summersale2015 Hier klicken mrp_family Liebeserklärung Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Fire HD 6 Shop Kindle SummerSale
All Or Nothing ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 10,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • All Or Nothing
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

All Or Nothing

38 Kundenrezensionen

Statt: EUR 5,99
Jetzt: EUR 5,00 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 0,99 (17%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 27. April 2012
"Bitte wiederholen"
EUR 5,00
EUR 5,00 EUR 7,85
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
20 neu ab EUR 5,00 3 gebraucht ab EUR 7,85

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

All Or Nothing + Pennywise/Remastered + Full Circle/Remastered
Preis für alle drei: EUR 24,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (27. April 2012)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Epitaph Europe (Indigo)
  • ASIN: B007MY7RQ2
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (38 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 2.089 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
  1. All Or Nothing 2:29EUR 1,29  Kaufen 
  2. Waste Another Day 2:22EUR 1,29  Kaufen 
  3. Revolution 3:25EUR 1,29  Kaufen 
  4. Stand Strong 3:10EUR 1,29  Kaufen 
  5. Let Us Hear Your Voice 3:44EUR 1,29  Kaufen 
  6. Seeing Red 2:54EUR 1,29  Kaufen 
  7. Songs Of Sorrow 3:35EUR 1,29  Kaufen 
  8. X Generation 3:15EUR 1,29  Kaufen 
  9. We Have It All 2:59EUR 1,29  Kaufen 
10. Tomorrow 3:17EUR 1,29  Kaufen 
11. All Along 3:09EUR 1,29  Kaufen 
12. United 2:51EUR 1,29  Kaufen 

Produktbeschreibungen

Mit neuem Sänger zu alter Stärke: Rückkehr der US-Punks.

Mit Spielfreude und Leidenschaft melden sich die US-Punkrocker Pennywise zurück. Weltweit 2,8 Millionen verkaufte Tonträger und unzählige Chartplatzierungen (auch in Deutschland) machen das 1988 gegründete Quartett aus Hermosa Beach zu den erfolgreichsten Punkformationen der USA. Songs wie „F*** Authority“, „Alien“ und „Bro Hymn“ sind längst Hymen des Melodic Hardcores. Doch als 2009 Sänger Jim Lindberg nach 19 Jahren das Handtuch schmiss und ausstieg, hielten viele Fans das schon für das Ende der Band. Von wegen. Mit „All Or Nothing“ kehren Pennywise zu ihren Wurzeln zurück. Härter und leidenschaftlicher denn je knüpfen sie an Meisterwerke wie dem 1997er-Album „Full Circle“ an. „Wir wussten, dass wir unser bestes Album schreiben mussten“, meint Bassist Randy Bradbury. Das Ergebnis klingt dann tatsächlich wie ein Old-School-Pennywise-Album, mit all der Energie und Kraft, die diese Band einst erfolgreich gemacht haben.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von metalman am 28. April 2012
Format: Audio CD
Es ist einfach geil, was Pennywise auf ihrem neuen Album "All or nothing"
abziehen. Geiler, harter und eingängiger Punkrock lässt hier die Herzen
der Fans höher schlagen. So frisch hat die Band schon seit Jahren nicht
mehr gerrockt. Großen Anteil dieser Frischzellenkur dürfte ihr neuer
Sänger Zoli Teglas (Ex Ignite Frontman) haben. Er passt perfekt zur
Band und klingt nicht, wie in der Vergangenheit bereits öfter erwähnt,
nach Klaus Meine (Scorpions). Pennywise erinnern dabei nicht selten an
Bad Religion, die ja 2010 ebenfalls eine tolle CD abgeliefert haben.
Nur haben Pennywise 2012 wesentlich mehr Biss und jagen uns einen Nackenbrecher
nach dem anderen um die Ohren. Damit haben sie in Sachen Punkrock zur
Zeit die Speerspitze dieser Szene fest im Griff und B.R. müssen sich ganz schön
anstrengen, wenn sie ihre Labelkollegen diesen Thron wieder streitig machen
wollen. Doch mit dieser Leistung, dürften es die Anderen schwer haben,
diesen Geniestreich zu übertreffen. Hört euch Songs wie "All or nothing",
"Waste another day", "Songs of sorrow" usw. an und Freunde dieser Mucke
werden im Dreieck springen. Eigentlich könnte man hier jeden Song nennen, da es
keinen einzigen Füller gibt. Sicher hört sich alles sehr ähnlich an, aber
in diesem Bereich ist dies nun mal so. Freunde von Bands wie Bad Religion
oder Ignite usw. werden ihre helle Freude an dieser CD haben. Für mich das
Punkrockalbum 2012, sehr eingängig, hart und absolut überzeugend.
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von d.w.81 am 29. April 2012
Format: Audio CD
Jim verlässt die Band?? Pennywise am Ende??
Von wegen. All or Nothing ist mehr als Programm. Pennywise will alles oder nichts. Pennywise kriegen alles:

Schon der Opener geht ab wie ne Katze auf Ritalin. Eingängig und doch fesselnd wie eh und jeh. Und das zieht sich durch das ganze Album. mein Favorit ist Revolution,obwohl man schlecht von Favorit sprechen kann bei so einen starken Album.

Pennywise tot???

Lebendiger geht es nicht.

Pflichtkauf.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan von Outlaw am 1. August 2012
Format: Audio CD
Eigentlich hatte ich Pennywise nach den zuletzt erschienen Alben - ich fand sie lange nicht so stark wie die Alben der 90er - schon abgeschrieben.
Glücklicherweise nicht komplett, denn nach genauem Anhören von "All or Nothing" bin ich echt mal überrascht: Eigentlich dachte ich, dass Zoli Teglas Jim Lindberg niemals ersetzen könnte, da ich der Meinung war bzw. immer noch bin, dass Lindberg die treibende Kraft der Band war. Da habe ich wohl eindeutig etwas missverstanden, denn schlecht klingt "All or nothing" mitnichten. Das ist doch wirklich Skatepunk vom Feinsten, wie beispielsweise der Opener, der mit seinem eingängigen Refrain wahre Ohrwurmqualität beweist. "Revolution" ist der nächste große Kracher, der einen Kauf durchaus berechtigt. Aber auch mit "Stand Strong", der Single "Let us hear your Voice", "X Generation" und "Tomorrow" beweisen die US-Amerikaner, dass sie noch lange nicht erschöpft und insgesamt wahrscheinlich eine der besten Punkrock Bands überhaupt sind.
Mit Klassikern (und das waren ja nicht wenige) wie dem selbstbetitelten Debüt "Pennywise" oder "Straight Ahead" kann "All or Nothing" es problemlos aufnehmen.
Bitte schnell zuschlagen.....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Doktor von Pain TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 30. April 2012
Format: Audio CD
Schlechte Alben haben Pennywise noch nie abgeliefert, aber die letzten Alben waren halt einfach nicht mehr so stark wie "Full Circle" oder "Straight Ahead" aus den 90ern. Da überrascht es umso mehr, dass nun mit "All Or Nothing" ein Werk in den Startlöchern steht, das mit den gerade genannten Klassikern locker mithalten kann. Ob der neue Sänger Zoli Teglas (Ignite) dazu beigetragen hat, kann ich nicht genau sagen. Bei seiner Hauptband zeigt er nämlich noch mehr von seinem Gesangstalent (man höre nur einmal das grandiose Album "Our Darkest Days"). Tatsache ist, dass die Songs an sich energiegeladen wie schon lange nicht mehr drauflos rocken. Balladen? Braucht doch kein Schwein. Einfach zwölfmal feinsten, nach vorne gehenden melodischen Punkrock, den bekommt man hier, und mehr braucht es nicht zum Glücklichsein. Nun könnte man annehmen, dass "All Or Nothing" dadurch eintönig klingt, aber Fehlanzeige! Die Lieder klingen trotz relativ simpler Songstrukturen (wir reden immer noch von Punk) vielseitig, und natürlich reiht sich hier Ohrwurm an Ohrwurm. Einen Anspieltipp kann ich daher kaum nennen, da einfach alle Songs vollauf gelungen sind. Besser kann man es eigentlich kaum machen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von mattes2106 am 4. Mai 2012
Format: Audio CD
Höre mir das Album nun zum vierten Mal hintereinander an und es wird immer besser. Hatte zu Beginn ja schon Bedenken, Zoli Teglas mit seiner markanten Stimme... passt das zu Pennywise? Ja, es passt! und besser denn je!
Man denkt jedenfalls beim Hören nicht direkt an Ignite sondern schon noch an die "alten" Pennywise. und das liegt zum einen an der dezenten Zurückhaltung des Sängers, was die Stimmlage angeht und zum anderen, dass Pennywise musikalisch genau das machen, was sie früher schon immer gemacht haben! Geile Punkmusik vom Feinsten!

Absoluter Kauftipp!!! Anspieltipp: let us hear your voice
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen