In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Alles, was leuchtet auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Alles, was leuchtet: Wie große Literatur den Sinn des Lebens erklärt [Kindle Edition]

Hubert Dreyfus , Sean Dorrance Kelly , Yvonne Badal
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,99  
Taschenbuch EUR 9,99  


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Eine leicht erzählte Odyssee durch die Weltliteratur, verfasst von zwei angesehenen amerikanischen Professoren.", Die Zeit, Elisabeth von Thadden, 26.06.2014

Kurzbeschreibung

Uns ist der Sinn des Lebens abhandengekommen. Was tun? Wo suchen? Wir fühlen uns von der Vielfalt der Möglichkeiten überfordert. Früher war es einfacher: In der Antike leiteten die Götter ihre Lieblinge. Die so Geführten empfanden Dankbarkeit – die Welt leuchtete für sie. Können wir dieses Staunen wiederfinden? Ja, meinen die Philosophen Hubert Dreyfus und Sean Dorrance Kelly. Sie betrachten die Geschichte der westlichen Literatur – darunter Homer, Dante, Melville und David Foster Wallace – und plädieren für einen säkularen Polytheismus, in dem der Mensch sich der Welt und allem, was leuchtet, öffnet.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1038 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 368 Seiten
  • Verlag: Ullstein eBooks (9. Mai 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00GS02S7Y
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #119.980 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.3 von 5 Sternen
4.3 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen LiteRat 9. Mai 2014
Von Happyx TOP 50 REZENSENT
Format:Kindle Edition
Große Literatur ist über reine Unterhaltung hinaus, wenn sie richtig gut ist, vor allem ein Beitrag dafür, den Sinn des Lebens zu erklären. Über die Einsamkeit, die Langeweile hinauszukommen, dazu gibt es heute eine Vielzahl von Ablenkungsmöglichkeiten, sie aber produktiv zu nutzen für die Beantwortung letzter Fragen und das Glück, dafür war und ist Literatur das beste Tor, um dorthin tief zu fallen, wo keine Ausreden mehr bleiben, wo es radikal darum geht, das Atmen und Denken, die Ruhe und das NIchtdenken, das Gefühl zu erklären.

Warum reagieren Menschen in Zeiten der Gefahr so unterschiedlich? Ist Nichtdenken dabei einer der wesentlichen Antriebe? Zu Beginn des Buches wird der Fall eines Mannes geschildert und hinterfragt, der in der U-Bahn jemand rettet, der auf die Gleise fällt. Er wirft sich auf ihn und lässt die U-Bahn über sich und den Geretteten fahren, rettet ein Leben am Rande des Nichts. Prof. Charles Goodstein erklärte dazu: "Personen, die vom Militär oder unter anderen Umständen zu Helden erklärt wurden, haben anschließend meist betont, dass sie reagiert hätten, ohne darüber nachzudenken." Wenn das eigene Leben zum Notfall wird, sollte man weniger darüber nachdenken als vielmehr mit NIchtnachdenken reagieren. Oder Mitgefühl. Oder der Sensation des einfach Da-Seins.

Interessanterweise erschließt sich eine Welt der Erklärungen, wenn man sich aus der Notwendigkeit der Eindeutigkeiten entfernt, wenn man Dinge und Menschen sein lässt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die "leuchtende Welt" 9. Mai 2014
Format:Gebundene Ausgabe
„Einst war die Welt in ihrer Vielgestalt ein Universum der heiligen, leuchtenden Dinge“.
Dinge, die durch die Literatur aufgenommen, verdichtet, in ihrem Kern erfasst und durch den literarischen Prozess erhöht dann der Welt wieder und anders mitgeteilt wurden.

„Heute scheint uns (in der säkularisierten Welt) das Leuchtende sehr fern“.

Das aber muss nicht so bleiben. Literatur und Philosophie „älterer Tage“ haben auch heute noch die Kraft, die „Dinge zum Leuchten“ zu bringen.
Dies zumindest ist das erklärte Ziel der Autoren mit diesem Buch und für den Leser.

Wobei das Buch dann im Folgenden in sich thematisch strukturiert vorliegt und sich wesentlichen, existenziellen Bereichen gesellschaftlichen Seins zuwendet, die in der Gegenwart ebenso bestimmten Richtungen zuzuweisen sind, wie sie es in der Vergangenheit anderen Richtungen zuzuweisen waren.

Für die Gegenwart stellen die Autoren den „Nihilismus“ in den Kern ihrer Darstellung und rekurrieren umgehend auf die Literaturgeschichte mit Blick auf den Nihilismus bei David Foster Wallace.

Um dann in großen Bögen die Entwicklung der Zeiten vom Polytheismus (Homer) über den Aufstieg des Monotheismus (Aischylos bis Augustin) zunächst bis zum Siegeszug des Autonomie-Gedankens (mit seinen Versuchungen und Gefahren) von Dante bis Kant nachzuzeichnen.

In der Betrachtung abschließend bilden, vor dem Fazit für die Gegenwart, „Fanatismus, Polytheismus und Melvilles „böse Kunst““ das Ende der literarischen Betrachtungen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Norma Schlecker HALL OF FAME REZENSENT TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Hubert Dreyfus ist Philosophiedozent in Berkeley und der ehemalige Doktorvater von Sean Dorrance Kelly. Gemeinsam haben die beiden Philosophen nun ein Buch zur Lebenskunst verfasst. Sie haben gewissermaßen eine Geschichte des “Leuchtenden” geschrieben, die sich von der gefühlsintensiven und bedeutungsvollen Welt der Griechen zu Homers Zeiten, die von der heiligen Kraft der Götterwelt leuchtete, bis zum säkularisierten Nihilismus in der heutigen Zeit spannt. Von Homer, über Aischylos und Augustinus, die den Aufstieg des Monotheismus markieren, Dante und Kant, die für die Versuchungen und Gefahren der Autonomie stehen, bis hin zu Melvilles “böser Kunst” und David Foster Wallace’ Gegenwartsnihilismus führt die Reise, auf welcher der Leser eindrucksvoll die Paradigmenwechsel in der Kultur im Spiegel großer Literatur kennen lernt.

Welche Rolle spielt die Heiligkeit, jenes besondere Leuchten noch in unserem Leben, das von der Technologie beherrscht wird? Die beiden Autoren sehen eine ernsthafte Gefahr im Vormarsch der Technologie - und zwar nicht wegen des technischen Fortschritts an sich, sondern wegen des Verlustes jenes Leuchtens, nachdem wir dann nicht mehr streben können. In großen Sportereignissen (die Fußball-WM ist ein ausgezeichnetes Beispiel) sehen Dreyfus und Kelly noch ein Aufleuchten von Ekstase, in der “das Gemeinschaftsgefühl, das Gefühl für die eigene Identität und die Bedeutung des Moments” (291) besonders hervorgehoben sind. Das Aufwallen dieser Energie, die Bedeutung und Sinn verheißt, offenbart sich also in der unkultivierten, ekstatischen physis, was auch Gefahren birgt - nämlich dann, wenn wir uns von Massenereignissen mitreißen und uns von Demagogen leiten lassen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden