Alterra. Im Reich der Königin: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 7,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 4,05 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Alterra. Im Reich der Königin: Roman (PAN) Gebundene Ausgabe – 20. August 2010


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 7,99
6 gebraucht ab EUR 7,99

Hinweise und Aktionen

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
  • Verlag: PAN (20. August 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426283069
  • ISBN-13: 978-3426283066
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 17 Jahre
  • Originaltitel: Autre Monde: Malronce
  • Größe und/oder Gewicht: 15,2 x 3,4 x 22 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (47 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 137.825 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Maxime Chattam wurde 1976 in Montigny-lès-Cormeilles geboren. Er studierte Literaturwissenschaft in Paris, war eine Zeit lang als Buchhändler tätig und schrieb nebenher seinen ersten phantastischen Roman, den er unter einem Pseudonym veröffentlichte. Seine erste Thriller-Trilogie war auf Anhieb ein solcher Erfolg in Frankreich, dass Maxime Chattam sich mittlerweile ausschließlich dem Schreiben widmen kann. Mit "Alterra, Die Gemeinschaft der Drei" kehrt der junge französische Autor zu seiner Jugendliebe zurück: der Fantasy-Literatur.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Maxime Chattam wurde 1976 in Montigny-lès-Cormeilles geboren. Er studierte Literaturwissenschaft in Paris, war anschließend als Buchhändler tätig und begann nebenher zu schreiben. Seine Romane stehen regelmäßig auf den Bestsellerlisten. Mit Alterra. Die Gemeinschaft der Drei eroberte Maxime Chattam sich auch in Deutschland eine große Fangemeinde.
Weitere Informationen über den Autor unter: www.maximechattam.com
Wenn Dir dieser Roman gefallen hat, empfehlen wir Dir gerne weiteren spannenden Lesestoff aus unserem Programm – schreib einfach eine E-Mail mit dem Stichwort »Alterra 2« an: mail@pan-verlag.de


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von callisto TOP 500 REZENSENT am 25. August 2010
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
10 Tage sind vergangen seit Ambre, Matt und Tobias die Carmichael-Insel auf dem Weg nach Süden verlassen haben. Sie wollen herausfinden was die Zynicks mit den entführten Pans vorhaben und warum Matt steckbrieflich gesucht wird. Auf dem gefährlichen Weg werden sie immer noch vom Torvadderon gejagt, der versucht in Matts Träume einzudringen und auch die anderen Pan Gemeinschaften denen die Gemeinschaft der 3 begegnet sind ihnen nicht immer wohl gesonnen. Wird es den drei Freunden die Antworten auf ihre Fragen zu finden?

War Band 1 der Trilogie eine Parabel auf die Zerstörung der Umwelt und deren Rache an den Bewohnern des Planeten, ein modernes Umweltmärchen, ist dieser zweite Band eine Parabel auf das Erwachsenwerden und die Angst davor.
Die Pans, benannt nach Peter Pan, dem Jungen, der nie erwachsen werden wollte, wollen auch nicht erwachsen werden. Sie wollen sich nicht verändern und haben angst zu Zyniks, zu Erwachsenen zu werden. Um sich ihre Kindheit und Jungend zu bewahren, und so ihre geistige Neugier und ihren Wissensdrang sind in den Pan Gemeinschaften sexuelle Beziehungen verboten und unter Strafe gestellt. Wer erwachsen wird, wird aus den Gemeinschaften verbannt, denn die Pubertät zerstört das Innere Gleichgewicht und man glaubt in den Pan Gemeinschaften, dass die Hormone einen nach und nach zu einem Zynik werden lassen. Dennoch haben sich die Kinder seit dem Sturm verändert und besondere Fähigkeiten, Alterationen, erworben, die jeden zu etwas besonderem machen, bis er erwachsen wird und diese Fähigkeiten langsam wieder verloren geht.
Im Gegensatz dazu stehen die Zyniks. Sie haben anders als die Pans, durch den Sturm ihre Erinnerungen, ihre Identität und somit ihre Werte und Moral verloren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nicole W. - lilstar.de TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 7. Januar 2011
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Der zweite Band der Alterra-Trilogie ist noch besser und spannender als es der erste schon war. Der zweite Teil knüpft direkt ans Ende des ersten Teils an, es geht schnell weiter und man ist schnell wieder mitten im Geschehen. Die Gemeinschaft der Drei, die immer noch aus Matt, Tobias und Ambre besteht, ist immer noch auf der Suche nach Antworten. Zusammen brechen sie auf nach Süden ins Reich der Königin um zu Erfahren, was es mit den Geschehnissen auf der Welt auf sich hat, was weiter geplant ist und warum die Königin hinter Matt her ist.
Auf ihrer Reise treffen sie auf weitere Pan-Gemeinschaften und noch mehr fantastischen und beängstigenden Kreaturen.

Es geht hier noch phantastischer zu als schon im ersten Band. Maxime Chattam kreiert eine fantasievolle neue Welt, mit vielen unheimlichen, phantastischen Wesen. Die Handlung ist nicht wirklich vorhersehbar, wie es viele andere Jugendbücher ja oftmals sind. Für ein Jugendbuch finde ich dieses übrigens auch recht brutal. Ich würde eher von einem Buch für jung gebliebene Erwachsene sprechen, das trifft es wohl eher.
Einige Fragen, die sich im ersten Band ergeben haben werden in diesem zweiten beantwortet, die meisten allerdings, sowie viele neue, leider noch nicht, da werden wir uns bis zum dritten Band gedulden müssen, der aber glücklicherweise bereits noch in diesem Jahr erscheinen wird.

Insgesamt eine sehr gelungene Fortsetzung und ich kann es kaum noch erwarten den finalen Teil endlich in den Händen halten zu können.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Buchmacherin am 10. März 2015
Format: Gebundene Ausgabe
Maxime Chattam ist mit seinem zweiten Alterra-Band gelungen, was oft in die Hose geht: Die Geschichte setzt sich abenteuerlustig und konsequent fort, ganz ohne Spannungslöcher. Auf ihrer beschwerlichen Reise in die Tiefen dieser neuartigen Welt konfrontiert der Autor seine Protagonisten nicht nur mit halsbrecherischern Mannövern, sondern auch mit den Problemen des Erwachsenwerdens sowie Fragen nach der Verantwortlichkeit für das eigene Leben und das der Mitmenschen und Umwelt. Was passiert mit den Pans, wenn sie ein bestimmtes Alter überschritten haben? Was bedeutet es, erwachsen zu werden? Wie können die Menschen ein friedliches Miteinander gewährleisten? Können sie das überhaupt? Welchen Stellenwert hat die Natur noch in unserem Leben? Die zahlreichen pädagogischen Aspekte dieser Reihe werden flüssig in den Handlungsverlauf eingewoben und machen sie zur perfekten Lektüre für Heranwachsende, aber auch für etwas betagtere LeserInnen.

In Band 2 Alterra – Im Reich der Königin wird der Leser stärker auf die Gemeinschaft der Drei gepolt. Der Situation angemessen machen die einzelnen Akteure eine deutliche Entwicklung durch, mal von Zweifeln zerfressen, mal von Mut erfüllt. Man vergisst fast, dass man der Stimme eines allwissenden Erzählers folgt, fühlt es sich doch eher so an, durch die Gedankenströme der Protagonisten zu schwimmen. Sehr schön wird der freundschaftliche und zart amouröse Aspekt der Freundschaft zwischen Ambre, Matt und Tobias herausgearbeitet. Angesichts all der Schrecken, die die jungen Freunde erleben, verfestigt sich das Band zwischen ihnen. Jeder fühlt sich für den anderen verantwortlich und leidet mit, wenn dem anderen etwas zustößt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen