Kundenrezensionen

6
3,3 von 5 Sternen
Alzheimer: Spurensuche im Niemandsland
Format: BroschiertÄndern
Preis:14,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. Oktober 2011
Michael Jürgs beschäftigt sich in seinem Buch " Alzheimer: Spurensuche im Niemandsland" sehr ausführlich mit der Geschichte Alois Alzheimers. Ich finde das nicht so passend, da es scheinbar nicht viel Schriftliches von ihm selbst gibt und Jürgs deshalb viele Spekulationen in den Raum stellt, die ich persönlich uninteressant finde.
Noch weitschweifender wird es, als er auch sämtliche Kollegen und Mitstreiter Alzheimers und deren persönliche Einstellungen erörtert und seine Meinung dazu zum besten gibt.
Die wissenschaftlichen Erkenntnisse gibt er gut wieder, allerdings wiederholt er sich häufig.
Wie man mit Alzheimerpatienten umgeht, wie man ihnen ihr Leben erleichtern kann und die konkrete Unterscheidung von allgemeiner Demenz und Alzheimer bleibt unbeantwortet.
Alles in allem finde ich dieses Buch nicht empfehelnswert, da es sehr lang und sehr schwer zu verstehen ist und keine Hilfe im Umgang mit Alzheimer Patienten bietet.
Generell finde ich seine eigene Interpretation der Dinge oft fehl am Platz.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. Mai 2001
Michael Jürgs, auch bekannt durch "Der Fall Axel Springer" ( veröffentlicht 1995 ) nimmt den Leser in seinem Buch " Alzheimer-Spurensuche im Niemandsland" ( veröffentlicht 1999 ) mit auf eine spannende Reise durch Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Anschaulich berichtet er über die unheimliche Krankheit Alzheimer und läßt uns teilhaben am Leben des Mannes, der sie entdeckte. Einzelschicksale wie die Ronald Reagans, Rita Hayworths, Immanuel Kants bringen das Leiden dieser Krankheit näher. Interessant schildert Michael Jürgs die Arbeit in den Forschungslaboren und gibt damit eine Übersicht, wie weit die Forschung heute ist und wielang der Weg bis zu einer möglichen Heilung noch sein wird. Selbst dem Laien sind seine Schilderungen und Erklärungen gut verständlich. Wunderbar recherchiert und erstaunlich zusammengefügt hat Jürgs seine Erfahrungen und Erkenntnisse aus seiner eigenen " Alzheimerforschung". Ein ergänzendes Fachbuch und doch so spannend wie ein guter Roman, ja fast schon wie ein Krimi. Ein Buchtip für jeden, der mehr über die Krankheit Alzheimer, den Mann, der sie entdeckte, ihren Forschungsstand und ihre Schicksale erfahren möchte.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 16. Dezember 2014
Mehr Ursachenforschung, bitte sehr!

Bei allem Mitgefühl für die Leidenden, es sollte darauf hingewiesen werden, dass Alzheimer unnötig und heilbar ist.

Warum gibt es immer mehr Alzheimer-/Demenz-, Parkinson-, Autismus-, Parkinson-Kranke? Weil seit ein paar Jahrzehnten immer mehr Aluminium in Luft und Boden ist neben zig anderen Schwermetallen und anderen Giftstoffen und Substanzen. Warum?

Weil korrupte Politiker meinen Dritten einfach so erlauben zu können, insgeheim (!) das Klima "retten" zu können mit sog. Geo-Engineering (inkl. Chemtrails). Sie sollten sich dafür interessieren. Es ist das größte Verbrechen aller Zeiten! [...]
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 6. November 2012
Was mich ziemlich nervte war die Eitelkeit des Autors, die ständig durchkommt und auch die "Ich-Form".
Das Buch bietet für meinen Geschmack zu viele biografische Informationen über Dr. Alzheimer und seine Familie - so ausführlich möchte ich es gar nicht wissen, ich habe ja keine Biografie gekauft. Im Großen und Ganzen ein ziemlich theoretisches Buch mit wenig praktischem Nutzwert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. Februar 2002
Dieses Buch ist - wenn man sich mal an den zugegebenermaßen etwas weitschweifigen und zT nervigen Stil des Autors gewöhnt hat - ein Gewinn. Man erfährt sowohl viel interessantes über die Person Aloys Alzheimer, als auch über die nach ihm benannte Erkrankung und deren Ursachen/Verlauf. Außerdem fand ich den Einblick in die Strukturen der Institutionen und Wissenschaftler zu Zeiten Alzheimers sehr gut - plötzlich tauchen Namen auf, die man mit etwas ganz anderem in Verbindung bringt und man erfährt, daß dieser mit jenem am Institut soundso gearbeitet hat etc.
Man braucht Zeit für dieses Buch aber es ist auf jeden Fall zu empfehlen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Februar 2013
Michael Jürgs gehört für mich zu den besten Sachbuch-Autoren die ich kenne. Diese Geschichte beschreibt spannen wie ein Krimi die Suche nach den Ursachen einer damals noch rätselhaften Krankheit sowie das Leben und das Werk ihres unermüdlichen Erforschers Alois Alzheimer.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Vergiss Alzheimer!: Die Wahrheit über eine Krankheit, die keine ist
Vergiss Alzheimer!: Die Wahrheit über eine Krankheit, die keine ist von Cornelia Stolze (Gebundene Ausgabe - 15. September 2011)
EUR 18,99

Die Alzheimer-Lüge: Die Wahrheit über eine vermeidbare Krankheit
Die Alzheimer-Lüge: Die Wahrheit über eine vermeidbare Krankheit von Michael Nehls (Broschiert - 22. September 2014)
EUR 16,99