MSS_ss16 Hier klicken Sport & Outdoor muttertagvatertag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More madamet Siemens Waschmaschine A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket GC FS16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen1
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:9,99 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. April 2004
Seit ihrer viel beachteten zweiten CD, "Conversations", hat Sara Groves unzählige Konzerte gegeben, mit Randy Stonehill ("Take me back") und Michael Card ("Scribbling in the Sand") gesungen und bei den Produktionen "Traveling Light" und "City on the Hill" mitgewirkt. Ihre dritte CD, "All Right Here" (2002), war grossen Erwartungen ausgesetzt - und überrascht. Markenzeichen sind weiterhin ein Folk/Acoustic-Pop und der authentisch wirkende Erzähl- und Gesprächsstil. "All Right Here" ist jedoch stilmässig breiter, umfasst auch Bluegrass- und Blues-Elemente. Easy Listening scheint mir unmöglich, es ist ein Album zum genauen Zuhören, Vertiefen, Wiederhören.
Der stellenweise rockige, von Gitarren und Schlagzeug zunehmend vorwärts getriebene Hit "Less like Scars" antwortet auf den verstörenden Schrecken des 11. September 2001 und generell auf persönliche Katastrophen. Einer der eindrücklichsten Titel ist "Maybe there's a loving God" aus der Sicht eines nach dem Lebenssinn suchenden Teenagers. Beziehungen stehen im Mittelpunkt aller Lieder: zu Gott, einem Freund, zum Bräutigam/Ehemann, zu einem Kind, zu Mitmenschen und Zuhörern. Einige der Lieder sprechen von Menschen, die suchen und fragen. Die Sängerin/Songschreiberin nimmt einfühlsam Anteil an Sehnsüchten, Verletzungen und Mängeln - und macht gerade dadurch deutlich, wie sehr wir Jesus als Heiland benötigen, seine Liebe, Vergebung und seinen Frieden ("This Peace", "Remember Surrender"). Atmosphärisch dicht und stimmungsvoll ist das Freundschaftslied "Every Minute", während das zärtliche Wiegenlied "You cannot lose my love" und die Hymne "Jesus, you're beautiful" (Nate Sabin) durch ihre Schlichtheit bezaubern. Mit letzterem Song und dem bluesigen "You did that for me" (Pierce Pettis und Jonell Moser) stellt die Sängerin klar, wo ihr Fundament ist.
Wer Jennifer Knapp, Carolyn Arends oder Sarah McLachlan und generell Folk/Acoustic-Pop mag und vor anspruchsvollen, unkonventionellen Liedtexten in der Tradition von Rich Mullins und Michael Card nicht zurückschreckt, sollte sich diese vielfältige CD unbedingt anhören.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden