oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Alles Rot
 
Größeres Bild
 

Alles Rot

19. März 2010 | Format: MP3

EUR 7,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 9,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
5:18
30
2
4:04
30
3
4:06
30
4
4:10
30
5
4:41
30
6
4:08
30
7
4:44
30
8
4:49
30
9
4:27
30
10
3:30
30
11
3:24
30
12
4:05
30
13
4:35
30
14
3:29
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 1. Januar 2010
  • Erscheinungstermin: 19. März 2010
  • Label: Island Records
  • Copyright: (C) 2010 Universal Music Domestic Pop, a division of Universal Music GmbH
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 59:30
  • Genres:
  • ASIN: B003ACDWGY
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (183 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 10.607 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

33 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Krause am 20. März 2010
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Nun liegt sie da, die neue Silly-CD. In einer wunderbar gestalteten Klappbox eingelegt, mit einem Booklet und tollen Fotos. Die Deluxe Edition bietet noch eine sehr lohnende DVD mit Background-Infos zur Band und zur Produktion des akutellen Albums.
Die Songs begeistern gleich beim ersten Hören. Alles ist wahnsinnig gut produziert - eben auf Silly-Niveau. Ein Vergleich mit vergangenen Tonträgern bleibt natürlich nicht aus. Es fällt auf, dass alles noch melodischer als sonst wirkt. Dennoch wirken die Lieder nicht platt oder gar weichgespült. Es wurde wie immer auch hier mit großer Liebe zum Detail gearbeitet, ohne im Perfektionsmus zu ersticken. Die Musiker sind nicht nur kreativ, sondern auch auf ihren Instrumenten technisch sehr versiert und eingespielt.
Mit dem Tiel "Alles Rot" gelingt es Silly, gleich zu Beginn an zu begeistern. Jeder Titel ist hörenswert und das Album wurde sehr abwechslungsreich gestaltet. In dem Lied "Findelkinder", z.B. gelingt der Band der pefekte Spagat aus Silly-typischen Soundstrukturen und neuen Impulsen und Klangteppichen. Klar, es sind 14 Jahre ins Land gegangen und eine andere Sängerin gibt der Band die Stimme. Anna Loos erweist dabei ein absoluter Glücksfall. Sie sprüht vor Energie und Lebensfreude und vermittelt glaubhaft, worum es in den Songs geht. Die Texte sind wieder ausschließlich von Werner Karma - fein! Natürlich hört man stimmliche Ähnlichkeiten zu Tamara. Dennoch bringt Anna Loos ihr Gefühl und ihre Art zu singen ein und das ergibt dann eben einen Stil, der sich zu einem neuen Ganzen entwickelt hat.
Das Album wird jedem Silly-Fan gefallen und auch denen, die Silly erst für sich entdecken, egal ob jung oder alt.
"In mir drin ist alles rot / das Gegenteil von Tod / Mein Herz / Es schlägt sich noch ganz gut" heißt es in "Alles Rot".
Auf ein langes Leben!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
120 von 132 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Resco Cognoscente am 24. Januar 2010
Format: Audio CD
Ein gutes Album hat mindestens 12 Tracks, von denen man die Hälfte mehr als einmal erträgt. Diese Kriterien werden von "Alles rot" übererfüllt.

Anderthalb Jahrzehnte nach dem letzten Studioalbum "Paradies" beweisen die Musiker von Silly eindrucksvoll, dass sie Meister ihres Handwerks sind. Dass die neue Frontfrau Anna Loos den legendären Texter Werner Karma zurückgewinnen konnte, veredelt die 13 Kompositionen mit einer Sprachkunst, die die aufmerksamkeitsgestörte Generation Twitter wahrscheinlich überfordern wird.

Die Track-by-Track-Analyse überlasse ich gerne anderen. Zusammenfassend würde ich sagen, dass eingängige Balladen die rockigen Stücke dominieren, die Arrangements zeitgemäß und doch wiedererkennbar Silly sind und die Sängerin sich ins Klangbouquet einfügt, als wäre sie schon immer dabei gewesen.

Die Producer von Valicon, die unter anderem mit Silbermonds "Nichts passiert" das deutsche Album des Jahres 2009 ablieferten, haben einen exzellenten Job gemacht. Die Produktion klingt druckvoll, transparent, ausgewogen und dynamisch; gleichermaßen aktuell wie konservativ, was die sonst unseligerweise gängige Überkomprimierung bei aktuellen Rock/Pop-CDs betrifft.

FAZIT: Musik für Menschen, die das Zuhören nicht verlernt und das Denken noch nicht eingestellt haben.

Kaufen.
8 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von RUMO am 26. Februar 2010
Format: Audio CD
Schön, dass es Euch immer noch gibt, und ihr mit Anna eine würdige Nachfolgerin für die charismatische Tamara gefunden habt, die ja eigentlich nicht zu ersetzen ist. Schön, dass ihr mit Eurer qualitativen Musik einen genialen Kontrast gegen den hirnschwunderzeugenden Einheitsbrei aus dem Radio darstellt. Schön, dass Ihr immer noch zeigt, wie wundervoll und facettenreich die deutsche Sprache ist. Dafür meinen Dank! Ich freue mich aufs Wiederhören. Alles Liebe, alles Rot . . . Euer Lars
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
26 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frank am 15. Februar 2010
Format: Audio CD
... meine absolute Empfehlung, eine alte junge und endlich wieder bei sich angekommene Band - dazwischen vieles was es zu erzählen gäbe, zu viel, von Trauer, Verlust und Schmerz - irreversibel - nicht kompensierbar - und das haben sie auch nicht versucht! Sie haben lange gebraucht wieder zu sich zu finden, mit Anna sind sie wieder zum unverwechselbaren Unikat zusammengewachsen - schon die Promo der ersten sieben Titel am 20.01.2010 im Fritzclub Berlin war eine Offenbarung... Das komplette Album lässt einen dann nicht mehr los! Was helfen all die Superlative - einfach reinhören und feststellen, dass es einfach nur gut und "Gott sei dank" endlich wieder SILLY ist. Der Name war schon immer ein eigenständiger Qualitätsbegriff - unverwechselbar, unbeschreiblich, unkonventionell ... unverzichtbar!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Die Katinka am 22. März 2010
Format: Audio CD
Sollte es noch Zweifler geben? Nicht nötig!

Alle hier zu lesenden Rezensionen sprechen mir aus der Seele und haben bereits alles gesagt.

Wir erleben hier ein Stück Musikgeschichte, bei deren Entstehung wir alle dabei sein dürfen! Es ist nicht einfach nur eine Neuauflage von Silly, es ist so unendlich viel mehr! Es ist das Herzblut vierer Menschen, die sich dieser Musik verschrieben haben und sie leben - wir bekommen durchweg handgemachte Genialität geschenkt, die sich ganz erheblich abhebt vom allgemeinen - auch deutschspachigen - Einheitsgejaule, welches getränkt ist mit Oberflächlichkeit und computeranimierten Rythmen, die sehr bald auf die Nerven gehen.

Wer das Glück hatte, sie spontan mal eben aus dem Stehgreif heraus zu hören, wird wissen was ich meine.

Ich habe in 40 Jahren meines Lebens sehr selten solche Lieder hören dürfen! Silly eben - zum Glück immer noch Musik für höchste Ansprüche, nichts für Massenkonsumenten - und das ist auch gut so!

Wer mehr wissen möchte, schaut doch einfach mal auf sillyhome.de!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden