimierend. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Nevada Q veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Eine rundum gelungene Hörbuchausgabe eines ebensolchen...
Håkan Nesser versteht es, anders als viele andere zeitgenössische Krimiautoren, Spannung zu erzeugen und zu halten, ohne dass nonstop und möglichst blutig gemordet und... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Regina Károlyi (Media-Mania) veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen kaum Spannung, viel unwichtiges nebenbei
Ich finde persönlich, dass die Story ziemlich flach geschrieben ist. Es gibt keine wirklichen Spannungspunkte. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Mandy Schäfer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch.
Hakan Nesser schreibt die schönsten Psychogramme und der Verlauf der Geschichte ist so einfach wie frappierend. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Andrea Benedela veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen lesenswert
ein bißchen zuviel Trauer um seine Frau, aber sonst spannend und gut geschrieben wie alles von Hakan Nesser. Sehr zu empfehlen.
Vor 3 Monaten von Irmela Ehrhardt veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar