Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 7,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Eliware
In den Einkaufswagen
EUR 7,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: rhein-team
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

All Beauty Must Die


Preis: EUR 4,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 20 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
39 neu ab EUR 4,85 24 gebraucht ab EUR 0,99

LOVEFiLM DVD Verleih

All Beauty Must Die auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Prime Instant Video: Video-Streaming mit Amazon Prime für nur 49 EUR/Jahr. Jetzt 30 Tage testen


Wird oft zusammen gekauft

All Beauty Must Die + Blue Valentine + The Ides of March - Tage des Verrats
Preis für alle drei: EUR 17,51

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Ryan Gosling, Kirsten Dunst, Frank Langella, Diane Venora, Lily Rabe
  • Regisseur(e): Andrew Jarecki
  • Format: Dolby, DTS, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Ascot Elite Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 13. März 2012
  • Produktionsjahr: 2010
  • Spieldauer: 97 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (40 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B006LG3RHU
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 10.995 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

David (Ryan Gosling) stammt aus gutem Hause. Sein Vater (Frank Langella) ist ein anerkannter, prominenter Immobilienmogul in New York City. Doch David hat keine allzu grosse Lust in die Fussstapfen seines Vaters zu treten und sich ins Familienbusiness einzufügen. Er verliebt sich in Katie (Kirsten Dunst), beide glauben an die grosse Liebe und heiraten gegen den Willen seiner privilegierten Familie. Nach einiger Zeit verhält sich David immer eigenartiger gegenüber seiner Frau, bis diese plötzlich spurlos verschwindet. Eine Serie von auffälligen Todesfällen beginnt und die Schlinge um den flüchtigen Ehemann zieht sich immer enger zu ...

Nach den wahren Ereignissen um die Mordanklage gegen Robert Durst.

VideoMarkt

Als Sohn eines einflussreichen Immobilienmoguls ist David materiell versorgt, will aber nicht ins Familienbusiness einsteigen und heiratet aus Protest und gegen den Willen seines erbosten Vaters die liebenswerte, wenn auch arme Katie. Was sich Anfang der 70er wie die große Liebe und der Schritt in die Unabhängigkeit ausnimmt, gerinnt im Laufe der Jahre zur Ehehölle. Katie findet heraus, dass David doch für seinen Vater arbeitet - und zwar kriminell. Zugleich entwickelt er einen Hang zur Gewalttätigkeit.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 5. Februar 2013
Format: DVD
Ein Satz, den David Marks(Ryan Gosling) am liebsten niemals gegenüber seinem Vater Sanford(Frank Langella) ausgesprochen hätte. Doch David erkennt die Parallelen und Sanford weiß, dass etwas Schreckliches geschehen ist. Aber bis es in der wohlhabenden Familie Marks soweit kommt, bringen jede Menge Ereignisse das Leben von David durcheinander...

1971 in New York. David Marks ist ein geborener Sohn. Der Vater Sanford hat ein kleines Immobilienimperium rund um den Times Square und sammelt dort die Mieteinnahmen von zwielichtigen Geschäften ein. Sanford hat das Geschäft schon von seinem Vater übernommen und will es jetzt an seine Söhne abgeben. Aber David spielt da nicht mit. Als Siebenjähriger musste er den Selbstmord der Mutter mit ansehen und er leidet unter dem diktatorischen Stil des Vaters. Als David die Studentin Katie(Kirsten Dunst) kennen lernt, sieht er seine Chance. Er heiratet sie und macht zusammen mit ihr einen Öko-Laden in Vermont auf. Das geht natürlich nur mit Vaters Geld. Der fordert nach und nach den Sohn in die Firma ein. So kehren Katie und David nach New York zurück und David arbeitet für seinen Vater. Er verändert sich erschreckend. David führt Selbstgespräche, nimmt Drogen, wird depressiv und ist kaum noch auszurechnen. Als Katie dann noch erkennen muss, dass David keine Kinder haben will, steht die Ehe vor dem Aus. Allerdings hat Katie da die Rechnung ohne David und den Rest der Familie Marks gemacht...

Nach einer wahren Begebenheit, die sich zwischen den Jahren 1971 und 2003 abspielte, hat Andrew Jarecki einen teilbiografischen Film über das Schicksal von Katie Marks gedreht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tobias Zeitler am 9. Juni 2012
Format: DVD
Durch ein undichtes Wasserrohr lernen sich David Marks, Sohn eines milliardenschweren New Yorker Immobilienmoguls, und Katherine "Katie" McCarthy, ein Mädchen aus der Mittelschicht, Anfang der 70er Jahre kennen - und lieben. Nach der Blitzhochzeit steigt David schließlich auf Drängen seines Vaters dennoch ins ihm verhasste Familienunternehmen ein. Während Katie nunmehr von einer eigenen kleinen Familie träumt, wird David zusehends unglücklicher. Als Katie schließlich schwanger wird, trifft David eine folgenschwere Entscheidung, die ihr Leben für immer verändern wird...

"All Beauty Must Die" beruht auf einer wahren Begebenheit: Anfang des 21. Jahrhunderts erschütterte der Fall des schwerreichen Immobilienunternehmers Robert "Bob" Durst, dessen Frau auf mysteriöse Weise verschwand und der Jahrzehnte später seinen Nachbarn ermordet und zerstückelt haben soll, ganz Amerika. Regisseur Andrew Jareckis Film setzt als Rahmenhandlung nun genau während der Gerichtsverhandlung Dursts (im Film "Marks") an und lässt ihn in Rückblenden seine Geschichte erzählen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von W. Walz am 19. August 2012
Format: Blu-ray
Unausgegorene Dramaturgie eines Wahre-Begebenheiten-Films, der in der zweiten Hälfte von der Regie im Regen stehen gelassen wird.
War die erste Stunde -für mich- noch packend inszeniert, rutschte der Film -also nach dem "Verschwinden" der stark spielenden Kirsten Dunst- kläglich ab.
Gequescht versucht die Regie hier einen Spannungsbogen aufzubauen, der müde rüberkommt und so einfach nicht zur ersten Hälfte passt. Damit meine ich nicht die Story, sondern die Storyline. Es beschleicht einen das Gefühl, als würde man zwei unterschiedliche Schuhe tragen. Hervorgerufen evtl. auch von tatsächlichen Fall, wenn es sich denn nun alles so abspielte, da man nur erahnen kann, wie sich das -echte- Drama abgespielt haben muss. Andersherum aber weckt die Regie den Eindruck, dass vor dem Verschwinden, also vor der evtl. Tat, alles sich genauso abgespielt haben muss. Frage: Hat es das?
Die zweite Hälfte passt also in der filmischen Handwerklichkeit eines Thrillers nicht zur ersten Stunde (auch, dass das Verschwinden von Dunst plötzlich aus dem Fokus des Geschehens verschwand und plötzlich die Skurrilität des Flüchtenden, mit seinem platten Auftragsmord, schlecht im Drehbuch platziert wirkt, stieß mir ärgerlich auf).

Fazit: unausgegorenes Drehbuch mit einem überforderten Regisseur im Bereich "Ausarbeitung des Spannungsbogens" (was für einen Thriller wahrlich das Wichtigste ist). Daher nur maue 2 Sterne, für die in der ersten Stunde glänzend spielenden Darsteller Gosling und Dunst !
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Tonprobleme bei der DVD? 0 21.09.2012
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen