Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  
Menge:1
All the Lost Souls ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Round3DE
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand am nächsten Tag von GA, USA. Alle Produkte sind geprüft und funktionieren mit garantierter Qualität. Unsere freunldiche, mehrsprachige Kundenbetreuung steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 5,80
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Beats and More
In den Einkaufswagen
EUR 5,95
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: hifi-max
In den Einkaufswagen
EUR 6,65
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: schnuppie83
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,79

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • All the Lost Souls
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

All the Lost Souls

117 Kundenrezensionen

Preis: EUR 5,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
83 neu ab EUR 2,77 61 gebraucht ab EUR 0,01

Bis zu 30% sparen
Dieser Titel ist Teil unserer Aktion Alben bis zu 30% reduziert. Entdecken Sie weitere stark reduzierte CDs und Vinyl-Alben.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

All the Lost Souls + Some Kind Of Trouble + Back to Bedlam
Preis für alle drei: EUR 23,09

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (14. September 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Warner Music International (Warner)
  • ASIN: B000SZLSB2
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (117 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 5.592 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. 1973 (Album Version)
2. One Of The Brightest Stars (Album Version)
3. I'll Take Everything (Album Version)
4. Same Mistake (Album Version)
5. Carry You Home (Album Version)
6. Give Me Some Love (Album Version)
7. I Really Want You (Album Version)
8. Shine On (Album Version)
9. Annie (Album Version)
10. I Can't Hear The Music (Album Version)

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

BLUNT JAMES, ALL THE LOS

Amazon.de

Im Jahr 2005 war James Blunt der Überraschungserfolg des Jahres. 2007 ist er der Typ, der Rockmusik wieder Sinn verleiht. All the Lost Souls, das zweite Werk des Briten, der dafür verantwortlich ist, dass man das Wort „beautiful“ wieder als ernsthaftes Kompliment auffassen kann, fließt über vor großen Spannungsmomenten, episch klingenden Balladen und Songtexten, in denen man sich verlieren kann. Die Stimmung ist klar und voller Gefühl, wie man schon bei der ersten Single und dem Opening Track „1973“ erkennen kann – bei jedem über Fünfunddreißig weckt der Song mit Hoffnung gespickte nostalgische Gefühle. Es ist eine Mischung von Songs, die beweisen, dass der Rockmusik wieder der Kopf richtig herum angeschraubt wurde, dass Norah Jones nicht unbedingt wegweisend sein muss für den Ausdruck richtiger Gefühle. Jeder, der jünger ist, wird den unerschütterlichen Verdacht kriegen, dass eine Menge der modernen Balladensänger sich mehr anstrengen sollten. In beiden Fällen ist das Resultat jedoch überaus befriedigend. Blunt, der zuvor mit David Gray und Damien Rice verglichen worden war, scheint dieses Mal Barry Gibb etwas zu schulden – seine Stimme ertönt ebenso süß und mit demselben delikaten Tonumfang. Herausragende Stücke des zwar kurzen, aber ohne jegliche Blindgänger versehenen Albums sind „I Really Want You“, wo Blunts verletzte Gefühle zart und elegant von etwas unterlegt werden, das an das Zirpen von Grillen erinnert, das melancholische und verzweifelte „Give Me Some Love“ und „Same Mistake“, das wie gemacht ist für VH-1. --Tammy La Gorce

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von BücherGutUndPreiswert am 5. Mai 2011
Format: Audio CD
Ich denke, der Titel sagt bereits alles. :-)
Diese Lieder sind wunderschön, wahnsinnig feinfühlig und bestens zum Träumen und-sich-wohlfühlen.
Besonders gut gefällt mir bei James' Blunt Musik die schönen Gitarren-melodien. Diese kommen in den meisten Songs auch vor, manche sind durch Klavier ersetzt- aber Klavier passt sich genauso fantastisch an James' Stimme an.

Fazit: Wundervoll :)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sabine Stein am 11. Juli 2011
Format: Audio CD
Dieses Album ist absolut genial und ein Muß für alle James Blunt - Fans !
Es läßt sich super hören und lädt zum Entspannen ein !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
32 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sven Jacobs VINE-PRODUKTTESTER am 5. Oktober 2007
Format: Audio CD
Auch ich habe mich auf das neue James Blunt Album gefreut. Und als ich es das erste Mal gehört habe, fragte ich mich echt, ob es das sein kann.
Aber das war auch bei "Back to Bedlam" so. Ich musste es sehr sehr oft hören, bevor es mir 100%ig gefiel. Und letztendlich gefällt es mir sehr gut und James Blunt hat sich zu meinem Lieblingssänger entwickelt. Und nachdem ich auch "All The Lost Souls" mehrmals gehört habe, liebe ich dieses Album.
James Blunt macht Songs, die für mich nicht sehr oft beim ersten Hören eingänglich sind. Ich muss sie schon öfter hören, aber dann fange ich an, sie zu lieben. Beim zweiten Album ist dies aber schneller passiert als noch beim Vorgänger.

Mein absoluter Lieblingssong von James Blunt ist "Goodbye my Lover". Ich habe noch NIE einen so genialen Song gehört, der berührt, traurig macht, dennoch liebe ich diesen Song abgöttig. Gleich dann kommt "High". Und an diese Song, von denen "Back to Bedlam" nur so strotzt, hat "All The Lost Souls" nicht so viele, auch wenn ziemlich jeder Song klasse ist. Aber Songs, die mich längere Zeit begleiten werden, finde ich hier nur drei-vier. Das war auf dem Vorgänger mehr.

Meine absoluten Lieblinge auf dem Album sind "Carry You Home" (Erinnert mich an High, ist einfach ein genialer Song), "I Really Want You" (Etwas schneller, aber dennoch sehr ruhig. Klasse.), "I Can't Hear The Music" und natürlich "1973".

1. 1973 - 9,5/10
2. One Of The Brightest Stars - 9,5/10
3. I'll Take Everything - 8,5/10
4. Same Mistake - 9/10
5. Carry You Home - 10/10
6. Give Me Some Love - 9/10
7. I Really Want You - 10/10
8. Shine On - 8,5/10
9. Annie - 8,5/10
10.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Ingmar am 25. April 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
2007 erschien die 2. CD des Singer- Songwriters, an die nach dem grandiosen Erfolg seiner ersten Scheibe "Back to bedlam" große ERwartungen geknüpft wurden.
Tatsächlich war auch dieses Album wieder typisch James Blunt. Und als solches ist es auch wieder gut.
Authentisch macht den Sänger wieder, dass er hier bei jedem der 10 Songs (alle mehr oder weniger Balladen) zumindest mitgeschrieben hat, was ebenfalls zum Eindruck, dass Blunt zur Zeit im Musikbusiness eine Ausnahmeerscheinung darstellt, unterstreicht.
Die CD ist nur ca. 38 Minuten lang, was aber kein Problem ist; denn Weniger ist ja bekanntlich mehr.
Einige Unterschiede zum VOrgänger- Album gibt es: zunächst wirkt es etwas trauriger als der Vorgänger, was angeblich damit zu tun hat, dass Blunt viele der Songs hier in einer WOhnung geschrieben haben soll, die keine Heizung hatte (einem Interview zufolge soll sich Blunt's Mutter übrigens oft bei ihm erkundigen, warum er denn immer so traurig singe, und ob das damit zu tun hätte, dass seine Mutter in seiner Jugend "etwas falsch" gemacht hätte).
Auch fällt hier auf: Blunt versucht hier offenbar neue Wege zu gehen, bleibt dabei aber vorsichtig. Man hat den Eindruck, Blunt will vielleicht hier schon anders, will andererseits seine alten Fans abe nicht verprellen, und erhält zudem von der Plattenfirma nicht recht die Erlaubnis zu viel zu experimentieren.
Ein weiteres Merkmal des albums ist, dass man ihm die enormen erwartungen, die auf Blunt lasten, anmerkt. Dabei kommt es hier gelentlich zu sehr berechnend wirkenden Versuchen, auf "kitschige" Mainstream- Radio- Tauglichkeit zu machen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von B., andrea am 18. Februar 2011
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
wer musik zum träumen und schmachten braucht, ist bei james blunt genau richtig. die cd ist die einzige, die ich noch nicht hatte und unbedingt haben mußte. die stimme ist einfach immer wieder sooo schön und die texte sind auch sehr gut. ich habe mir diesen künstler bis jetzt jedenfalls noch nicht übergehört und glaube auch nicht, das dies jemals passieren wird. für mich der größte und beste songwriter der neueren zeit.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Petra Schlüter am 29. März 2014
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Ich muß sagen, dass ich erst dieses Jahr zum ersten Mal ein Lied von James Blunt gehört habe (1973). Ich bin von der Stimme fasziniert und nachdem ich auch weitere Lieder kennengelert habe, die auch alle Teil dieses Albums sind, kann ich nicht anders. Ich bin einfach begeistert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Wittenburg am 17. September 2007
Format: Audio CD
Es muss ihn hart betroffen haben, dass seine Musik zwar millionenfach gekauft - von der Kritik aber eher geschmäht wurde. Dann wurde sein "You're beautiful" auch noch als nervigste Ballade gewählt und vermutlich auf der Hälfte aller Hochzeiten und Wellensittich-Beerdigungen gespielt.
Also schnell die Marketingabteilung befragt, wie er als Künstler mehr Biss bekommt ohne die Friseusen zu verschrecken, und dann das hoffnungsvolle zweite Album auf den Markt geschoben, an dem so viele Künstler verzweifeln, weil die Erwartungen hoch sind.
Die erste Single "1973" zeigt den neuen Ansatz. Zu Gehör kommt ein amerikanischer Midtempo-Popsong von der Stange, unterlegt mit etwas Orgel und einer allzu berechenbaren Songstruktur, der sich gut ins Mainstreamradio fügt.
Danach folgt ein Irrweg zwischen Kommerz und künstlerischen Ausdruck, der vermuten lässt, dass der Erfolg ihn ziemlich überrollt - und orientierungslos zurückgelassen hat.
So versucht er sich an Beatles-artigen Balladen (One Of The Brightest Stars), die leider Sean Lennon und Chris Garneau in letzter Zeit besser gebracht haben, dazu sentimentalen Countryballaden mit wehleidigem Geknödel. (Same Mistake)
Die Siebziger scheint er besonders gern zu haben, wie sich an der steifen Sweet-Kopie "Give Me Some Love" hören lässt. Rührselige Balladen, seine Kernkompetenz, sind natürlich auch wieder mit an Bord, und leiden unter der selben dünnflüssigen Weinerlichkeit wie zuvor (Shine On, Annie) Hier wiederholt er das simple Schema introvertierte Strophe/Stadiontauglicher Refrain.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden