oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 7,25 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Allure: Der Roman meines Lebens [Gebundene Ausgabe]

Diana Vreeland , Ursula Wulfekamp
3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 22,80 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 3. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

März 2011
Diana Vreeland, 1906–1989, mütterlicherseits aus einer alten Familie der amerikanischen Hochfinanz stammend, die bis zu George Washington zurückreicht, war eine der einflussreichsten Modejournalistinnen des 20. Jahrhunderts. Sie begann ihre Laufbahn 1937 als Moderedakteurin und Journalistin bei Harper’s Bazaar. Carmel Snow, die Chefredakteurin, hatte die 31-jährige im Saint Regis Club tanzen gesehen. Zuvor hatte Vreeland, wie sie selbst sagt, den Weg von der Postdebütantin über das Partygirl zur Dame von Welt im Eiltempo zurückgelegt und nebenbei in London ein Dessousgeschäft für aristokratische Kundinnen betrieben. Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere war Diana Vreeland von 1962 bis 1972 Chefredakteurin der amerikanischen Vogue, in einem Jahrzehnt also, in dem sich Amerika künstlerisch und stilistisch endgültig von europäischen Vorbildern emanzipierte. Vreeland war sozusagen zwischen Warhol und Weißem Haus tätig. Jacqueline Kennedy, die sich in Mode- und Einrichtungsfragen ausgiebig von ihr beraten ließ, und Andy Warhol zählten zu ihren engen Vertrauten. Ihrer Kompetenz in Mode- und Stilfragen setzte Vreeland endgültig die Krone auf, als sie nach ihrem Ausscheiden bei der Vogue zur Kuratorin der Kostümabteilung des Metropolitan Museum in New York berufen wurde. Ihre 1984 in den USA erschienene Autobiographie, die wir Ihnen hier erstmals in deutscher Sprache vorlegen, ist witzig, geistreich, abgebrüht und aus kontinentaler Sicht einfach märchenhaft. Sie nur als flott zu bezeichnen wäre stillos. „Eine verführerische Mischung aus Baron Münchhausen und Roland Barthes“ hat ein begeisterter amerikanischer Kritiker sie genannt und kommt damit der Wahrheit sehr nahe: Phantastische Gesellschaftsreportage verbindet sich hier mit fast philosophischen Reflexionen über Luxus und Moden. Das künstlerische und gesellschaftliche Personal, das hier auftritt, ist so hochkarätig, dass man es kaum glauben mag. Von Diaghilew und Nijinsky, Sarah Bernhardt und Josephine Baker zu Greta Garbo und Jackie Kennedy, Lauren Hutton, Yves Saint Laurent, Andy Warhol und vielen anderen. Von den vielen Schauspielern und Photographen, denen sie durch ihre berufliche Tätigkeit verbunden war, ganz zu schweigen. Das temporeiche und übersprudelnde Buch garantiert ein Lesevergnügen der Extraklasse. Einige Kritiker haben gar empfohlen, Partien daraus auswendig zu lernen …

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Allure: Der Roman meines Lebens + Damals schien es wichtig zu sein: Die Männer meines Lebens + Legendäre Gastgeberinnen und ihre Feste
Preis für alle drei: EUR 70,55

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
  • Verlag: Schirmer Mosel (März 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3829605366
  • ISBN-13: 978-3829605366
  • Größe und/oder Gewicht: 21 x 13,4 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 34.560 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine Zeitreise für Modeliebhaber 4. Januar 2012
Format:Gebundene Ausgabe
Als gebürtige Pariserin unterstellt man Diana Vreeland sowieso einen perfekten Sinn für Mode. Nach ihrer Hochzeit mit dem Bankier Thomas Reed Vreeland lebte sie meist in New York. Dort war es auch, dass sie auf einer Party quasi von der Chefredakteurin von Harper's Bazar 'entdeckt' und als Kolumnistin eingestellt wurde. Von dem Zeitpunkt an durften viele Menschen ihre Beobachtungsgabe, ihren Sinn für Humor und ihre Scharfzüngigkeit kennen lernnen - alles Eigenschaften, durch die sie später zur Chefredakteurin der US-Vogue wurde.

Das Buch ist durchzogen von witzigen und tragischen Anekdoten zu allem, was vor allem in den Sechzigern Rang und Namen hatte. Coco Chanel gehörte zum Freundeskreis der Vreeland, außerdem Andy Warhol, Oscar de la Renta, Mitglieder der britischen Königsfamilie und weitere berühmte und einflussreiche Menschen. In allen Kapiteln kann man die Liebe zur Mode und die Leidenschaft für Schönheit erkennen, die Diana Vreeland ihr Leben lang antrieben. Dabei bleibt sie nicht immer streng bei der Wahrheit - die eine oder andere Situation ist etwas übertrieben oder ausgeschmückt -, entfaltet dadurch aber einen ganz besonderen Stil, der fast ins Märchenhafte geht.

Durch Diana Vreelands sprühenden Wortstil, ihre Ausdrucksfähigkeit und die interessanten Geschichten versinkt man förmlich in dieser Autobiographie. Fast kann man die schönen Kleider, den Luxus und die Menschen vor sich sehen, die sie hier beschreibt. Durch die Ausschmückungen an manchen Stellen wird die Autobiographie weniger trocken und mehr zum Roman. Bilder aus ihrem Leben runden das Buch ab und machen so die Beschreibungen der Kleider und des Lebens auch direkt sichtbar.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen AMUSANT 20. Februar 2013
Von Sabine
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Das Buch ist für Fashionitas ein Muss. Spielerisch gibt Diana Vreeland köstliche Einblicke in ihr spannendes Leben und die Modewelt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Spannend, unterhaltsam, voller Überraschungen! 21. Mai 2013
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Das Buch ist spannend, interessant und unterhaltsam von Anfang bis Ende- ich habe es gleich meiner Freundin zum Lesen gegeben- eine Welt, die es so nicht mehr gibt (aber meine Eltern noch ge- und erlebt haben!!)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Allure: Der Roman meines Lebens 1. März 2012
Format:Gebundene Ausgabe
Nein, der "Roman meines Lebens" ist das sicher nicht. Zuvor las ich die Chanel-Biografie (übrigens sehr zu empfehlen) und auch "Veruschka" (auch eine wunderbar aufbereitete Biografie)... und ich bekam Lust auf das Leben der Diana Vreeland. Aber ach, es ist weder schön zu lesen, weil zu abgehackt, zu spröde. Eine Aneinanderreihung vieler prominenter Namen, gespickt mit Zitaten und dem Stil der indirekten Anrede wie z. B. "Denken Sie an die Champs-Elysees..." sprach mich nicht an. Ein weder inspirierendes, noch wirklich "erhellendes" Buch.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Aneinanderreihung von Namen und Nichtigkeiten 18. Juni 2014
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Ich hatte mir einiges von diesem Buch versprochen, habe aber bereits nach den ersten Seiten gemerkt, dass das wohl nicht "Meines" ist. Hier wäre mehr Lektor gefragt gewesen, man hoplert sich nur so durch das Buch. Desweiteren gibt es hier eine unablässige Aufzählung von Society Namen, unumwunden gebe ich zu, dass ich etliche nicht kenne. Auch scheint mir Frau Vreeland keine sehr nette Person zu sein, der Snobismus kriecht geradezu aus dem Buch.

Fazit: es gibt lesenswertere Biografien.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar