Gebraucht kaufen
EUR 7,99
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Shoppers-Paradise
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Guter Zustand. Normale Gebrauchsspuren. Dieser Artikel wird direkt von Amazon versendet. Der komplette Kundenservice erfolgt durch Amazon.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Alptraum in Pink Taschenbuch – 2000


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 2000
"Bitte wiederholen"
EUR 0,18
9 gebraucht ab EUR 0,18
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 210 Seiten
  • Verlag: Europäische Verlagsanstalt (eva) (2000)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3434540164
  • ISBN-13: 978-3434540168
  • Größe und/oder Gewicht: 19,3 x 10,9 x 1,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 843.321 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Alptraum in Pink

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Heimat zu Hause am 28. Februar 2003
Das Buch ist der 2. Band der 21 Bände umfassenden Travis McGee-Reihe. McGee verlässt seine Hausboot Busted Flush in Florida, um die mysteriösen Umstände beim Tod eines Mannes in New York zu erkunden. Mehr wird nicht verraten. Im Gegensatz zu den meisten anderen McGee-Romanen lässt sich die Story recht langsam an, dafür gibt es dann später Spannung satt. Und wieder ist das Buch eine Reise in das Böse hinein, und die Ruhe am Anfang ist nicht mehr als die Ruhe vor dem Sturm, die Stille im Auge des Tornados.

Das faszinierende an den McGee-Romanen ist, dass MacDonald einen nachdenklichen und tatkräftigen Helden geschaffen hat (McGee bezeichnet sich selbst als Romantiker), der die Stories nicht einfach durchlebt, sondern dabei Hintergründe und Abgründe des Lebens aufzeigt, insbesondere das Leben in den USA in der 2. Jahrhunderthälfte. Bewundernswert sind dabei die immer wieder eingestreuten kurzen Reflektionen, die das allgemeingültige an den jeweiligen Situationen erhellen. Durchaus vergleichbar mit Michel Houllebecq (v.a. Kampfzone) wird damit eine Tiefe geschaffen, die mir bei Krimis nur noch von Simenon bekannt ist. Toll ist, wie diese Betrachtungen in die Stories eingewoben sind, sie stören nicht, sind nicht aufgesetzt, sondern treiben die Handlung geradezu voran. Besonders gelungen ist das bei Trav's Reflektionen bei Dialogen. Das ist meisterhaft im Vergleich zu dem oft bemüht und aufgesetzt wirkenden "Tiefgang" vieler anderer Krimis, z.B. bei Mankell. MacDonald skizziert das moderne Leben fast nebenbei.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von nrschmid TOP 1000 REZENSENT am 6. August 2008
Verifizierter Kauf
Diesmal hat es der Bootsbesitzer und selbsternannte Privatdetektiv Travis McGee mit einem besonders fiesen Gegner zu tun, bei dem sogar James Bond bunte Alpträume und kalte Füße bekäme.

Mit einer ordentlichen Portion Interesse verfolgt man den Fall - und beobachtet fasziniert, wie es dem Helden gelingt, Licht ins Dunkel dieses Falles zu bekommen und sich aus den Fängen der Bösen zu befreien. Diesmal scheint es für McGee nämlich fast aussichtslos zu sein, so übermächtig böse ist der Gegner.

Schade, dass man die geplante Neuauflage ALLER Romane John MacDonalds nach nur drei Bänden vorzeitig wieder beendet hat: die Bücher sind zwar zwischen 1950 und 1986 erschienen, vom Datum her haben sie also schon einige Jahre aufzuweisen - aber sie sind aktuell, modern und haben nicht die kleinste Spur Patina. Man verfolgt die Wendungen, ist gespannt, taucht ein in eine andere Welt - was kann man mehr von einem (noch dazu gutgeschriebenen) Roman erwarten?

Greifen Sie zu und kaufen Sie dieses Buch, oder einen der anderen Bände dieser Serie; Sie werden es nicht bereuen. Im Gegenteil, Sie werden vielleicht - wie ich - in Antiquariaten nach den anderen Büchern dieses Autors suchen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden