EUR 99,72 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von EliteDigital DE
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von soundeck
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Sie kaufen hier im Fachgesch?ft ! Versand i.d.R. am selben Werktag ! Rechnung mit MwSt. liegt bei !
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 99,71
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: thebookcommunity
In den Einkaufswagen
EUR 99,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: popshop-wesel
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Alive at Least Ltd.ed.
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Alive at Least Ltd.ed.


Preis: EUR 99,72
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch EliteDigital DE. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
3 neu ab EUR 99,71 3 gebraucht ab EUR 29,39 1 Sammlerstück(e) ab EUR 99,99

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Audio CD (12. Mai 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: XIII Bis R (Edel)
  • ASIN: B00008URWQ
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 461.536 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Sin Decade
2. Destination Paradise
3. Tortured Spirit
4. Wouldn't miss You
5. Nightmare in the Neighbourhood
6. Natural High
7. Virtual Brutality
8. Queen of Dreams
9. Cold Killer
10. Playing God
11. Snakes in Eden
12. Shelly the Maid
13. Live until it hurts
14. Futureworld
15. Red hot and heavy
16. Bonus Track: Rodeo

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Timo Dassinger am 17. Juni 2003
Format: Audio CD
Auch auf dem zweiten Live-Album zeigen sich die Pretty Maids mal wieder von Ihrer besten Seite. Aufgenommen wurden die Songs auf den letzten beiden Tourneen ("Carpe diem" bzw. "Planet panic") und zu hören gibt's in erster Linie Songs neueren Datums (ab dem Album "Spooked") sowie einige ältere Klassiker und ein Song der ersten EP ("Shelly the maid").
Auffällig dabei ist, dass es bis auf "Red, hot and heavy" und "Future world" keine Gemeinsamkeiten mit dem ersten Live-Album "Screaming live" gibt, der Kauf lohnt sich also auch für Besitzer dieses Albums. Dass die Pretty Maids eine verdammt gute Live-Band sind, merkt man hier wieder mal ganz deutlich, denn sämtliche Songs sind 100%ig live (ohne Overdubs) und mit viel Leidenschaft gespielt.
Hoffen wir nur mal, dass der Albumtitel und das Coverartwork nicht zur Realität werden, denn es wäre doch schade, wenn eine der besten Bands aller Zeiten keine Platten mehr aufnehmen könnte, weil sich die Alben nicht mehr verkaufen...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von P. Schneider am 10. Februar 2004
Format: Audio CD
Rechtzeitig zu ihrem 20-jährigen Band-Jubiläum bringen die PRETTY MAIDS aus Dänemark mit 'Alive At Least' eine Live-Scheibe unter's Volk, deren Set-List sich gewaschen hat!
Diese Gruppe eingehender vorzustellen dürfte sich eigentlich erübrigen, denn wer dieses Quartett nicht kennen sollte, hat wahrlich die letzten zwei Jahrzehnte verpennt. Man erinnere sich beispielsweise nur an den Album-Klassiker 'Future World' aus dem Jahr 1987.
Doch nun zu den Songs. Das Album wurde 2001 teilweise in Tokyo und Osaka sowie in Hamburg und Bochum aufgenommen. Darunter solche Genre-Highlights wie das phantastische "Cold Killer", der geniale Power-Ohrwurm "Queen Of Dreams", das vom Haudegen Ronnie Atkins absolut charismatisch gesungene "Nightmare In The Neighbourhood", oder die ewig jungen "Future World" und "Red Hot And Heavy".
Eine Live-Scheibe welche die ganze Klasse einer der absoluten Ausnahmebands des Melodic Metal auf den Punkt bringt! Sollte man haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian Pohl VINE-PRODUKTTESTER am 9. Februar 2005
Format: Audio CD
Unglaublich, was für eine Power die Band hier entfacht. Dies ist für mich eines der besten Live-Alben überhaupt. Fetter, rauher
Sound (nicht aufpoliert) mit einer tollen Live-Atmosphäre (besonders in Osaka). Die Songauswahl ist fantastisch (Hauptaugenmerk mehr auf die letzteren Alben) und es geht von der ersten Sekunde an voll zur Sache. Das besondere an den PM Songs ist, dass trotz aller Härte, immer Wert auf eine melodiöse Linie gelegt wird. Die Rocker "Wouldn't miss you" und "Live until it hurts" können sogar als Ohrwürmer bezeichnet werden. Jeder Song ist quasi ein Highlight für sich. Hier wird ein Powermetal- und Hardrock-Feuerwerk abgebrannt. Also, CD besorgen, reinschmeißen und abrocken!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD
Ich sehe dieses Live-Album von 2003 als eine Fortsetzung von Screamin Live(1995) weil man darauf Wert gelegt hat, dass es zu so wenig Songüberschneidungen kommt wie nur möglich - dabei fallen natürlich auch einige Live-Klassiker durchs Raster wie zum Beispiel "Love Games","Back to Back","Savage Heart" und "Please dont leave me". Ich finde es aber besser hier absichtlich mit anderen Live-Songs aufzuwarten als auf Screamin Live. Waren die 4 Studio-Alben seit 1995 nicht mehr das gelbe vom Ei gewesen, sie waren doch wesentlich softer und konnten über die ganze Albumlänge meist nicht mehr voll überzeugen, so merkt man auf den zusammengefassten Songs hier, dass die Pretty Maids doch auf jedem Album immer im Stande waren ein paar Hits vom Stapel zu lassen. Die Hitdichte auf Alive at Least ist doch enorm. Auch ältere Songs kommen zum Zuge, neben den unverzichtbaren "Red, Hot and Heavy", "Sin-Decade" und "Future World" wären dies noch "Shelly the Maid","Cold Killer","Queen of Dreams","Nightmare in the Neighbourhood" und als Bonustrack noch "Rodeo". Der Rest besteht aus den bekannten Pop-Rock Hits "Wouldnt miss You","Natural High","Tortured Spirit" und "Live until it Hurts" und den harten Metal-Songs "Playing God","Snakes in Eden","Virtual Brutality" und "Destination Paradise".

Das Album ist erneut sehr natürlich und kraftvoll abgemischt, die Stimme von Ausnahme-Sänger Ronnie Atkins kommt wieder gut zur Geltung. Wieder ein Live-Album voller Hits, das einen einfach mitreisst. Gut finde ich auch dass Balladen so gut wie aussen vor bleiben und die meiste Zeit ordentlich Dampf gemacht wird, dann wirds nicht so schwülstig. Tolles Live-Album das 2001 in Japan und 2002 in Deutschland aufgenommen wurde. Die Zuschauer sind aber ineinander gemixt, wie es sich auch gehört.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von P. Schneider am 22. April 2003
Format: Audio CD
Rechtzeitig zu ihrem 20-jährigen Band-Jubiläum bringen die PRETTY MAIDS aus Dänemark mit 'Alive At Least' eine Live-Scheibe unter's Volk, deren Set-List sich gewaschen hat!
Diese Gruppe eingehender vorzustellen dürfte sich eigentlich erübrigen, denn wer dieses Quartett nicht kennen sollte, hat wahrlich die letzten zwei Jahrzehnte verpennt. Man erinnere sich beispielsweise nur an den Album-Klassiker 'Future World' aus dem Jahr 1987.
Doch nun zu den Songs. Das Album wurde 2001 teilweise in Tokyo und Osaka sowie in Hamburg und Bochum aufgenommen. Darunter solche Genre-Highlights wie das phantastische "Cold Killer", der geniale Power-Ohrwurm "Queen Of Dreams", das vom Haudegen Ronnie Atkins absolut charismatisch gesungene "Nightmare In The Neighbourhood", oder die ewig jungen "Future World" und "Red Hot And Heavy".
Eine Live-Scheibe welche die ganze Klasse einer der absoluten Ausnahmebands des Melodic Metal auf den Punkt bringt! Sollte man haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen