Alles, was ist: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 16,81

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 7,85 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Alles, was ist: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Alles, was ist: Roman [Gebundene Ausgabe]

James Salter , Beatrice Howeg
3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (20 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 22,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 22. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 16,99  
Gebundene Ausgabe EUR 22,99  

Kurzbeschreibung

11. September 2013
James Salter ist einer der großen amerikanischen Erzähler unserer Zeit, ein moderner Klassiker, und »Alles, was ist« ist eine Huldigung an das New York der fünfziger und sechziger Jahre, an ein freies, ungezügeltes Leben und die einst so glamouröse Welt der Bücher und der Literatur. Als Lieutenant Philip Bowman aus dem Pazifischen Krieg zurückkehrt, der Schlacht von Okinawa knapp entronnen, liegt das Leben endlich vor ihm. Er studiert, heuert bei einer Theaterzeitschrift an, beginnt für einen Verlag Manuskripte zu lesen. Alles scheint möglich in dem noch ungebändigten New York. Er wird Lektor in einem angesehenen Verlag, diniert mit Schriftstellern, und er lernt Vivian kennen, Vivian Amussen, das schöne unnahbare Mädchen aus dem Süden. Bowman heiratet und wird geschieden, er betrügt und wird betrogen. Seine Arbeit, seine Liebschaften, seine Träume, wie alles ihn berührt und über ihn hinweggeht. Nur ein kurzes Flackern zwischen Erinnerung und Vergessen – und doch: alles, was ist.

Wird oft zusammen gekauft

Alles, was ist: Roman + Erinnerungen an eine Ehe: Roman + Winterjournal
Preis für alle drei: EUR 62,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
  • Verlag: Berlin Verlag (11. September 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3827011620
  • ISBN-13: 978-3827011626
  • Originaltitel: All That Is
  • Größe und/oder Gewicht: 21,6 x 14,4 x 3,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (20 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 22.314 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

James Salter, 1925 in Washington D.C. geboren und in New York aufgewachsen, wurde mit seinen großen Romanen »Lichtjahre« und »Ein Spiel und ein Zeitvertreib« auch in Deutschland berühmt. Er diente als Kampfflieger zwölf Jahre lang in der US Air Force und nahm 1957 seinen Abschied, als sein erster Roman, »The Hunter«, erschien. Seitdem lebt er als freier Schriftsteller in New York City und auf Long Island. Er gilt als moderner Klassiker der amerikanischen Literatur. Sein neuer großer Roman »Alles, was ist« erschien im September 2013 im Berlin Verlag.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
29 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wenn es stimmt, dass Literatur uns die Welt erklärt, 14. September 2013
Von CB
Format:Gebundene Ausgabe
dann ist der neue Roman von James Salter der Beweis dafür. Nach dreißig Jahren erscheint in diesem Herbst sein neues Buch, in dem das lange Leben von Philip Bowman beschrieben wird. Von Krieg und Arbeit, von Untreue, Verrat und den Menschen mit ihren Schwächen, Ängsten, Unzulänglichkeiten und Erfolgen handelt der Roman, der sicher auf einhellige Resonanz stoßen wird.

Philip Bowman heißt der Held, der, zurückgekehrt aus dem Zweiten Weltkrieg, mit viel Glück im Verlagswesen Fuß fassen kann. Seine Liebe zur Literatur macht es möglich. Er fühlt sich beruflich sicher. Bald lernt er seine spätere Frau Vivian kennen und alles scheint nun glücklich für ihn zu verlaufen. Doch wie das Leben so spielt: die Tücken und Fallstricke des Lebens bleiben auch diesem Helden nicht erspart.

James Salter ist ein feinfühliger und tiefsinniger Autor, der seinen Figuren ein Leben einhaucht, das der Wirklichkeit entnommen ist. Atmosphärisch dicht spürt man den Orten, der Landschaft und den speziellen Gegebenheiten der großen Stadt New York nach, in denen die Handlung angesiedelt ist. Autoren, Verleger und Lektoren treffen sich an illustren Orten, wo man Gedanken austauscht und sich amüsiert. Wie so oft sieht die Zukunft beim Aufbruch ins Leben auch für Philip Bowman rosig und verheißungsvoll aus. Doch ebenso häufig entgleisen nach Jahren Beziehungen, die glücklich begonnen haben, und weichen der Abneigung, dem Frust und der Untreue, mit der er seine erste Frau nach glücklichen Jahren wieder verliert. Mit Gespür für die charakterlichen Eigenheiten im menschlichen Zusammenspiel öffnet James Salter uns den Blick in das Innere seiner Figuren.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Von einem, der an die Liebe glaubte... 2. Oktober 2013
Von A. Zanker TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
James Salter ist 1925 geboren und hat insgesamt 6 Bücher geschrieben, sein erstes The Hunters (Penguin Modern Classics) ist nicht einmal ins Deutsche übersetzt, vergriffene Titel wie etwa Ein Spiel und ein Zeitvertreib werden gar wieder neu aufgelegt. Salter hat mit dem Schreiben von Drehbüchern wohl mehr Geld verdient, als mit seinen Büchern. Es ist erstaunlich, wie ein amerikanischer Autor noch mit 88 Jahren, nach gut über 30 Jahren noch mal ein Buch schreibt. Für Journalisten eine tolle Sache, man kann den Autor besuchen, befragen, staunen und riesig ausgebreitete Stories in den anerkannten Zeitungen und Magazinen bringen, doch ist der Autor wirklich so toll, wie er überall angepriesen wird? Selbst Autoren wie John Irving, Richard Ford loben den Autor in den allerhöchsten Tönen. Salter erzählt uns das Leben des Philip Bowman, auch wenn er nicht sein Alter-Ego darstellt. Etwas seltsam melancholisch mutet es an, das durch das ganze Buch hindurch ein leises Gefühl vermittelt, das Abschied nehmen, dazu lesen wir in den aktuellen Feuilletons, dass Salter seine Unterlagen, für den Transport für das Archiv nach Texas vorbereitet...(hier hat auch etwas mit Salters Leben zu tun)

Der Schreibstil, hat zweifellos eine gewisse Verführungskraft, doch Inhalt und roter Faden in diesem Buch, habe ich so manches Mal als sehr fraglich empfunden. Hier nimmt sich ein Autor alle Rechte und auch alle Freiheit, die er nur ausschöpfen kann.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Noch einmal der Moderne nachgeschaut 25. Februar 2014
Format:Gebundene Ausgabe
Von der Kritik hochgelobt (wie man unschwer an den oben dargereichten Pressemeldungen ersehen kann), legte James Salter im vergangenen Jahr diesen Roman vor, sein erster nach Dekaden. Erzählt wird der Lebensweg von Philip Bowman, der in jungen Jahren den Zweiten Weltkrieg auf einem Schiff im Pazifik erlebt, dabei sowohl Opfer feindlicher Angriffe wird, als auch Beteiligter an der Eroberung Okinawas ist. Zurückgekehrt nach New York City, der Stadt, der er verfallen ist, findet er beruflichen Erfolg als Lektor in einem Verlag, wo er für Belletristik und Lyrik verantwortlich zeichnet. Bowman heiratet in jungen Jahren eine Schönheit aus den Südstaaten, die Ehe ist nicht von langer Dauer, er driftet in den der Scheidung folgenden Jahrzehnten durch diverse Liebschaften, die sein Leben sehr stark bestimmen, lange Zeit ist er liiert mit einer Engländerin, eine andere Frau, für die er sich zeitweilig wirklich zu entscheiden scheint, hintergeht ihn auf fürchterliche Weise, erst spät im Leben - wie er findet, zu spät - trifft er in einer alten Bekannten vielleicht die Liebe im Leben, die es ihm erlaubt, gemeinsam alt zu werden. Bowman hat beruflichen Erfolg, der im Grunde nie gefährdet ist, er wird Teil des intellektuellen New Yorks der 50er und 60er Jahre, erlebt die Zeiten der Liberation in den 60ern, nimmt lau Stellung gegen den Vietnamkrieg und kommentiert seine Zeitläufte eher distanziert. Und schließlich, wir schreiben mittlerweile die 80er Jahre, entschwindet uns ein gealterter Bowman in seine letzten Jahre hinein.

Salter erzählt diese Innensicht der Ostküstenintelligenzija mit der Ruhe, der Milde und dem Gleichmut des Alters. Selbst Jahrgang 1923 - passionierter New Yorker, Flieger bei der U.S.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Ein Menschenleben unter der Lupe des Insektenforschers
Das Buch beginnt wie eine Detonation: Der Leser wird mitten hinein in den Pazifikkrieg versetzt, wo Bowman, die Hauptfigur des Geschehens, auf einem amerikanischen Schiff seinen... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Tom Kadi veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Alles was ist
Alles was ist
Oberflächlich und angeberisch geschrieben. Der Sinn der einzeln aufgezählten Liebesabenteuer ist nicht zu erkennen. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Ulrich Poppovic veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Weit mehr Sittengemälde als Roman.
Selten habe ich mir mit der Einschätzung eines Romans so schwer getan, wie diesem. Mit großem Respekt bin ich an die Lektüre gegangen. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Thomas Brasch veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Fiktionale Autobiografie
James Salter gilt als moderner Klassiker der amerikanischen Literatur, von dem der Pulitzer Preisträger Richard Ford einmal sagte, "keiner könne diesem Autor das Wasser... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Carl-heinrich Bock veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Es gibt nur einen Salter!
Ich glaube, es gibt kein schlechtes Buch von Salter! Wenn man einmal vom Salterfieber gepackt wurde, ist man sowieso verloren. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Werner veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Ärgerlich
Hier handelt es sich (leider) um einen klaren Fall von: verdienter Autor wird aufgrund seiner langen Abwesenheit und früheren literarischen Verdienste in den Himmel gelobt -... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Tilli Vanilli veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Schlecht
Ich habe 60 Seiten dieses Buches gelesen und es dann weggelegt. Man schleppt sich durch belanglose Dialoge und unnötige Beschreibungen. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Marc veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Grandioser Roman
Ganz große amerikanische Literatur!Fazinierent bis zum letzten Satz zeigt es das Schiksal der Hauptfigur über Jahrzente auf fesselt
bis zu lakonischen Ende.
Vor 5 Monaten von Ulla Compensis veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Literatur
"Irgendwann wird einem klar,
dass alles ein Traum ist
und nur geschriebene Dinge
die Möglichkeit haben, wirklich zu sein. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Bernd Hußnätter veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Carnal knowledge remake
Nach einem fulminanten ersten Kapitel, das extrem herb daher kommt und stilistisch hervorragend ist,versandet Salters Roman plötzlich in Sprachbanalitäten und einem... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Hannibal Lector veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0x9e0e7b00)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar