oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Alphatier
 
Größeres Bild
 

Alphatier

25. April 2014 | Format: MP3

EUR 7,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 12,79, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
1
3:09
2
4:07
3
6:24
4
4:40
5
2:58
6
4:49
7
4:04
8
4:15
9
4:32
10
6:13
11
6:06
12
5:10

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 25. April 2014
  • Erscheinungstermin: 25. April 2014
  • Label: Kunstflug
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 56:27
  • Genres:
  • ASIN: B00JPCUVGC
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (108 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.568 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

25 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von André on 27. April 2014
Format: Audio CD
Ja, der Westernhagen der 70er-Anfang 80er; der war eine Klasse für sich, unabstreitbar.. anschließend wurde er Ende der 80er für die nächsten 10 Jahre Deutschlands größter Rockstar der machen konnte was er wollte und auch dementsprechend Platten rausbringen konnte, weil er unantastbar war.. da finden sich Kuriositäten wieder wie: "Der Chor der Blöden" (1989-Halleluja); "Vater unser", "Neger"- (1992-Ja Ja) "Ich brauch' ne Frau", "Superstar" (1994-Affentheater).. Platten gut ausbalanciert zwischen Mainstream( z. B.: " Es geht mir gut", "Willenlos") und eigentlich alternativen Songs (wie oben erwähnt).. und plötzlich tritt nach der "Radio Maria-Tour" dieser deutsche Megastar von der großen Bühne ab...und dann??.. ja dann kommt er 2002 zurück mit dem grandiosen Album "In den Wahnsinn" und anschließend war alles schwarz..... bis nun dieses Album am Freitag raus kam.
Ich hatte mit Marius schon abgeschlossen: zu plakativ und vorhersehbar nahe am Schlager gebaut war das Album "Nahaufnahme". Das Album "Williamsburg" wartete mit all seinen ausgezeichneten amerikanischen Musikern (von denen keiner außer -Kevin Bents- hier spielt) mit zu laschen Kompositionen und Texten auf. Und nun muss ich mich dazu bekennen, dass "Alphatier" ein Knaller ist. Und dennoch(oder gerade deshalb) ergeben alle negativ Rezensionen für mich einen Sinn: Der Gesang sowie die Musik klingen "schräg". "Man hört Gitarre, Schlagzeug und "sonstige Instrumente" er solle sich an den Stil der 80er halten (nicht wirklich oder?
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
26 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marco Bode on 27. April 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
....da ich sehr überrascht bin, dass es so viele negative Stimmen gibt.
Anfang April war ich in Hannover bei der Vorstellung des Albums dabei und war damals total positiv beeindruckt!
Ich empfand das Konzert so, als ob man wieder den jungen/alten MMW erlebt.
Auch ich hatte mich für ein paar Scheiben von ihm abgewandt!
Aber diesmal....., ja genau.........., deshalb bin ich vor langer Zeit mal Westernhagen Fan geworden!
JETZT kommt er auch wieder "ehrlich" für mich rüber......und das mit rotzigen Texten und guter Rock Musik.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von QWER43 on 26. April 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Dank Amazon bekam ich das neue Album gleich am Erscheinungstag und bin absolut begeistert.
Nach dem ersten Hören blieben schon einige Nummern hängen, gerade "Clown", "Halt mich noch einmal" oder "Verzeih" überzeugten mich gleich von der guten Qualität des neuen Albums und verursachten langanhaltende Ohrwürmer. Nach mehrmaligen Hören nun schätze ich Alphatier als Gesamtwerk. Tatsächlich gefällt mir hier nahezu jeder Song, das hatte ich früher auch bei Westernhagen eher selten. Einige Stücke hervorzuheben ist daher schwierig, aber, soviel sei gesagt, ich bin nicht der Meinung, dass die Nummer "Alphatier" die stärkste des Albums ist. Als eher radiotauglich schätze ich beispielsweise "Halt mich noch einmal" ein, ansonsten gebe ich einigen meiner Vorredner recht, die auch schon feststellten, Alphatier sei kein Hitalbum, dass zwangsläufig für die breite Masse gemacht sei. Musikalisch, sowie inhaltlich besticht das Album durch eine großen Vielfalt, rockige Nummern, wie "Hereinspaziert", folgen gefühlsvolle Liebesballaden, wie "Engel, ich weiß..." oder gewaltige Hymnen mit Gänsehautgarantie, wie bei "Liebe (um der Freiheit willen)". Dabei gibt es sowohl anspruchsvollere, als auch einfachere Stücke, die Texte dazu muss und sollte man ab und zu mal nachschlagen, in der Tat singt Marius hier des Öfteren leicht unverständlich, was bei den Rocknummern aber natürlich dazu gehört.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
24 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Blagger TOP 500 REZENSENT on 30. April 2014
Format: Audio CD
Okay, Westernhagen hat also ein neues Album: "Alphatier". Das Ding ist ziemlich sperrig und speziell geworden, in jedem Fall alles andere als netter, radiotauglicher Mainstream: aggressive, harte Rockarrangements, teilweise extreme Gesangsparts - von zornigem Geschrei bis hin zur überbetonten Kopfstimme - und engagierte Texte. "Alphatier" provoziert und polarisiert, das zeigen auch die Meinungen zu dieser CD, die selten ausgewogen und differenziert sind, sondern zumeist entweder überschwänglich begeistert oder abgrundtief enttäuscht. Ich finde, das muss auch so sein: man kann ein derart ungewöhnliches Album schwerlich "geht so" finden, das ist mehr eine Frage von "love it or hate it".

Ich persönlich würde zwar das Wort "hassen" in dem Zusammenhang nicht verwenden, möchte mich aber doch klar positionieren: mir sagt "Alphatier" überhaupt nicht zu. Das hat gleich mehrere Gründe: erstens nervt mich Westernhagens Gesang, der leider mit dem Leistungsvermögen seiner Stimme überhaupt nicht zusammenpasst. Phasenweise verstehe ich die Texte gar nicht, was mir bisher eigentlich nur bei Herrn Grönemeyer regelmäßig passiert ist. Bevor jetzt die Empörung der Fans losbricht: vermutlich würde Westernhagen selbst unterschreiben, dass er nicht zu den größten Stimmakrobaten gehört. "Nicht schön, sondern geil und laut" - diese Zeile aus dem ollen Pfefferminz-Track "Mit 18" war im Zusammenhang mit Alphatier schon öfters zu lesen. Nicht schön und laut finde ich das auch, nur leider so gar nicht geil...

Dann finde ich die Abmischung der CD misslungen - die Stimme zu weit hinten und mit zu viel Hall, dementsprechend die Gitarren überwiegend zu dominant im Vordergrund.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden