Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Allerley Speis' und Trank: So kochten die Deutschen im Mittelalter Gebundene Ausgabe – 1. September 2010


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 1. September 2010
"Bitte wiederholen"
EUR 4,95
3 neu ab EUR 4,95
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 128 Seiten
  • Verlag: Regionalia Verlag; Auflage: 1., Aufl. (1. September 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3939722154
  • ISBN-13: 978-3939722151
  • Größe und/oder Gewicht: 20,2 x 17 x 1,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 453.409 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.7 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

"So kochten die Deutschen im Mittelalter" sagt der Einband... An der ein oder anderen Stelle wage ich das zu bezweifeln, wenn ich Zutaten wie Tabasco, getrockneter roter Seetang und Tomatenmark sehe.

Auch das Kapitel "Rezepte für wenig Taler" wartet mit Überraschungen auf - 1 kg Harvatikäse oder 800 g Lachs für 4 Personen stünden bei einem schmalen Geldbeutel vermutlich selten auf der Einkaufsliste.

Für die durchschnittliche Lagerküche sind leider nicht mal alle Suppen und Breie umsetzbar, der Großteil der restlichen Rezepte leider gänzlich unbrauchbar.

ABER ( und dafür die drei Sternchen):

Es ist tatsächlich eine nette kleine Sammlung von recht außergewöhnlichen Rezepten, die zum Ausprobieren einladen. Das Buch bietet ausgewogene Abwechslung zwischen einfachen und aufwändigen Gerichten sowie Fleisch, Fisch, Gemüse und Süßspeisen.

Alle Rezepte sind auf 2 oder 4 Personen ausgelegt. Also für den heimischen Herd zum Ausprobieren völlig in Ordnung.

Fazit: Wer gerne experimentiert und Neues ausprobiert und gespannt ist, was vor allem der Adel im Spätmittelalter so aufgetafelt bekam, ist für den Preis mit diesem Büchlein gut bedient. Wer sein Rezept-Repertoire für's Lager ordentlich aufstocken möchte eher nicht.

Und wer wie ich beide Voraussetzungen erfüllt, muss sich zumindest nicht ärgern, denn ich werde zu Hause sicher demnächst das ein oder andere Rezept ausprobieren.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von McTanja am 17. September 2011
Verifizierter Kauf
sehr interessantes buch, mit vielen interessanten rezepten, welche einen einblick in die damalige zeit geben.
sicher sind nicht alle gerichte es wert, nachgekocht zu werden, aber ich denke, es ist für jeden etwas dabei, besonders für mittelalterbegeisterte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von luchs am 15. Juli 2011
Verifizierter Kauf
.. nicht schlecht zum nebenher lesen, aber nicht so das wirklich wahre... habe mir trotz des günstigen Preises etwas mehr erwartet...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden