Almost Human 2014

Amazon Instant Video

In HD erhältlich
PIN erforderlich
(24)
Trailer ansehen

Der von Aliens entführte Mark kehrt zur Erde zurück. Doch er hat sich verändert ? aus ihm ist etwas Unmenschliches geworden.

Darsteller:
Graham Skipper,Josh Ethier
Laufzeit:
1 Stunde, 19 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Almost Human

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Horror
Regisseur Joe Begos
Darsteller Graham Skipper, Josh Ethier
Nebendarsteller Vanessa Leigh, Susan T. Travers, Anthony Amaral III, Michael A. Locicero, Jami Tennille, Chuck Doherty
Studio Channel 83 Films
Altersfreigabe Freigegeben ab 18 Jahren
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von toddywarez TOP 1000 REZENSENT am 23. Juli 2014
Format: Blu-ray
aber eben nicht in Horrorfreaks und Horrorgegner - sondern in echte Zuschauer (1 und 2 Sterne) und Label-Rezensenten, die Ihr Produkt mit vielen tollen getricksten Rezensionen an den Mann oder die Frau bringen wollen (4 und 5 Sterne). Tatsächlich handelt es sich hier um einen ganz und gar unterdurchschnittlichen B-Movie eines wenig talentierten Regisseurs mit ebenso talentfreien Darstellern, dürftiger Story, schlechter Umsetzung und der fast schon zwangsläufig miesen Synchronisation ins Deutsche!
Zum Glück schaffen es die Label-Rezensent nicht, Ihren großmundig zum Genre-Highlight beförderten Mist auf allen Plattformen zu pushen. Es gibt also zahlreiche Möglichkeiten, sich die Meinung von reelle Kritikern zu Gemüte führen zu können und das sollte man auch unbedingt tun, bevor man diesen Film käuflich erwirbt oder kostenpflichtig aus der Videothek seines Vertrauens entleiht. Wer auf einen guten Horrorfilm hofft, wird das Investieren seines hart erarbeiteten Geldes schnell bereuen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von dvd-sucht TOP 1000 REZENSENT am 4. Juli 2014
Format: Blu-ray
Nachdem ich mir heute den Film Omnivoros – Das letzte Ma(h)l angesehen habe, folgt nun mit Almost Human der zweite Streich aus dem Hause Mad Dimension. Auch hier bekommen wir wieder ein Erstlingswerk zu sehen, diesmal vom amerikanischen Regisseur Joe Begos. Dieser schuf die Mischung aus Sci-Fi und Horror im Jahre 2012 – und das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen.

Die Geschichte im Film dreht sich um Mark, der vor zwei Jahren verschwunden ist. Er ist einfach vor den Augen seines Freundes Seth in einem Lichtblitz verschwunden, der plötzlich aus dem Himmel kam. Niemand hat eine Erklärung was passiert ist, alle glauben es sei tot. Sogar über Außerirdischen wird gemunkelt. Dann plötzlich, nach so langer Zeit, ist Mark wieder da. Zwei Jäger finden ihn verwirrt im Wald und bringen ihn zurück in die Zivilisation. Doch Mark ist verändert. Und er ist auf der Suche nach seiner Freundin Jen. Er will sie finden … koste es was es wolle.

Wer auf blutige Filme steht, ist hier genau richtig. Zwar erfindet der Film das Rad nicht neu, aber dennoch werden Fans des Genres hier gut unterhalten. Für ein Erstlingswerk bekommt der Zuschauer hier einen soliden Film geboten, der gut unterhalten kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frank Linden TOP 1000 REZENSENT am 3. August 2014
Format: Blu-ray
1987: Nachdem sein verstörter Freund Seth bei ihm auftaucht und etwas von "Ihnen" erzählt die ihn verfolgen und einen Freund "gebeamt" haben beginnt der Albtraum für Mark Fisher und seine Freundin Becky.
Das von Seth beschriebene blaue Licht taucht auf und es kommt zu einem Stromausfall.
Dann ertönt ein Ohrenbetäubendes Geräusch und Mark wird ebenfalls ins Licht gebeamt.
2 Jahre später: Seth und Becky haben seit dem Vorfall nicht mehr miteinander gesprochen und leben ihre eigenen, traumatisierten Leben.
Dann kommt es wieder zu Stromausfällen und Seth ahnt schlimmes.
Tatsächlich taucht Mark wieder auf.....allerdings ist er nicht mehr der selbe.
Er ist ein Alien-Mensch Hybrid der nur zwei Ziele hat: Menschen zu töten und selbige zu Hybriden zu machen.
Zudem ist Becky sein primäres Ziel um sie als lebendigen Brutkasten zu nutzen.
Kann Seth seinen ehemaligen besten Freund aufhalten und die Alien-Invasion stoppen?

Das ist mal eine positive Überraschung....
Im 80er Jahre Retro-Stil gehaltener Alien-Splatter der gelungenen Art.
Durchweg spannend, atmosphärisch und mit guten Darstellern gesegnet entwickelt sich Almost Human mit fortlaufender Dauer zu einem kleinen Geheimtipp für Freunde der härteren Alien kost.
Das ganze erinnerte mich ein wenig an "Vergeltung" der ebenfalls hart daherkommt und auch optisch Ähnlichkeiten aufweist...zumindest vom Setting her.
Die Dialoge sind okay und der Soundtrack passend.
Die Goreszenen sind teils recht derbe und allesamt anschaulich in Szene gesetzt.
Dafür das dies keine Big-Budget Produktion ist: Respekt!!
Die Darsteller machen ebenfalls einen guten Job und die deutsche Synchro ist gelungen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von nihilbaxter am 26. Juni 2014
Format: Blu-ray
Joe Begos Filmische verbeugung vor den 80er Jahren ( spielt auch in den 80ern ) ist eine gelungene Mixtur aus Die Körperfresser kommen, The Hidden-Das Unsagbar Böse, X-Tro & ganz am Rande noch Feuer am Himmel.

Begos schafft es trotz des offensichtlich minimalen Budgets eine rundum Leerlauffreie, einfache Sci-Fi-Horrorstory ernsthaft ohne viel tam tam auf die Beine zubringen mit den dazugehörigen handgemachten Special FX die nicht selten einfach erscheinen aber ihre Rabiate, teils Ekel bringende Wirkung nicht verfehlen. Zudem vollbringt er es , ähnlich wie John Carpenter damals , eine bedrohliche Atmo aufzubauen die direkt aus den 80ern stammen könnte..mit dazugehörigen Synthesizer-gedudel selbstverständlich und einigen verweisen auf Klassiker des Slasher Genre's wie Halloween.

Von seinen Darstellern darf man zwar keine Leistungen erwarten die irgendwie auch nur ansatzweise an den Oscar dran kommen, jedoch agieren sie auch nicht wie Unzähige andere Hölzern & einfallslos, eher bringen die Darsteller ( für ihre Mittel ) glaubhaft die Alien-Kleinstadt -Invasion auf den Punkt.

Kurzum eine düsterer , relativ Brutaler Zeitsprung back to the 80's der trotz der geringen Mittel immernoch aus der Masse der B- Movies heraussticht & jeden begeistern wird der Oldschool geblieben ist .

Kann man nur hoffen das eine Höher Budgetierte Fortsetzung verwirklicht wird, den hiermit hat sich der Regisseur deutlich bemerkbar gemacht!

P.S.
Der Hauptdarsteller könnte rein äußerlich der Ältere Bruder von Daniel " Harry Potter" Radcliffe sein - wenn schon kein Humor im Film ist, das brachte mich schon etwas zum schmunzeln .
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen