MSS_ss16 Hier klicken Sport & Outdoor 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Amazon Weinblog saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen5
4,4 von 5 Sternen
Format: Broschiert|Ändern
Preis:19,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Februar 2011
Dieses Buch gehört zu den UTB-Reihen basics und Bachelor-Bibliothek und soll Lerngrundlage für das Prüfungsfach Alte Geschichte sein.
Struktur
Der Band verfügt über ein sehr ausführliches Literaturverzeichnis, das den Überblick erleichtert.
- Alte Geschichte in Gegenwart und Zukunft (Was ist Geschichte, was ist Alte Geschichte, Zweck der Alten Geschichte, Geschichte des Fachs)
- Die Quellen der Alten Geschichte und ihre Hilfs- und Nachbarwissenschaften (Einleitung, Philologien, Epigraphik, Papyrologie, Numismatik, Archäologie)
- Arbeitstechniken und Darstellungsformen (Grundlagen, Quellenrecherche, Literaturrecherche, EDV-gestützte Recherche, Materialbewältigung, Darstellungsformen Vortrag, Referat, Protokolle, Rezensionen, wissenschaftliche Arbeit, bibliografische Angaben und Zitierregeln)
- Spezielle Zugangsweisen (Chronologie, Historische Geographie, Prosopographie, Historische Anthropologie)
Studium und Beruf (Sprachliche Voraussetzungen für das Studium, Fächerkombinationen, Lehrveranstaltungsformen, Stundenplan, Selbststudium, Bibliotheken und ihre Benutzung, Computer und Internet im Studium, Prüfungen, Berufsmöglichkeit in Wissenschaft, Lehramt, fachspezifischen und fachnahen Berufsfeldern und Praktika)
Ein Literaturverzeichnis über den gesamten Stoff, ein Glossar, ein Sachregister und ein Bildnachweis runden den Band ab.
Zu jedem Kapitel gibt es einen farbig unterlegten Überblick, Aufgaben zum Selbsttest (leider ohne Lösungsteil) und ein Literaturverzeichis.
Wichtige Begriffe, Tipps und zusätzliche Infos sind farbig hervorgehoben. Informative Abbildungen und Grafiken ergänzen den Text. Randbemerkungen erleichtern den Überblick. Für Inhaltsverzeichnis und Anhang hätte jedoch ein größerer Schriftgrad gewählt werden müssen.
Der Text ist auch für interessierte Laien leicht verständlich. Er kann daher auch für einschlägige Kurse der Erwachsenenbildung, Kurse für begabte SchülerInnen u. ä. eingesetzt werden.
Der Band ist eine optimale Einführung in Lehrveranstaltungen zur Einführung in das Fach und das Proseminar Alte Geschichte, seinen angestrebten Zuweck erfüllt es daher voll und ganz. Positiv hervorzuheben ist das Eingehen auf Anforderungen in Studium und Beruf sowie Berufsmöglichkeiten. Allerdings wird auf Berufsalternativen trotz der schlechten Berufsaussichten für AlthistorikerInnen bewusst nicht eingegangen. Ein Praktikum lohnt sich aber nicht immer. Wenn das Praktikum nur schlecht oder gar nicht bezahlt wird, soll man auf das Praktikum verzichten und notfalls auf andere Berufe ausweichen. Es gibt außerdem fast keine Praktika für (angehende) AlthistorikerInnen. Einblicke in die Tätigkeit kann man auch in fachnahen Tätigkeiten erhalten.
Für die politische Geschichte ist der Band 'Die Antike' von Dr. Blum angekündigt. Damit wäre der Stoff der Studieneingangsphase des Studiums der Alten Geschichte komplett abgedeckt.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2015
Blum und Wolters bieten mit ihrer Einführung eine gute Basis für das Entdecken der Alten Geschichte als facettenreichem Forschungsgebiet. Dabei bietet es sich aufgrund seiner guten Lesbarkeit sowie der Erklärung von Fachtermini nicht nur Studienbeginnern, sondern ebenso aufgrund weiterführender Kapitel sowie Literaturhinweisen fortgeschrittenen Studenten als Wiederholung an.
Als Einstieg dient eine Definition des Faches, die auf besondere Problematiken, wie die Periodisierung, den Raum, die Quellenarmut und nicht zuletzt den "Sinn" der Alten Geschichte eingeht. Darauf folgt ein kurzer, aber lesenswerter Durchgang durch die Forschungsgeschichte. Im nächsten Kapitel wiederum widmen sich Blum und Wolters den Quellen der Alten Geschichte sowie den daran anknüpfenden Hilfs- und Nachbarwissenschaften. Als Abschluss jedes Unterkapitels folgt ein fundiertes Literaturverzeichnis, das zum Vertiefen des jeweiligen Gegenstandes anregt. Das dritte Kapitel befasst sich darauf mit einer Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten. Hierbei werden neben der Quellenrecherche, dem Bibliographieren und der Deutung alle wichtigen Arbeitstechniken und daran anschließend Darstellungsformen (Exzerpt, Rezension, Hausarbeit) aus dem Studienalltag eines Althistorikers beschrieben. Im folgenden Kapitel, "Spezielle Zugangsweisen" genannt, folgen in gewohnter Weise (siehe Kapitel 2) Einführungen in Chronologie, Historische Geographie, Prosopographie und Historische Anthropologie, wobei ihre Frageansätze und ihr methodisches Werkzeug zunächst erläutert und in einem weiteren Schritt exemplarisch verdeutlicht werden. Das fünfte Kapitel hingegen thematisiert sowohl das Studium selbst mit Verweisen auf dessen sprachliche Voraussetzungen, Fächerkombinationen und Struktur als auch mögliche berufliche Perspektiven in den üblichen Berufszweigen (Lehramt, Archivdienst, Lektorat, Öffentlichkeitsarbeit). Schließlich erwecken ein nach Themen sortiertes, aktualisiertes Literaturverzeichnis, ein Glossar sowie ein Sachregister den Eindruck eines runden Abschlusses.
Blum und Wolters bieten mit dieser Einführung ein gut leserliches Kompendium zum Studium der Alten Geschichte, das insbesondere durch seine Komprimierung, Strukturierung und nicht zuletzt Leserlichkeit hervorsticht. Des Weiteren brilliert sie aufgrund ihrer wohl eingesetzten Exempla, welche die Darstellung an keiner Stelle trocken oder missverständlich erscheinen lassen. Daneben sorgen die etymologisch erklärten Fachtermini für ein reflektiertes Aufnehmen und Anwenden dieser Begriffe. Ein kleines Manko hingegen besteht in den teilweise lieblosen Fragen als Wiederholung zu den vorangegangenen Darstellungen, da sie in der Regel einfach überblättert werden. Ein letzter Kritikpunkt gilt schließlich der stellenweise nicht augenscheinlich sinnvollen Bebilderung (S.229, 238).
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Oktober 2014
Hier wird nacheinander alles aufgezählt, was man als Student über die antike Geschichte wissen sollte. Anschaulichkeit kommt in diesen Buch nicht zu kurz, denn hier wird viel mit Bildern und Seitenanhängen zur besseren Verständnis gearbeitet, sodass ich den kauf für jene empfehlen würde, die Geschichte studieren und ein Werk suchen, dass einen an die Hand nimmt und durch die Antike führt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2011
Man bekommt viel an Sekundärliteratur empfohlen. Dieses Buch deckt viele Bereich für ein Fachsemester der Alten Geschichte ab. Leider erfährt man durch den normalen Stoff an einer Uni mindestens genauso viel, wenn nicht mehr. Ich habe das Buch nur ein einziges Mal verwendet und dennoch waren meine Zensuren gut. Ich würde als Student mein Geld lieber in etwas Anderes investieren.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 2010
Dieses Buch sollte die Grundlage für jeden Studenten der Geschichte mit dem Schwerpunkt der "Alten Geschichte" sein - es gibt einen guten Überblick und gute Tipps.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden