Jetzt eintauschen
und EUR 1,80 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Als Zeuge der Zeit [Taschenbuch]

Arthur Koestler
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch --  

Kurzbeschreibung

27. Juli 2005
Die Autobiographie eines der schillerndsten Intellektuellen des 20. Jahrhunderts: Arthur Koestler, 1905 in Budapest geboren, war Autor, Journalist und Philosoph. Der Zionist und Kommunist wurde von der Gestapo gejagt und im spanischen Bürgerkrieg zum Tode verurteilt, während ihn Moskau später als Kalten Krieger beschimpfte. In seiner Autobiographie lotet er wie kein anderer die Grenzen im Jahrhundert der Extreme aus.

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Taschenbuch: 464 Seiten
  • Verlag: Fischer Taschenbuch Verlag; Auflage: 1 (27. Juli 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596161436
  • ISBN-13: 978-3596161430
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 12 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 719.273 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Arthur Koestler, 1905 in Budapest geboren, war Autor, Journalist und Philosoph. Er verfasste Essays, psychologische und naturwissenschaftliche Sachbücher und zahlreiche Romane. Weltberühmt machten ihn vor allem sein Spartakus-Roman "Die Gladiatoren" und sein Roman über die Säuberungswelle in der Sowjetunion "Sonnenfinsternis". Am 3.3. 1983 nahm sich Arthur Koestler in London das Leben.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
31 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erstklassiger Zeitzeuge 28. Juni 2007
Format:Taschenbuch
Wer liest eine Biographie von Koestler? Keiner kennt ihn, in den Buchhandlungen wird man angesehen, als hätte man nach einem alien gefragt. Nur Eingeweihte haben die "Sonnenfinsternis" gelesen und manch einer möchte dann vielleicht mehr über den Autor wissen. Dessen Autobiographie liest sich selbst wie ein Roman. Zuerst aus gutbürgerlichen Verhältnissen stammend, dann als Kind den Ruin der Eltern mitbekommend, Mitte 20 einer der bestbezahlten Journalisten Deutschlands, Bestsellerautor. Seiner Heimat Österreich-Ungarn entwurzelt, in Deutschland auch nie richtig zuhause, frankophil, ein heimatloser Europäer. Ebenso verläuft seine politische Orientierung im Zick-Zack.

Natürlich schreibt Koestler spannend über sich selbst. Was das Buch aber so besonders wertvoll macht, ist der Einblick in den Beginn des 20. Jahrhunderts. Die Gründung Israels, der Aufstieg der Nazis, der Kommunismus in den verschiedenen Ländern Europas und die Nachkriegszeit.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein hervorragender Erzähler beschreibt die Zeit 10. Mai 2012
Format:Broschiert
Arthur Köstler ist nicht "nur" Zeitzeuge, er ist ein hervorragender Erzähler, der das Erlebte praktisch beschreibt. Und was hat er nicht alles erlebt : er beschreibt die Armut der Jugend in Wien, dann den Versuch, nach Palästina zu gehen, dann seine glamouröse Tätigkeit in Berlin, bei Ullstein, den Beginn seiner Tätigkeit für die KPD, die Weiterentwicklung im Apparat und seine Zweifel...
Große Personen der Zeitgeschichte kreuzten seinen Weg, große Ereignisse (z.B. die politische Situation in Deutschland 1932/33 oder den spanischen Bürgerkrieg ) hat kaum jemand besser nachvollziehbar gemacht. Ein genialer Erzähler, ein großer Analytiker, der immer wieder hinter die Kulisse der Geschehnisse schaut - dieses Buch ist ein Tipp für alle, die sich für die Geschichte der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts interessieren.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar