Menge:1
All Beauty Must Die ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 10,39
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Eliware
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • All Beauty Must Die
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

All Beauty Must Die


Preis: EUR 4,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 13 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
48 neu ab EUR 3,95 28 gebraucht ab EUR 0,98

Prime Instant Video

All Beauty Must Die sofort für EUR 0,00 im Rahmen einer Prime Instant Video-Mitgliedschaft ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar
EUR 4,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Nur noch 13 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und TV-Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

All Beauty Must Die + Blue Valentine + Only God Forgives (Uncut)
Preis für alle drei: EUR 17,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Ryan Gosling, Kirsten Dunst, Frank Langella, Diane Venora, Lily Rabe
  • Regisseur(e): Andrew Jarecki
  • Format: Dolby, DTS, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Ascot Elite Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 13. März 2012
  • Produktionsjahr: 2010
  • Spieldauer: 97 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (51 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B006LG3RHU
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 9.772 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

David (Ryan Gosling) stammt aus gutem Hause. Sein Vater (Frank Langella) ist ein anerkannter, prominenter Immobilienmogul in New York City. Doch David hat keine allzu grosse Lust in die Fussstapfen seines Vaters zu treten und sich ins Familienbusiness einzufügen. Er verliebt sich in Katie (Kirsten Dunst), beide glauben an die grosse Liebe und heiraten gegen den Willen seiner privilegierten Familie. Nach einiger Zeit verhält sich David immer eigenartiger gegenüber seiner Frau, bis diese plötzlich spurlos verschwindet. Eine Serie von auffälligen Todesfällen beginnt und die Schlinge um den flüchtigen Ehemann zieht sich immer enger zu ...

Nach den wahren Ereignissen um die Mordanklage gegen Robert Durst.

VideoMarkt

Als Sohn eines einflussreichen Immobilienmoguls ist David materiell versorgt, will aber nicht ins Familienbusiness einsteigen und heiratet aus Protest und gegen den Willen seines erbosten Vaters die liebenswerte, wenn auch arme Katie. Was sich Anfang der 70er wie die große Liebe und der Schritt in die Unabhängigkeit ausnimmt, gerinnt im Laufe der Jahre zur Ehehölle. Katie findet heraus, dass David doch für seinen Vater arbeitet - und zwar kriminell. Zugleich entwickelt er einen Hang zur Gewalttätigkeit.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von kasia am 22. Oktober 2014
Format: Amazon Instant Video Verifizierter Kauf
Stimmiger, atmosphärisch dichter Film mit überzeugenden Darstellern. Gosling in der Hauptrolle hervorragend. Keine einfache Kost. Ton funktioniert jetzt sehr gut.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tobias Zeitler am 9. Juni 2012
Format: DVD
Durch ein undichtes Wasserrohr lernen sich David Marks, Sohn eines milliardenschweren New Yorker Immobilienmoguls, und Katherine "Katie" McCarthy, ein Mädchen aus der Mittelschicht, Anfang der 70er Jahre kennen - und lieben. Nach der Blitzhochzeit steigt David schließlich auf Drängen seines Vaters dennoch ins ihm verhasste Familienunternehmen ein. Während Katie nunmehr von einer eigenen kleinen Familie träumt, wird David zusehends unglücklicher. Als Katie schließlich schwanger wird, trifft David eine folgenschwere Entscheidung, die ihr Leben für immer verändern wird...

"All Beauty Must Die" beruht auf einer wahren Begebenheit: Anfang des 21. Jahrhunderts erschütterte der Fall des schwerreichen Immobilienunternehmers Robert "Bob" Durst, dessen Frau auf mysteriöse Weise verschwand und der Jahrzehnte später seinen Nachbarn ermordet und zerstückelt haben soll, ganz Amerika. Regisseur Andrew Jareckis Film setzt als Rahmenhandlung nun genau während der Gerichtsverhandlung Dursts (im Film "Marks") an und lässt ihn in Rückblenden seine Geschichte erzählen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Scilly am 20. Januar 2015
Format: Amazon Instant Video
Psychothriller, tief und dunkel über einen psychisch kranken David Marks (Ryan Gosling), der den Selbstmord seiner Mutter nie verkraftet hat und unter der gefühlskalten Erziehung seines Vaters, auch über dessen Tod hinaus, leidet.
Exzellente schauspielerische Leistungen von Gosling und Dunst.
Qualitativ in Bild und Ton sehr gut - die schlechten Bewertungen gelten hier bei Amazon meist nicht dem Film, sondern der Wiedergabequalität.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von dreamlandnoize am 4. Dezember 2012
Format: DVD
Das Filmtitel für den deutschen Markt verwurstet werden ist bekannt. Aber wie aus "All Good Things" dann "All Beauty must Die" wird, muss mir mal einer erklären.

Die Geschichte orientiert sich nach wahren Ereignissen um das Leben und die Mordanklage von Robert Durst. Durst's Name wurde auch abgeändert in David Marks und den darf "Shooting-Star" der Stunde Ryan Gosling spielen, bei dessen Namen viele Leute scheinbar feucht im Schritt werden. Das war jetzt der dritte Film innerhalb kürzester Zeit mit Ryan und ganz ehrlich: Ich kann mit seinen Filmen nichts anfangen. Wenn ich noch den besten rauspicken müsste, würde ich "Drive" nennen ("Idles of March" war der dritte im Bunde meiner erlesenen Auswahl), obwohl "Drive" soviel Drive besitzt, wie Der Glücksbärchi-Film Splatteranteile.

Aber da es ja um den Psycho-Thriller bzw. die Liebesromanze "All Beauty must Die" geht, muss ich eben dieses Werk zerreißen:

Es handelt sich um das Leben von David Mark, das uns von 1971 bis 2000+ gezeigt wird. Kommentiert wird das Intro von David selber, der in der Gegenwart auf der Anklagebank sitzt. Also, schauen wir mal gespannt zu, wie es dazu gekommen ist: David ist der Sohn von Großunternehmer Sanford (Frank Langella). Doch anstatt in der Firma mitzuarbeiten und irgendwann die Führungsspitze zu übernehmen verliebt sich David in Katie (Kirstin Dunst) und zieht es vor, ein anderes Leben zu führen, von Luft und Liebe und vom Geld des Vaters zu leben. Dass David einen Knacks hat, bemerkt seine Frau Katie erst nach Jahren. Denn David leidet unter Schizophrenie (zumindest hab ich das mal so als Filmdoktor diagnostiziert).
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 5. Februar 2013
Format: DVD
Ein Satz, den David Marks(Ryan Gosling) am liebsten niemals gegenüber seinem Vater Sanford(Frank Langella) ausgesprochen hätte. Doch David erkennt die Parallelen und Sanford weiß, dass etwas Schreckliches geschehen ist. Aber bis es in der wohlhabenden Familie Marks soweit kommt, bringen jede Menge Ereignisse das Leben von David durcheinander...

1971 in New York. David Marks ist ein geborener Sohn. Der Vater Sanford hat ein kleines Immobilienimperium rund um den Times Square und sammelt dort die Mieteinnahmen von zwielichtigen Geschäften ein. Sanford hat das Geschäft schon von seinem Vater übernommen und will es jetzt an seine Söhne abgeben. Aber David spielt da nicht mit. Als Siebenjähriger musste er den Selbstmord der Mutter mit ansehen und er leidet unter dem diktatorischen Stil des Vaters. Als David die Studentin Katie(Kirsten Dunst) kennen lernt, sieht er seine Chance. Er heiratet sie und macht zusammen mit ihr einen Öko-Laden in Vermont auf. Das geht natürlich nur mit Vaters Geld. Der fordert nach und nach den Sohn in die Firma ein. So kehren Katie und David nach New York zurück und David arbeitet für seinen Vater. Er verändert sich erschreckend. David führt Selbstgespräche, nimmt Drogen, wird depressiv und ist kaum noch auszurechnen. Als Katie dann noch erkennen muss, dass David keine Kinder haben will, steht die Ehe vor dem Aus. Allerdings hat Katie da die Rechnung ohne David und den Rest der Familie Marks gemacht...

Nach einer wahren Begebenheit, die sich zwischen den Jahren 1971 und 2003 abspielte, hat Andrew Jarecki einen teilbiografischen Film über das Schicksal von Katie Marks gedreht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Tonprobleme bei der DVD? 0 21.09.2012
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen