oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
All Is One
 
Größeres Bild
 

All Is One

21. Juni 2013 | Format: MP3

EUR 8,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 11,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
4:30
30
2
4:53
30
3
4:55
30
4
5:29
30
5
4:08
30
6
6:03
30
7
3:17
30
8
3:55
30
9
4:37
30
10
5:21
30
11
7:08
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 24. Juni 2013
  • Erscheinungstermin: 24. Juni 2013
  • Label: Vertigo/Capitol (EMI)
  • Copyright: (C) 2013 Century Media Records
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 54:16
  • Genres:
  • ASIN: B00D8YVXWO
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 32.441 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von PoetoftheFall am 22. Juni 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wer die Israelis noch nicht kennt, der sollte sie sich auf jeden Fall einmal anhören. Sie schaffen es doch tatsächlich jedes Album anders klingen zu lassen, sich niemals selbst zu kopieren und nicht auf der Stelle zu treten. Jedes mal ist etwas Neues dabei und jedes mal schlucke ich erst, bis ich die neue Musik unglaublich toll finde. Außerdem findet man eigentlich bei keiner anderen Band so viele verschieden Musikinstrumente. Da ist wirklich alles dabei. Von türkischen Geigen zu hart verzerrten E-Gitarre.
Ich habe das Album nun sehr oft durchgehört und bin wieder vollkommen in der wunderschönen musikalischen Welt von Orphaned Land gefangen.
Das Album ist im Vergleich zu den beiden grandiosen Vorgängner "Mabool" und "In Thy Never Ending Way" sehr viel eingängiger und weniger progressiv. D.h. die Songs sind song-strukturell weniger anspruchsvoll und verlangen einem nicht mehr so viel ab, als auf den Vorgängeralben. Sie sind deutlich weniger verschachtelt und sehr geradlinig.
Das wird auch an den Lyrics sehr deutlich, welche die Botschaft nicht mehr verstecken. Die Sprache verwendet eigentlich fast keine Metapher mehr, ist sehr direkt und die Botschaft eindeutig herauszulesen.
Ich finde aber, dass die Songs sich in ihrer Struktur sehr ähneln. Sie sind alle recht kurz und es kommt oft vor, dass sich die Lyrics relativ schnell aufgebraucht haben und dann ein musikalischer Höhepunkt folgt. Diese Höhepunkte sind meist echt klasse und wunderschön aber ich finde die Struktur eben etwas repetitiv und somit fehlen mir etwas die Überraschungen.
Schade finde ich auch, dass die geniale Shlomit Levi dieses Mal keinen einzigen Ton eingesungen hat. Ich liebe ihre Stimme.
Lesen Sie weiter... ›
8 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer am 28. Juni 2013
Format: MP3-Download
Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen. "All is one" enthält kürzere knackigere Songs als sein Vorgänger. Orphaned Land machen es dem Hörer aber trotzdem nicht ganz so leicht. Denn die orientalischen und bombastischen Elemente wurden enorm hoch geschraubt. Dafür spielen die Gitarren fast schon eine untergeordnete Rolle und geben fast immer nur den Rhythmus vor.Growls gibt es fast gar keine mehr. Kobi kann aber auch mit seiner klaren Stimme punkten, welche gut zur Musik passt.Auch die neue Gastsängerin bringt ihre Parts ansprechend rüber.
Orphaned Land gehen in meinen AUgen den Weg,den auch Opeth oder vorher Paradise Lost gegangen sind. Weg vom Death Metal hin zu einer stimmigen Mixtur aus vielen Stilelementen des "Rock". Ich persönlich finde die Platte toll. Man kann in der Musik versinken und den wirklich guten kritischen Texten folgen. Diese beschäftigen sich diesmal recht eindeutig mit dem Konflikt der drei großen Religionen Christentum, Judentum und Islam. Stimmig dazu auch das tolle Coverartwork: "All is one" ist in meinen Augen ein tolles anspruchsvolles Album geworden, dass den Hörer fordert, aber wenn er sich darauf einlässt, viel gute Musik bietet. Fünf Sterne von mir.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Parsec TOP 500 REZENSENT am 21. Juli 2013
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Das ORPHANED LAND die wohl populärste Metal-Band im gesamten mittleren Osten ist und auch im Rest der Welt immer mehr begeisterte Hörer findet überrascht angesichts der Qualität ihrer Alben wirklich nicht - auch weil diese Band nie stehen geblieben ist und sich mit jedem Album beinahe neu erfunden hat liefern sie meiner Ansicht nach durchgehend spannende und durchdachte Werke ab... und ALL IS ONE macht hier keine Ausnahme.

Keine Frage - beim ersten Durchlauf war ich wirklich überrascht, wie eingängig das Album geworden ist. ALL IS ONE lies mich beim den ersten Eindruck an Alben wie die der früheren Therion (gerade die "Lemuria / Sirius B" Phase kam mir in den Sinn) denken, gleichzeitig ist das Material deutlich kompakter und schlichtweg viel eingängiger hörbar als das der Vorgäneralben.
Waren die Vorgängner "Mabool" und "The Never Ending Way of Orwarrior" schlichtweg viel progressiver und forderten sie vom Hörer viel mehr Aufmerksamkeit erschließt sich ALL IS ONE viel schneller. Die Band setzte hier auf klare Strukturen, klaren Gesang (Kobi Farhi sing die meiste Zeit sehr sanft, Grwoling gibts nur einmal), weniger metaphorische Lyrics und natürlich massenweise orchestrale Parts und Gastmusiker.

Dennoch, und dies begeisterte mich, ist sofort klar, dass dies ORPHANED LAND Songs sind - die Songs funktionieren durchaus gut mit dem bisherigen Material. Die sehr charakteristische Stimmung von ORPHANED LAND ist auch dem neuen Material zu eigen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Elias-95 am 12. Dezember 2013
Format: Audio CD
Es gibt wohl nicht all zu viele Bands, die eine solch packende Biographie nach nur ein Paar Jahren aufweisen können wie diese. Orphaned Land plädieren für den Frieden und gegen Kriege zwischen den Weltreligionen, werden von ihrer Eigenen (dem Islam) ausgestoßen,als Volksverräter dargestellt und haben in Europa einen riesen Erfolg.
"All is One" hat eine Message, und zwar eine wirklich deutliche, wie das Titellied bereits erkennen lässt.
Es ist echter Metal mit erstklassigem orientalischem Sound. Mit "Brother" wurde eine Ballade aufgenommen, die auf diesem Album auf keinen Fall fehlen dürfte. Auch wenn man bei einigen Liedern den Metal vielleicht nicht immer heraushört, so ist er doch in Liedern wie "Fail", "All is One" und "Freedom" sehr deutlich zu vermerken.
Die zweite Hälfte der Platte verfeinert mehr die orientalischen Klänge und lässt diese auch sehr deutlich zum Tragen kommen. Das ist dann leider richtige Geschmackssache. Der orientalische Höhepunkt ist sicherlich "Shama`im".
Sehr interessant ist, wie mit den drei Weltreligionen auch musikalisch gespielt wird, nach den türkischen Gitarrensoli kommt ein gregorianischer Chor, wirklich was Neues.
Mir persöhnlich gefallen die ersten sieben Lieder besser, weswegen ich diesem Album einen Stern abziehe.

Fazit:
Wir haben hier ein wirklich tolles Album einer israelischen Metal-Band, die es hoffentlich noch weit bringen wird.
Zu wünschen wäre es Ihnen auf jeden Fall. Trotz im hinteren Teil sehr dick aufgetragenem Orient verdient es diese CD auf jeden Fall gekauft zu werden und hat seine Berechtigung im Metalregal.
Vier Sterne von mir.

P.S. Ist das mal ein geiles Cover oder was? :D
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden