Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 10,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

It All Starts With One (Spec.-ed.) Doppel-CD


Preis: EUR 24,11 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
17 neu ab EUR 16,64

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)

Ane Brun-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Ane Brun

Fotos

Abbildung von Ane Brun
Besuchen Sie den Ane Brun-Shop bei Amazon.de
mit 19 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

It All Starts With One (Spec.-ed.) + Songs: 2003-2013 + Philharmonics (Jewelcase Version)
Preis für alle drei: EUR 47,07

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (16. September 2011)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Determine (Cargo Records)
  • ASIN: B0058HDHIC
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 13.855 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. These Days
2. Words
3. Worship (Feat. JosÉ González)
4. Do You Remember
5. What's Happening With You And Him
6. Lifeline
7. One
8. The Light From One
9. Oh Love
10. Undertow
Disk: 2
1. Dirty Windshield
2. Take It Slow
3. One Last Try
4. Queen And King
5. Du GrÅter SÅ Store TÅra (English Version)
6. I Would Hurt A Fly
7. Another World
8. Alfonsina Y El Mar

Produktbeschreibungen

Deluxe Digipack Version des Albums + 8 Song Bonus CD.

Die Aufnahmen des neuen Ane Brun Albums It All Starts With One wären schon 2010 in vollem Gange gewesen, hätten Peter Gabriel und Ani DiFranco Ane nicht eingeladen mit ihnen zu touren. Sehr zur Enttäuschung ihrer schnell wachsenden Fangemeinde musste Ane Bruns eigenes Album warten. Dies erwies sich jedoch als vorteilhaft, denn während des Jahres auf Welttournee hatte Ane Zeit zusätzliche Songs zu schreiben und weiter an denen zu arbeiten, die schon existierten. Ane Brun und der Produzent Tobias Froberg sind befreundet seit Ane im Jahr 2000 von Norwegen nach Schweden zog; in der Zeit tourten sie und sangen einige Duette zusammen.

Es war vor 2 Jahren als sie anfingen darüber zu reden gemeinsam ein Album zu machen; sie fühlten, dass die Zeit dafür jetzt gekommen war. "Ich hatte das Gefühl drei Alben aufgenommen zu haben, die irgendwie als eine Art Trilogie zusammengehörten, und war jetzt bereit einen neuen Schritt in eine andere Richtung zu nehmen. Ich konzentrierte mich auf das Schreiben eines guten Textes und einer starken Melodie. Der Rest entstand dann im Studio, in Zusammenarbeit mit den Musikern und Tobias. Es war eine andere Art des Schreibens, weniger intuitiv." Ane Brun verließ den traditionellen Weg des Singer-Songwritings, was dem neuen Album einen ganz eigenen Sound ermöglichte. Tobias stellte zwei Schlagzeger ein, Per Eklund (Lykke Li, Miike Snow) und Ola Hultgren (Loney Dear, thus Owls), die zusammen bei den meisten Songaufnahmen spielten. Martin Hederos (Soundtrack Of Our Lives, Tonbruket) spielte Orgel. Froberg wollte nur auf einem Song Bass haben, um Raum und Bewegung für Anes außergewöhnliche Stimme zu lassen, die unter anderem von den Schwestern von First Aid Kid ("Do You Remember") und José González ("Worship") begleitet wurde.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
10
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 12 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christina Schröder am 16. September 2011
Format: Audio CD
...habe ich das Erscheinen der neuen Platte 'It All Starts With One' erwartet und drei Jahre nach ihrem letzten Solo-Album 'Changing of the Seasons' ist Ane Brun im wahrsten Sinne des Wortes wieder da. Zuweilen hat man ja als Musikkonsument das Problem, das man keine all zu großen Erwartungen an Folgealben der 'Lieblingsinterpreten' stellen sollte. Man freut sich Wochen vorher auf das neue Album und zurück bleibt die Enttäuschung an kontinuierliches 'Schlechter Werden'.

Nun lässt sich zunächst einmal festhalten, dass das Album anders ist als die Anderen von Ane Brun. Aber das soll es ja auch und dieses 'anders' lässt dabei zahlreiche Spielräume für Interpretationen welcher Art auch immer zu. Auffällig die atemberaubende Stimmpräsenz, mit der sich Ane Brun auf 'It All Starts With One' präsentiert. Ferner wird beim Hören der Platte deutlich, dass sich die Norwegerin musikalisch weiterentwickelt hat und bei zahlreichen Songs dem klassischen Singer-Songwriting entschlüpft ist.

Entstanden ist ein durch und durch gelungenes Album, wobei ihr Produzent Tobias Froberg als ein entscheidender Navigator mitgewirkt haben dürfte. Es wurden die beiden Schlagzeuger Per Eklund und Ola Hultgren engagiert und Martin Hederos sorgt im Hintergrund für das Orgelspiel. 'These Days' stimmt mit aufbrausenden Trommeln und sinnlichen Orgelklängen auf die nächsten Songs des Albums ein, während die Stimme Ane Bruns durch den Raum hallt. Ein berauschendes Stück bildet das Duet mit José Gonzales, aber auch Songs wie 'One', 'One last Try' oder 'Another World' verzaubern und überzeugen durch eine charmant-charismatische Stimmgewalt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ANDY567 am 25. September 2011
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Nach Susanne Sundfor's "The brothel" liefert hier Ane Brun, mir voher noch gänzlich unbekannt, ein wahrliches Klangspektakel ab, zwischen Gänsehaut, Melodie und Besonderheiten, mal etwas eingängiger, mal sperriger, mal harmonisch, dann mal wieder etwas wilder. Eine Musikrichtung ist nicht wirklich auszumachen, es ist Pop und Folk und irgendwie viele avantgardistische Einflüsse.
Sei es das wunderbare Duett mit Jose Gonzales "Worship", der Trommeln unterlegte Opener "These days" oder die balladesken "Words" oder "Undertow" sowie das atmosphärisch wunderschöne "The light from one", hier ist alles gelungen und Ane Brun erzählt stets in intensiven Wörtern zu intensiven Melodien und mit unterschiedlichster Instrumentierung.
Ein Klangspektakel aus Skandinavien, part 2 in diesem Jahr für mich.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fireship am 17. November 2011
Format: Audio CD
Ein echtes Meisterwerk, was uns Ane Brun hier hingezaubert hat. Ich bin mehr als begeistert. Ich kannte die Tracks zunächst nur vom kurzen Anspielen...und hab' auf Verdacht bestellt. Aber das Album haut mich wahrlich aus den Socken.
Den flüchtigen Hinhörer wird das Album womöglich nicht tangieren. Aber es ist für ein 'schnelles Zwischendurchhören' wirklich viel zu schade, dazu eignet es sich auch nicht wirklich. Schon leicht "schwere Kost", wie ein Rezensent hier schreibt. Man muss sich auf die Stücke einlassen und ganz bewusst hören, dann wird man von der präsenten, zwar klaren aber manchmal leicht 'knarzigen' Stimme von Frau Brun verzaubert und entführt in eine leicht düster angehauchte Welt mysthischer Klangkünste. So ausgefallen wie das ganze Album, so auch die Wahl der Instumente! Welche sich aber zugunsten dieser Zauberstimme glücklicherweise immer etwas zurückhalten und nie übermäßig dominieren.
So, genug geschwafelt, nun Klartext: ein Album voller toller, eigenwilliger Kreationen und Interpretationen. Von melancholisch über manchmal leicht schräg bis fast etwas skuril... sehr ausgefallen!!! Damit trifft Ane Brun bei mir genau in's Schwarze. Göttlich! Man schnappe sich ein Glas Rotwein und etwas Zeit und kann damit für 2 Stunden der realen Welt entfleuchen! Bei diesem Album lohnt sich definitiv auch die Special-Edition: den Bonustracks auf CD2 hat die Schöpferin die gleiche Aufmerksamkeit zugute kommen lassen, so dass es durch die Reihe richtig kleine Kunstwerke geworden sind.
Zuguterletzt ist es auch noch eine richtig gute, dynamische & transparente Aufnahme...für audiophile Ohren (meine Aurums haben ihre wahre Freude dran)!
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jens Bondarenko am 14. Oktober 2011
Format: Audio CD
Also anfangs fand ich die Platte ja eigentlich zum Gähnen. Lässt man sie aber erfahrungsbewehrt ein paar Mal laufen, so springt wie bei mir vielleicht von einem Tag zum nächsten der Funken über.
Frau Brun scheint fast spielerisch bis ins letzte Detail präzise erdachte Strukturen zu weben. Hier passt alles zusammen, ohne die nötige Leichtigkeit zu verlieren. Meist aufs Wesentliche reduzierte Songs transportieren sehr intime Stimmungen, eher dunkle Eindrücke, die die Texte unterstützen. Partymusik ist das nicht, aber wer sich Zeit nimmt und offen mit Ane Brun umgeht, zugleich dicht erscheinende und doch in ihrer Wirkung transparente Atmosphären mag, bekommt hier ein Album weit ab des ob der Verflachung der aktuellen Musiklandschaft Erwartbaren geboten. Wahnsinnig schön.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen