oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Alternative 4
 
Größeres Bild
 

Alternative 4

1. April 2011 | Format: MP3

EUR 8,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 13,24, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
1
1:36
2
5:32
3
3:00
4
5:49
5
3:51
6
3:08
7
6:17
8
7:58
9
5:28
10
2:15
11
4:28
12
1:51
13
4:22
14
1:40

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. April 2011
  • Label: Peaceville Records
  • Copyright: 2003 Peaceville Records
  • Gesamtlänge: 57:15
  • Genres:
  • ASIN: B004TY526K
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 36.902 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 8 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thofrock on 2. Mai 2005
Format: Audio CD
Auf die Idee zu dieser Rezension kam ich angesichts der vor 3 Wochen erschienenen Live-DVD "Were you there", die Amazon erstaunlicherweise bis heute nicht anbietet. Und so geil diese DVD sich auch präsentiert, sie hat einen fatalen Fehler. Es ist nicht ein einziges Stück aus "Alternative 4" enthalten. Den Grund müssen wir nicht lange suchen. Bassist Duncan Patterson, der die Hälfte des Albums geschrieben hatte, stieg nämlich danach aus. Ebenso wie Drummer Shaun Stells, dessen überragender Einfluß auf dieses Album während der Promo überschwenglich gelobt wurde. Nun denn, auch wenn Meister Cavanagh dieses Album heute totschweigt, ist es unerreicht. Die Band, die seinerzeit mal in der Black Metal Schublade gesteckt hatte, schloss mit diesem keyboardintensiven Konzeptalbum ihre Wandlung zum floydbeeinflußten Giganten für theatralische Rockmusik ab. Das Konzept versteh ich zwar eher nicht, aber die Band gab als Initiator der thematik einen Roman des britischen Schriftstellers H.P.Lovecraft (oder so ähnlich) an. Und die 4. Alternativen, um die es geht, mutet eigentlich etwas durchgeknallt an. Aber auch das paßt irgendwie ins Programm. Allein das Intro ist eines der besten, die mir je begegnet sind (we are just a moment in time/blink of an eye/a dream for the blind/visions of a dying brain/i hope you don't understand), und es ragt direkt in die Übernummer "fragile dreams", in der einzigartige Streicher durch den Song jagen. Mit "Empty" folgt gleich der nächste hammersong, bevor es dann etwas besinnlicher und spährischer wird.Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stephan Schwärter on 24. März 2007
Format: Audio CD
Der Nachfolger von "Eternity" ist sehr sehr gut geworden. Das zum Anfang. Von Doom- und Death-Metal hat sich die Musik nun völlig gelöst,rockig ists aber immer noch.

Der Intro-Song "Shroud of False" ist schon ein Vorgeschmack darauf, was auf dem Album kommen wird. Ein Mix von ruhigen Passagen (oft mit Piano) mit rockigerem. Und alles getragen von einer zart-zerbrechlich, aber auch kräftig wirkenden Gesangsstimme.

"Fragile Dreams" ist ein sehr rockiges Stück, das langsam anfängt,dann aber immer treibender und schneller wird: Genial!

"Lost Control" ist einfach nur wunderschön. Zart,von Piano begleitet, zerbrechlich und todtraurig. Ein Albumhighlight.

"Inner Silence" ist herrlich verträumt. Wieder vom Klavier begleitet und sehr fragil. Wunderwunderschön.

"Feel" ist teilweise rockiger und wird von einer Orgel begleitet. Der Song hat eine schöne Melodie und wird von einem gequältem Schrei unterbrochen. Gänsehaut pur.

"Alternative 4" ist ein Album voller Gefühle, wunderschöner Songs und dem Mix von Langsam und Schnell. Und über allem steht der herrliche Gesang. Einfach genial. Erneut ein Album für Leute, die schöne Musik, mit geilem Gesang und ein feines Artwork obendrein, wollen. Mein Tipp: KAUFEN!

Anspieltipps:

- Fragile Dreams

- Lost Control

- Feel
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Chris Bayer on 26. Juli 2011
Format: Audio CD
... diese Aussage klingt eigentlich wie ein Widerspruch, trifft aber dennoch den Kern.

Anathema verkörpern sowohl atmosphärischen Doom-Metal als auch melancholisch-weichen Independent-Rock und sind in dieser Kombination einfach unglaublich.

Die atmosphärische Dichte des Albums ist insbesondere der Tatsache zu verdanken, dass die harten Gitarren etwas in den Hintergrund gedrängt wurden und dafür verstärkt mit Klavier und Streichinstrumenten gearbeitet wurde. Alles geschieht mit einer unglaublichen Leichtigkeit. Bezeichnend dafür ist gleich der sanfte Opener "Shroud Of False" der nur mit Klavier und Gesang auskommt - die Stimme von Vincent Cavanaugh geht hier dirket unter die Haut.

Aber auch die anderen Songs, insbesondere "Fragile Dreams", "Empty", "Re-connect", "Inner Silence" und "Feel" sind besonders hervorzuheben, obwohl man damit eigentlich den anderen Songs unrecht tut - alle Tracks sind ohne Ausnahme hörenswert.

Fazit: Wer eine besondere Band weitab vom radiotauglichen Mainstream erleben möchte, ist bei Anathema goldrichtig. 5 Sterne!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mikael Akerfeld on 20. März 2006
Format: Audio CD
Anathema - eine Band, die ich erst mit "Alternative 4" kennengelernt hab und mich sofort verliebt hab. Diese Achterbahnfahrten - mal ruhige Musik mit gesungen oder gesprochenen Texten, unterlegt mit leisen Klavierklängen - und dann wieder schnell gesungene Passagen, mit schneller, unruhiger Musik - das sind große Gefühle!
Düstere Lyrics, klar gesungen, ohne Hektik eingespielt, jeder Song perfekt ins Konzept passend, kein überflüssiges Stück.
Zwar treten die Bonustracks aus der Reihe, folgen nicht ganz dem Konzept, aber überzeugen auf ganzer Linie. Besonders "Better off dead" ist der Hit des Albums. Ein ruhiger Klaviersong, mit einem düsteren, depressiven Text - gesungen von einer wunderschönen Frauenstimme.
So muss Musik sein.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden