• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Alim der Gerber: Band 1. ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,11 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Alim der Gerber: Band 1. Das Geheimnis des Wassers Gebundene Ausgabe – Februar 2009

6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 12,80
EUR 12,80 EUR 5,89
62 neu ab EUR 12,80 6 gebraucht ab EUR 5,89

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Alim der Gerber: Band 1. Das Geheimnis des Wassers + Alim der Gerber: Band 2. Die Verbannung + Alim der Gerber: Band 3. Der weiße Prophet
Preis für alle drei: EUR 39,40

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 48 Seiten
  • Verlag: Splitter-Verlag; Auflage: 1., Aufl. (Februar 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3940864935
  • ISBN-13: 978-3940864932
  • Originaltitel: Alim le Tanneur: Le Secret des Eaux
  • Größe und/oder Gewicht: 23,3 x 0,7 x 32,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 480.826 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan Erlemann HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 4. Dezember 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Die Sonne brennt unbarmherzig auf den belebten Markt der kleinen Hafenstadt und deren Einwohner nieder. Alim der Gerber, einer der kastenlosen Armen, versucht seine wenigen Waren zu verkaufen. Die Chancen dafür stehen nicht schlecht, denn der größte Feiertag des Reiches steht bevor, die Huldigung des heiligen Jesameth. Die Bevölkerung und vor allem die Priesterkaste dankt mit der festlichen Tötung einer Gruppe Barbaren dem großen Helden Jesameth, der vor einem Jahrhundert auszog, die Götter zu suchen. Der Legende nach überquerte er das gefährliche Meer, erreichte die Insel der Götter und verlangte von ihnen, sich der Menschheit zu erinnern.
Bul, die vierjährige Tochter des Gerbers Alim, versteht wenig von diesem Glauben und verhält sich unbekümmert und bar jeder Angst. Sie wagt es sogar, einen selbst gebastelten Drachen am Strand in den Himmel steigen zu lassen. Janissaire, der oberste Priester der Hafenstadt, erwischt das kleine Mädchen bei diesem Sakrileg, bestraft sie und droht Alim mit härtesten Konsequenzen, wenn das Kind sich weiter gegen die Götter versündigt und die heiligen Regeln bricht.
Alim freut sich auf das Fest, wird aber in der Nacht von den Schergen Janissaires aus dem Bett geholt. Am Strand ist eine riesige Killersirene, eines der gefährlichen Untiere, die den Ozean in Massen bevölkern, verendet und stört die morgigen Feierlichkeiten. Alim soll das riesige Tier noch in der Nacht zerlegen und den besudelten Strand reinigen. Wütend macht er sich an die fast unlösbare und ekelhafte Aufgabe.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Herbert Ahnen am 31. März 2009
Format: Gebundene Ausgabe
...und in diesen Band versinken.
Das ist einfach ein schöner Band, die Handlung wird straff erzählt und die Zeichnungen sind überwältigend. Ganz im Gegensatz zur ersten Rezesion finde ich es gerade sehr reizvoll, dass die Bilder unterschiedlich ausgearbeitet sind. Mal sind die Bilder perfekt, von der Tusche bis zur Farbe und an manchen Stellen kommen die Scribbles zum Vorschein, aber da sieht man erst wie sehr sich die Zeichnerin mit Ihren Figuren beschäftigt. Mal ist das Ohr an einer anderen Stelle am Kopf und dann ist ein Finger mal gestreckt anstatt geknickt. Herrlich!
Die Charaktere sind so schön unterschiedlich gefärbt, genau wie das ganze Szenario. Alim, der Gerber spielt in einer Fantasy-Welt, die der unseren gar nicht so unähnlich ist. Es lassen sich viele Rückschlüsse auf unsere Zivilisation ziehen und das macht den gewissen Charm aus.
Ich persönlich habe herzhaft über den "kiffenden" Opa lachen müssen, so lässt sich das Alter bestimmt erträglicher gestalten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Apicula #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 10 REZENSENT am 20. November 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Die ersten beiden Bände dieser 4-teiligen Comic-Serie waren schon lange in unserem Comic-Bestand, mein Interesse wurde aber erst (wieder) geweckt, nachdem ich Wilfrid Lupano neue Serie Der Mann, der keine Feuerwaffen mochte: Band 1. Blaue Bohnensuppe für mich entdeckt hatte. Irgendwie passiert es dann immer automatisch, dass man *mehr* von solchen Perlen lesen/ sehen möchte.

Nun. Alin der Gerber erzählt eine völlig andere Geschichte und Lupanos Zeichnungen in seinem neuen Werk gefallen mir schon wesentlich besser, aber ALIM DER GERBER ist nicht minder wert sie dringend zu empfehlen, ja sogar Leuten, die normalerweise keine Comics lesen. Man kann Alim der Gerber auch als Graphic Novel bezeichnen, dann wird die Bedeutung gleich viel seriöser, wenngleich die Geister sich streiten ab wann eine Graphic Novel kein Comic mehr ist - oder eben umgekehrt.

Kommen wir zu ALIM. Als Kastenloser lebt er in einer Stadt, die regelrecht totalitär - in Form eines hohen Rates - einen Propheten verehrt, der dem Volk durch seine Odyssee (sein rätselhaftes Verschwinden wohl vielmehr) der Sage nach "die Freiheit" geschenkt hat, indem er - wohin auch immer er gereist ist - eine Vereinbarung mit den Göttern traf. Der Legende nach haben sich die ehemals dem Schicksal der Menschen gegenüber gleichgültigen Götter nach JESAMETHS Intervention wieder ums Volk gekümmert, und dann ging es plötzlich allen gut... Soweit so gut.

Gut geht es natürlich nicht allen, oder zumindest geht es jedem an den Kragen, der auch nur ein Wort gegen diesen Propheten, JESAMETH, sagt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden