Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Januar 2007
Der österreichische Schauspieler Paulus Manker wird wohl wie kein anderer mit Alma Mahler-Werfel in Verbindung gebracht, inszeniert er doch schon seit gut 10 Jahren jeden Sommer Joshua Sobols Theaterstück "Alma - A show biz ans Ende".

Nun liest er also eine gekürzte Fassung von Oliver Hilmes' beeindruckender Alma-Biographie "Witwe im Wahn - Das Leben der Alma Mahler-Werfel". Hilmes' Buch war einer der großen Sachbuch-Bestseller 2004/2005 - und zwar mit Recht. Ihm gelang eine überaus spannende, sprachlich galante, historisch fundierte, amüsante wie nachdenkliche Lebensbeschreibung.

Paulus Manker nimmt sich der Textvorlage kongenial an. Mankers charmanter Wiener Tonfall verleiht Authentizität und seine Stimme ist so modulationsfähig, dass er jeder Person eine eigene Charakteristik verleiht. Man hat oft den Eindruck, als ob mehrere Sprecher am Werk seien. "Theater fürs Ohr..." So ist beispielsweise die Szene mit Elias Canetti und Fritz Wotruba im Taxi ein purer Genuss - ganz große Sprechkunst!

Kurzum: Fünf Sterne plus!!!
0Kommentar|21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Der Autor Oliver Hilmes führt dem Hörer, gesprochen durch den Schauspieler Paulus Magnus, das Leben der berühmtesten Liebhaberin und dubiosesten Künstlerwitwe des 20. Jahrhunderts vor Augen. Er liest aus der hart realitätsbezogenen Biografie Witwe im Wahn" und stellt damit eine der wohl umstrittensten Frauen des letzten Jahrhunderts vor. Alma Mahler Werfel muss als junge Frau unglaublich schön gewesen sein. Sie war bildschön und sehr schlank, später war sie ausgesprochen fett. Doch da lagen nicht nur die Ehen mit dem Musiker Gustav Mahler, dem Architekten Walter Gropius und dem Schriftsteller Franz Werfel, sondern auch die leidenschaftlichen Affären mit Gustav Klimt und dem eifersüchtigen, begnadeten Maler Oskar Kokoschka hinter ihr. Kokoschka, ihm ist ein Großteil des Hörbuchs gewidmet, konnte es nicht einmal ertragen, dass seine Geliebte mit anderen Menschen gesellschaftliche Kontakte pflegte. Resümierend muss man feststellen, dass eigentlich die Männer hauptsächlich unter ihr gelitten haben.

Ein großartiges Hörerlebnis.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2014
Wer gerne etwas über andere Menschen hört und liest kommt natürlich auf seine Kosten. Eine sehr egozentrische und widersprüchliche Frau. Es ist immer spannend und überraschend, wie die Personen in "Wirklichkeit" waren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2013
Für Musikfans mit Interesse an Künstlerbiografien ein interessanter Kauf. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 11
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

34,90 €
9,95 €