Allmen und die Libellen und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,15 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Allmen und die Libellen auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Allmen und die Libellen. Roman [Taschenbuch]

Martin Suter
3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (106 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 25. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 9,90  
Audio CD, Audiobook EUR 24,90  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 16,70 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

27. März 2012
Allmen, eleganter Lebemann und Feingeist, ist über die Jahre finanziell in die Bredouille geraten. Fünf zauberhafte Jugendstil-Schalen bringen ihn und sein Faktotum Carlos auf eine Geschäftsidee: eine Firma für die Wiederbeschaffung von schönen Dingen. Die Geburt eines ungewöhnlichen Ermittlerduos und der Start einer wunderbaren Krimiserie.

Hinweise und Aktionen

  • Besuchen Sie den Diogenes Shop und finden Sie dort weitere interessante Bestseller.


Wird oft zusammen gekauft

Allmen und die Libellen. Roman + Allmen und der rosa Diamant + Allmen und die Dahlien
Preis für alle drei: EUR 38,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 208 Seiten
  • Verlag: Diogenes; Auflage: 8 (27. März 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3257241771
  • ISBN-13: 978-3257241778
  • Originaltitel: Allmen und die Libellen
  • Größe und/oder Gewicht: 18 x 11,2 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (106 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 48.071 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Martin Suter ist als Schreibender extrem vielseitig. Er arbeitete u. a. bereits als Werbetexter, Kolumnist und Drehbuchautor. 1997 erschien sein erster Roman "Small World" . Der 1948 in Zürich geborene Autor lebt mit seiner Familie in Spanien und Guatemala. Seine wohlkomponierten, subtil erzählten Bücher, darunter "Ein perfekter Freund", "Lila, lila", "Der letzte Weynfeldt" oder "Der Koch", ziehen Leser weltweit in ihren Bann. Suter kennt und schätzt die genussvollen Seiten des Lebens, ohne die dunklen aus den Augen zu verlieren. So rückt er in seinen Kolumnen, die ebenfalls in Buchform erschienen sind, die Welt des Managements und der Business Class kritisch in den Mittelpunkt.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Martin Suter, geboren 1948 in Zürich, ist Schriftsteller, Kolumnist (er schrieb die wöchentliche Kolumne ›Business Class‹ und verfasste die Geschichten um Geri Weibel) und Drehbuchautor (u.a. schrieb er 2009 das Drehbuch zu dem Film ›Giulias Verschwinden‹). Bis 1991 arbeitete er als Werbetexter und Creative Director, bis er sich ausschließlich fürs Schreiben entschied. Seine Romane – zuletzt erschien ›Der Koch‹ – sind auch international große Erfolge. 2011 erschien der Auftakt zu seiner Krimiserie, ›Allmen und die Libellen‹. Martin Suter lebt mit seiner Familie in Spanien und Guatemala.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Slimline 4. Februar 2011
Von arandbe
Format:Gebundene Ausgabe
So dünn wie die Buchdecke ausgefallen ist, so dünn kommt (quantitativ) der Inhalt daher. Nachdem mich "Der Koch" so begeistert hat, habe ich alle Romane von Martin Suter hintereinander verschlungen, und mir hat alles so gut gefallen, dass ich "Allmen und die Libellen" blind gekauft habe. Ich mag diese präzise und schnörkellose Sprache und die Art wie er seine Geschichten erzählt. Martin Suters Stil ist für mich die moderne Fortführung großer Schweizer Schriftsteller wie Friedrich Dürrenmatt oder Max Frisch. Ohne Zweifel, auch dieser Suter ist wieder kurzweilig und fein erzählt. Doch nach nur 2 Stunden Lesevergnügen bleibt ein bisschen der schale Geschmack, ob da nicht einfach mal jemand schnelle Kasse machen wollte. Trotzdem bin ich auf den nächsten Suter gespannt, aber da werde ich mich bis zum Taschenbuch gedulden.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
42 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe
Als grosser Martin Suter Fan musste ich mir diese Neuerscheinung (diesen Monat erschienen, nur gut ein Jahr nach dem letzten Roman) natürlich sofort unter den Nagel reissen, aber muss nun leider gestehen, dass diese nicht wirklich besonders lesenswert oder gar war. Ein kurzes Vergnügen (das Buch ist in ca 2 Std gelesen), was sich quasi wie eine Kurzgeschichte liest - und da hakt es auch schon: mein Eindruck ist, dass Suter diese kurze "Krimikomödie"; (obwohl ich das Leben des Allmen eher tragisch als komisch finde) geschrieben hat um seinen neuen Helden und dessen Diener vorzustellen, für die er möglicherweise eine ganze Serie an Abenteuern schreiben wird. Die Handlung war etwas flach und schnell durchschaut, mit vielen Klischees bestückt, aber wurde (wie immer) durch den klaren, fliessenden Stil von Herrn Suter schön geschrieben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
39 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Gentleman unter den Schriftstellern 5. Juni 2011
Von R.E.R. TOP 1000 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
"Alles Abgestandene der vergangenen Nacht hatte sich verflüchtigt, und das Muffige des Tages sich noch nicht festgesetzt. Es roch nach der fauchenden Lavazza, an der Gianfranco gerade die Milch für einen Cappuccino aufschäumte, den Croissants auf den Tresen und Tischchen und den Parfums und Eaux de Toilette der paar Müßiggänger und Flaneure, denen um diese Zeit das Viennois gehörte. Einer von ihnen las ein Buch. Ein englisches Paperback, dem er den Rücken gebrochen hatte, damit er es einhändig lesen konnte."

Dieser Mann ist Johann Friedrich Allmen, einstmals reicher Erbe eines Schweizer Grundstücksmaklers. Vom riesigen Vermögen seines Vaters ist nichts mehr übrig. Mit seinem treuen Diener Carlos lebt er im gläsernen Gartenhaus seiner ehemaligen Villa "Schwarzacker". Seine Ausgaben deckt er mit kleinen Diebstählen wertvoller Antiquitäten, die er einem befreundeten Händler unter der Hand weiterverkauft. Durch die Bekanntschaft mit der reichen Industriellentochter Joelle gelangt er, unrechter Weise, in den Besitz einer wertvollen Jugendstilschale des Künstlers Galé. Einen Tag nachdem er diese seinem Hehler Jack Tanner veräußert hat, wird dieser ermordet in seinem Laden aufgefunden. Kurze Zeit später wird auch auf Allmen ein Mordanschlag verübt.

Mit "Allmen und die Libellen" beginnt Martin Suter seine erste Kriminalserie. So zumindest lautet die Vorankündigung des Verlages. Kriminalromane sind mittlerweile zur austauschbaren Massenware geworden. Was der talentierte Schweizer hier vorlegt gehört keinesfalls zu dieser Kategorie.

Die Lektüre dieses Buches erscheint wie die Reise in eine andere Zeit oder besser aus der Zeit heraus.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wenn man nicht zu viel erwartet ... 5. November 2012
Von Alex
Format:Taschenbuch
Ich lese hin und wieder mal einen Roman von Sutter. Meistens, wenn ich eine Lektüre für eine Zugreise oder etwas in der Art brauche. Dies zeigt schon auf, dass es mir vornehmlich um leichte Unterhaltung geht, die aber trotzdem nicht dümmlich sein soll und sich dabei auf einem einigermassen anspruchsvollen Sprachniveau befindet. Diese Erwartungen werden auch bei "Allmen und die Libellen" erfüllt, einem kleinen Krimi (oder etwas in der Art) mit einem gewissen Spannungsfaktor.
Allerdings kann mich der Roman in einigen Teilen der zweiten Hälfte nicht überzeugen, auch bei grosszügiger Bereitschaft, zugunsten der Unterhaltung nicht zu viel zu hinterfragen. Ohne ins Detail gehen zu wollen, erscheint mir die "Lösung" der finanziellen Probleme des gerne auf grossem Fuss lebenden Allmens doch etwas zu flott und reibungslos über die Bühne zu gehen. Es entsteht ein wenig der Eindruck, der Autor hätte kein grosses Interesse daran gehabt, zu viel Zeit für eine feinmaschigere Handlungsentwicklung zu investieren.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Etwas für zwischendurch 24. Juli 2013
Von Yuugiri
Format:Kindle Edition
Auch hier muss ich zuerst erwähnen, dass ich auch hier die Printversion gelesen habe. Ich habe das Buch via Buchgesichter erhalten und konnte damit allein vom Titel her eigentlich so gar nichts anfangen.

Allmen ist ein Lebemann, welcher inzwischen doch recht.. pleite ist. Durch seine Freundin Jojo - die er jedoch lieber Jöelle nennt - kommt er in Versuchung, mti 5 Jugendstil - Schalen, dass große Geld zu machen. Zusammen mit Carlos entdeckt er diese Art der Geldwiederbeschaffung und gerät nicht nur einmal in einen Gewissenskonflikt, wie er schlimmer nicht sein könnte.

Der Schreibstil an sich ist recht flüssig, auch wenn ich Anfang gestehen muss, dass ich so gar nicht in das Buch gefunden habe. Es schien etwas langatmig, auch wenn sich das nach einer Weile wieder etwas gegeben hat und ein kleiner, feiner Krimi entstanden ist, der gut für zwischendurch geeignet ist.
Ein wenig unschlüssig war es manchmal jedoch schon und meiner Meinung nach, war auch die Art und Weise, wie sich Allmen die Schalen beschafft hat, nun nicht unbedingt die feine englische Art. Auch die Auflösung des "Falls" war ein wenig zu schnell und vielleicht auch teilweise auch nachvollziehbar.

Für jeden, der auf einen kleinen Krimi für zwischen, der sich schnell zwischenschieben lässt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Leichte Lektüre für den Zug
Lässt sich gut nebenher lesen, den einfachen Handlungssträngen kann man auch bei lauten Kindern im Abteil folgen. Recht amüsant für zwischendurch. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Nina veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Im Urlaub sehr gut zu lesen
Sicher nicht ein Highlight wie "small world" oder für mich vor allem "Die dunkle Seite des Mondes", aber als Urlaubslektüre am Strand ein prima... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von O. Heiming veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Toller Schreibstil und sehr gutes Sprachgefühl ...
.... Almen und der rosa Diamant war mein nächstes Buch ... auch hier wurden meine Erwartungen vollständig erfüllt. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Dr Frank Richter veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Mal eine andere Art von Kriminalroman (mit Betonung auf Roman)
Martin Suter zählt zu meinen deutschsprachigen Lieblingsautoren. Die Allmen-Reihe ist, wie ich finde, lesenswert, auch wenn sie von Band 1 (Libellen) bis Band 4 (verschwundene... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Bücherwurm 1965 veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Fad
Nicht gerade der Renner, etwas langweilig zu lesen. Habe mich durchgelesen, aber nicht empfehlenswert. Zusammenfassung klingt viel besser als tatsächliches Buch.
Vor 7 Monaten von Mary veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ungewöhnlich
Almen ist nicht unbedingt der Typ, in den man sich leicht hineinversetzen kann, aber er ist sympathisch in seiner Skurrilität und ich bin schon gespannt auf eine Fortsetzung.
Vor 8 Monaten von Sese veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen toll!
Mit Allmen hat Suter einen herausragenden Charakter ins Leben gerufen. Suter ist ein hervorragender Autor und hat einen so angenehmen Schreibstil das es ein wahres Vergnügen... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Caro veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen KRIMI-SCHMALKOST
ALLMEN UND DIE LIBELLEN ist der Start zu einer neuen Krimi-Reihe aus der Schweiz. Offensichtlich konnte MARTIN SUTER der Verlockung, selbst eine Krimi-Reihe aus der Taufe zu heben... Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von olschewski-bi veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen sehr unterhaltsam
Für Kunstliebhaber, Schnäppchenjäger, Besucher von Auktionen eine durchaus spannende, humorvolle Unterhaltung, die einem immer wieder ein augenzwinkerndes... Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Maren Christiansen-Barfuß veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Das Ende kommt plötzlich...
...aber sonst ist es ein sehr netter, kultivierter "Easy Reading"-Krimi. Bin auf die weiteren Bücher der Serie gespannt, ob die Charaktere noch mehr "... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von M. Geiger veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar