Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 9,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des passenden Audible-Hörbuchs zu diesem Kindle-eBook.
Weitere Informationen

Als ich vom Himmel fiel: Wie mir der Dschungel mein Leben zurückgab Kindle Edition

4.6 von 5 Sternen 53 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99

Länge: 296 Seiten Optimiert für größere Bildschirme.
  • Aufgrund der Dateigröße dauert der Download dieses Buchs möglicherweise länger.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Mitreißend geschrieben.«, Express, 10.04.2011

»In ›Als ich vom Himmel fiel‹ erzählt Juliane Koepcke fesselnd von dem Absturz und ihrer ungewöhnlichen Kindheit.«, Financial Times, 17.03.2011

»Juliane Koepcke wurde eins der bekanntesten Mädchen der Welt.«, Stern

Kurzbeschreibung

»Ich entkam dem Tod gleich zweimal.«

Juliane Koepcke findet nach vier Jahrzehnten die Kraft, von dem Absturz zu erzählen, den sie wie durch ein Wunder überlebte, und davon, was ihre ungewöhnliche Kindheit in der Wildnis sie lehrte. Und wie der Einsatz für den Urwald zur lebenslangen Aufgabe für sie wurde.

»Für mich war der Dschungel nie eine grüne Hölle, sondern der Ort, der mich am Leben hielt.« Es sollte der Beginn der Weihnachtsferien sein – und endete für 91 Menschen mit dem Tod: Flug 508, der am 24. Dezember 1971 über dem peruanischen Regenwald abstürzte. Nur die damals 17-jährige Juliane, die neben ihrer Mutter in der Maschine saß, überlebte. Zwei Jahre hatte Juliane mit ihren Eltern im Dschungel gelebt und alles über den Urwald gelernt. Mitreißend erzählt sie jetzt erstmals ihre eigene Geschichte: von dem Paradies ihrer Kindheit unter lauter Tieren. Davon, wie der tropische Regenwald für sie zur Schule des Überlebens wurde. Und wie sie heute als Biologin und engagierte Umweltschützerin hilft, dieses Wildreservat zu bewahren.
Zum Buch

* Näheres zum Autor
* Buchcover - 577 kb
* In den Warenkorb
* VZ
* weitere Dienste
*

Hörbeitrag aus der »Klassik Radio Lesezeit«


Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 17776 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 296 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3890293891
  • Verlag: Piper ebooks; Auflage: 11 (31. März 2011)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B004WSQA2I
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 53 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #19.156 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Es ist nicht neu, dass Traumas oder schwere Erlebnisse oft ein halbes Leben brauchen, bis sie für ihre Umwelt oder Umgebung sichtbar werden, oder diese Menschen sich trauen, damit in die offene Begegnung gehen und andere an ihrem Schicksal teilhaben lassen wollen. Juliane Koepcke tut dies nach 40 Jahren, nicht zuletzt, weil sie der Regisseur Werner Herzog schon vor 13 Jahren sehr behutsam mit ihrem tragischen Erlebnis konfrontieren sollte. Unter dem Titel "Schwingen der Hoffnung" hatte er gemeinsam mit der Autorin den Absturzort besucht und eine Doku-Film über den Flugzeugabsturz gedreht. Ihr Buch ist eine zutiefst berührende, erschütternde, auch traurige Lebensgeschichte, von einer Steh-Auf-Frau, die so unglaublich ist und dazu noch wahr ist, dass man es fast nicht glauben kann...

Sie erzählt von ihren Eltern, ihrem Vater, der sich in den fünfziger Jahren entscheidet, als Biologe in Südamerika zu arbeiten. Juliane Koepcke erzählt, unter welchen schwierigsten Bedingungen, dieser Mann damals sich aufmachte, um in jenem Land seinen beruflichen Traum zu verwirklichen, was ihm unglaubliche 1 1/2 Jahre Reisezeit abverlangte, unter Bedingungen, die man sich heute gar nicht mehr vorstellen kann. Denn damit beginnt ein Familienschicksal, eine Ehe eines Biologen-Ehepaares, dass sich in jene Gegend namens "Panguana" verlieben sollte, einer noch damals unberührten Amazonas-Regenwaldgegend in Peru, mit einer unglaublichen Tier- und Pflanzenwelt. Ihre Mutter ist Ornithologin, für die klar ist, dass sie entweder diesen Mann (ihren Vater) oder keinen heiratet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 96 von 99 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Die Lebensgeschichte von Juliane Koepcke habe ich mit großem Interesse gelesen, vor allem deshalb, weil sie sich mit meinem Lebensweg an einer Stelle gekreuzt hat. Fast zwei Jahre haben wir im Gymnasium Kiel-Wellingdorf zusammen die Schulbank gedrückt im Leistungskurs Biologie. Seit dem Abitur habe ich nichts mehr von Juliane gehört und freue mich, durch ihr Buch von ihrem weiteren Lebenslauf zu erfahren. Ihre Reaktionen während und nach dem Unfall, wie sie ihre Gefühle beschreibt und das traumatische Erlebnis in vielen Jahren verarbeitet, interessiert mich auch rein beruflich; ich bin evangelischer Pfarrer und habe oft Menschen ein Stück begleitet nach außergewöhnlich schlimmen Erlebnissen, vor allem in Einsätzen der Notfallseelsorge. Juliane beschreibt, wie Menschen sie begleitet hatten und ihr halfen, stark zu werden und ein Lebensziel zu finden: Den Schutz des Amazonasurwaldes. Ausgehend von der Beschreibung einer Reise von München in die Forschungsstation Panguana in Peru, die ihre Eltern gegründet hatten, erinnert Juliane Koepcke sich zurück, beschreibt den Unfall und den Weg allein durch den Urwald, erzählt ihre Rettung und ihr Leben bis heute. Sie erzählt auf eine bescheidene Art, sachlich, menschlich, freundlich, respektvoll von Tieren und Menschen und von der wunderbaren Natur im Amazonasurwald. Ich wünsche, dass Juliane Koepcke und ihr Mann zusammen mit allen Unterstützern erreichen, dass Panguana zu einem anerkannten Naturschutzgebiet wird und dass ihr Engagement das Bewusstsein aller Leser stärkt, wie lebenswichtig und welch ein wunderbarer Reichtum die Natur für die Menschen ist und dass wir sorgsam damit umgehen müssen.
Kommentar 63 von 68 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
...dieser Name weckte Erinnerungen in mir. Anfang 1972 hatte ich als knapp 8jähriger Knirps im Magazin "Stern", welches meine Eltern damals abonniert hatten, die Geschichte dieses Mädchens, welches einen Flugzeugabsturz über dem Amazonas-Regenwald überlebt hatte und anschließend tagelang durch den Dschungel lief, gelesen, ja geradezu verschlungen. Der Mut und Lebenswille der damals 17jährigen Juliane hatten mir so sehr imponiert, daß mir alleine bei dem Namen der Autorin auf dem Buchdeckel die Ereignisse wieder vor Augen waren und ich natürlich keine Sekunde gezögert habe, dieses Buch auf meine Weihnachtswunschliste zu setzen.
Am Heiligabend 2011 - exakt 40 Jahre nach dem Absturz der LANSA-Maschine, in der Juliane Koepcke mit ihrer Mutter gesessen hatte - habe ich dieses Buch dann bekommen und trotz des Weihnachtstrubels innerhalb von 2 Tagen gelesen.
Wer eine reißerische Geschichte über ein junges Mädchen erwartet, welches durch den Dschungel irrt und dabei von wilden Tieren und anderen Gefahren bedroht wird, könnte enttäuscht sein. Der Flugzeugabsturz und die anschließende 10-tägige Wanderung durch den Urwald stehen zwar im Zentrum des Buches, werden aber vollkommen sachlich und ohne jeden Pathos beschrieben.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 18 von 19 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen