Zum Wunschzettel hinzufügen
The Alligator Records 20th Anniversary Tour
 
Größeres Bild
 

The Alligator Records 20th Anniversary Tour

3. Mai 2006 | Format: MP3

EUR 19,78 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Auch als CD verfügbar.
Song Interpret
Länge
Beliebtheit  
1
3:08
2
3:42
3
4:02
4
4:17
5
4:24
6
5:30
7
5:38
8
4:55
9
4:34
10
3:59
11
5:25
Disk 2
1
6:21
2
12:25
3
5:39
4
6:39
5
4:57
6
5:15
7
6:23
8
5:29
9
10:28


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 30. November 1992
  • Anzahl der Disks: 2
  • Label: Alligator Records
  • Copyright: 1993 Alligator Records & Artist Management, Inc.
  • Gesamtlänge: 1:53:10
  • Genres:
  • ASIN: B002EXDZIA
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 559.382 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von tomorrow music on 28. Dezember 2006
Format: Audio CD
'One of the finest live blues recordings you'll ever hear.' - NEW MUSIC REPORT
Um erst gar keine Mißverständnisse aufkommen zu lassen: Es handelt sich hier um das Album zur 'Alligator Records 20th Anniversary TOUR' und nicht um die 'Alligator Records 20th Anniversary COLLECTION', die die AUDIO-Rezension meint.
An der Tour von Bruce Iglauer's Alligator Records, `the world's premier blues label', beteiligten sich im Frühjahr 1992 der ehemalige Paul Butterfield Gitarrist Elvin Bishop, die ,Swamp Boogie Queen' Katie Webster, Koko Taylor & her Blues Machine, Lonnie Brooks und Lil' Ed & the Blues Imperials. Aufgenommen wurde die CD während der Tour bei zwei Konzerten in Chicago und Philadelphia, jeder der vorher genannten steuerte ein paar Tracks bei, zuweilen half man sich untereinander, und am Schluß jammte man gemeinsam bei "Sweet Home Chicago".
Wie alles, woran Elvin Bishop beteiligt ist, klingt die ganze Sache frisch und munter, ohne dabei (musikalische) Bäume auszureißen. Aber dabei ging's beim Blues ja ohnehin noch nie!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Suchen