oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

All Hell's Martyrs

Dread Sovereign Audio CD
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 20,99 Kostenlose Lieferung. Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 3. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Wird oft zusammen gekauft

All Hell's Martyrs + Melana Chasmata (Special Edition Mediabook) + Shadows of the Dying Sun
Preis für alle drei: EUR 55,96

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (4. April 2014)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Van Records (Soulfood)
  • ASIN: B00J5WDVUA
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Vinyl
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 72.693 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Drink The Wine (Intro)
2. Thirteen Clercy To The Flames
3. Cthulu Opiate Haze
4. The Devil's Venom
5. Pray To The Devil In Man
6. Scourcing Iron
7. The Great Beast Speaks (Intro) / We Wield The Spear Of Longinus
8. Cathars To Their Doom
9. Live Through Martyrs
10. Transmissions From The Devil Star

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Blut, Schweiß und Tränen !!! 17. Mai 2014
Von kwichybo TOP 1000 REZENSENT
Format:Audio CD
Seit der Veröffentlichung des letzten PRIMORDIAL-Longplayers "Redemption at the puritan's hand" sind auch schon wieder geschlagene drei Jahre ins Land gezogen. Von Langeweile kann beim Frontmann Alan Averill aber nicht die Rede sein. Kaum verwunderlich, denn mit stetiger Regelmäßigkeit kommt der sympathische Sänger - übrigens ein Underground-Kenner alter Schule! - mit einem seiner neuen Projekte bzw. Bands aus der Versenkung, um der weltweiten Metal-Community neues Futter zu liefern. Daraus resultierten u.a. die Scheiben von BLOOD REVOLT und TWILIGHT OF THE GODS, die allesamt zwar ganz passabel funktionierten, jedoch nie an die Qualität seiner Stammband heranreichten. Dies hat allerdings nun ein Ende - denn der erste offizielle Longplayer des Doom-Trios DREAD SOVEREIGN (vorab gab es bisher nur eine 3-Song-EP!) hat eindeutig das Zeug dazu, an der Großartigkeit des PRIMORDIAL-Backkatalogs zu kratzen.
Man kann es vorweg nehmen: Mit "All hell's martyrs" ist dem irischen Mikrofon-Glatzkopf die wohl beste Genre-Platte des Jahres gelungen, die in Punkto Düsternis und faszinierender Abgründigkeit im Gleichschritt mit dem TRIPTYKON-Zweitwerk "Melana chasmata" läuft. Und auch wenn beide Scheiben stilistisch nur eine marginale Schnittenge haben...durch die nihilistische, von bloßem Unheil geschwängerte Atmosphäre ergänzen sich die zwei Alben nahezu perfekt. Ein Doppelkauf lohnt sich!
Während TRIPTYKON eher dem brachialen Extrem-Metal zuzuordnen sind, so bewegen sich DREAD SOVEREIGN in ihrer von Hoffnungslosigkeit umgebenen Doom-Metal-Welt, die man beim ersten Hördurchlauf unmöglich ergründen kann.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Beste Doom-Scheibe 2014? 28. Juni 2014
Format:Audio CD
Primordial sind schon Kult, aber was Alan Averill hier abliefert, sprengt alle Grenzen. Finster, dissonant, und gleichzeitig majestätisch fließen die Tracks dahin-und sind doch eingängig, Langeweile kommt keinen Augenblick auf, selbst wenn die Band manchmal im Sound-Chaos schwelgt. Hinter dieser Wucht bleiben auch die seelenverwandten Procession zurück (deren Vocals manchmal verdächtig nach Primordial klingen).
Favoriten hervorzuheben ist auch hier schwer-das Album entfaltet erst bei voller Spielzeit seine düstere Pracht. Immerhin heben sich einige Tracks hervor, als da wären "Cthulu Opiate Haze" (genial), "Scourging Iron", "We Wield the Spear of Longinus" und schließlich der Schlusstrack "Live Through Martyrs", der gegen Ende in eine starke Improvisation übergeht.
Wenn Dread Sovereign keine Eintagsfliege bleiben soll, dann bin ich gespannt, wie sich die Band nochmal übertreffen will, einen heißen Kandidaten für ein Top Ten-Album 2014 haben sie jedenfalls hiermit geliefert. Fünf pechschwarze Sterne dafür-mal sehen, was Primordial als nächstes können..
War diese Rezension für Sie hilfreich?
0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wahnsinns-Album 7. Mai 2014
Von Kay Oz
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Natürlich kenne ich die Vorgänger-EP, aber mit so einem geilen Album habe ich nicht gerechnet. Richtig geiler Doom. Die Stimme und Hingabe des PRIMORDIAL-Fronters A.A. Nemtheanga ist eh hinlänglich bekannt... Geiles Album, geile Musik... muss ich weiterempfehlen!

Muss ich auch unbedingt mal live sehen die Jungs!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar