newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch Siemens Fire HD 6 Shop Kindle Artist Spotlight Autorip SummerSale
EUR 16,88 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von image-dvd-shop
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von pb ReCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Komplett! Versand binnen 24 Stunden.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Aliens - Die Rückkehr - Century3 Cinedition (2 DVDs)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Aliens - Die Rückkehr - Century3 Cinedition (2 DVDs)

100 Kundenrezensionen

Preis: EUR 16,88
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
DVD 2-Disc Version
EUR 16,88
EUR 11,00 EUR 5,34
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch image-dvd-shop. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
6 neu ab EUR 11,00 10 gebraucht ab EUR 5,34 1 Sammlerstück(e) ab EUR 10,00

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Aliens - Die Rückkehr - Century3 Cinedition (2 DVDs)
  • +
  • Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt [Director's Cut]
  • +
  • Alien 3
Gesamtpreis: EUR 28,86
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Sigourney Weaver, Carrie Henn, Michael Biehn, Paul Reiser, Lance Henriksen
  • Komponist: James Horner
  • Künstler: Gale Anne Hurd, James Cameron, Adrian Biddle, Robert Skotak, Don Sharpe, Stan Winston, David Giler, Walter Hill, John Richardson, Suzanne Benson, Brian Johnson
  • Format: Dolby, Widescreen, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Twentieth Century Fox
  • Erscheinungstermin: 4. September 2006
  • Produktionsjahr: 2004
  • Spieldauer: 148 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (100 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000HCO6X8
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 56.855 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Das Grauen aus dem Weltall taucht wieder auf. 57 Jahre nach dem schrecklichen Untergang der "Nostromo" bedroht das Monster die Siedler des Planeten LV-426. Ripley, die einzige Überlebende des Nostromo-Desasters, erkennt die furchtbare Gefahr und macht sich mit ihrer Crew auf den Weg. Ein tödliches Abenteuer!

Amazon.de

Aliens - Die Rückkehr ist eine jener seltenen Fortsetzungen, die den ersten Teil bei weitem übertreffen.

Sigourney Weaver kehrt in der Rolle der Ripley zurück. Sie erwacht auf der Erde und muss feststellen, daß sie sich seit ihrer Flucht vor dem Monster nicht weniger als 57 Jahre in Stasis befunden hat. Jeder Mensch, den sie gekannt hat, ist tot. Um ihre Geschichte eines Alien-Angriffes zu beweisen, erhält sie die Möglichkeit -- mit einer Gruppe schwer bewaffneter Marines -- zu einer weit entfernten Kolonie zu fliegen, wo angeblich ein Alien, wie sie ihn beschrieben hat, gesichtet wurde. Angekommen in der Kolonie, entdeckt Ripley ein kleines Mädchen, das ihre Mutter-Instinkte weckt. Wie sie feststellen muss, ist das Mädchen die einzige Überlebende eines Angriffs der Aliens. Und die Gesellschaft, für die Ripley arbeitet, ist gar nicht darin interessiert, ihre Unschuld zu beweisen. Ihr geht es alleine darum, in den Besitz eines Monsters zu gelangen, um dieses in eine Waffe verwandeln zu können. Doch da haben sie die Rechnung ohne Ripley gemacht.

Dieser von James Cameron (Titanic) geschriebene und inszenierte Thriller ist einer der intensivsten und vor allem furchteinflößendsten Actionfilme, die jemals gedreht worden sind. In der Rolle der Ripley hat Sigourney Weaver außerdem eine Frauenfigur kreiert, die es vorher in der Art im Actionfilm-Genre nicht gegeben hat. Ihre Leistung wurde, was bei Actionfilmen sehr selten ist, mit einer Oscarnominierung belohnt.

Neben Sigourney Weaver sind unter anderem Bill Paxton (Titanic, Ein einfacher Plan), Lance Henriksen (Millennium), Paul Reiser (Verrückt nach Dir und Michael Biehn (Terminator) zu sehen. --Marshall Fine

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Exciter30 am 22. Juli 2003
Format: DVD
Für mich zählen alle vier Alien Filme zum besten was man in Sachen Science Fiction je gesehen hat. Star Wars war zwar immer recht nett anzusehen, aber doch irgendwie zu vorhersehbar. Alien hingegen zeigt das glatte Gegenteil dieser bunten Star Wars Welt. Mit „Alien" schuf Regissuer Ridley Scott 1979 einen Klassiker welcher bis heute der beste Filme der Reihe ist. Viel Zeit verging ehe 1986 Titanic Regisseur James Cameron mit „Aliens" für Nachschub sorgte. Zum Glück machte Cameron nicht den Fehler, wie es oft in Fortsetzungen passiert, und versuchte den ersten Teil zu kopieren. Im totalen Gegensatz zum Orginal setzt Cameron auf das was er am besten drauf hat, und das ist Action total. 57 Jahre nachdem Lt. Ellen Ripley (Sigourney Weaver) dem Grauen auf der „Nostromo" entkommen ist, wird sie in Ihrem Rettungsschiff „Narcissus" entdeckt. Natürlich glaubt Ihr niemand die haarsträubende Geschichte über Parasiten die sich im menschlichen Körper einnisten. Stattdessen wurde auf dem Planet LV 426, dort wo die Nostromo damals auf das Alien gestossen ist, eine menschliche Kolonie gegründet. Als jedoch kurz nach Ripleys Rückkehr zur Erde der Kontakt zur Kolonie auf LV 426 abbricht wird man stutzig und bittet Ripley zusammen mit den Marines nach dem Rechten zu sehen. Dort angekommen erkennt man bald was hier passiert ist und bemerkt auch recht schnell das man dem Ganzen sehr hilflos gegenübersteht. Sämtliche Kolonisten, mit Außnahme der kleinen Newt, wurden von den Aliens infiziert. Es beginnt ein Kampf bei dem die Marines bald erkennen müssen das sie darauf nicht vorbereitet waren.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Parsec TOP 500 REZENSENT am 7. Dezember 2008
Format: DVD
Seit 20 Jahren liebe ich diesen Film - und er begeistert mich immer wieder auf's Neue.
Dies geht zweifellos nicht nur mir so, der Film ist nicht umsonst seit 1986 ein regelrechter Meilenstein: ich denke, dass es wohl wenige Filme gibt, die mehr Klischees als ALIENS begründet haben!

Gerade mit dieser Distanz sieht man auch, wie richtungsweisend ALIENS für viele SF-Filme in den letzten Jahren war... praktisch jede Idee dieses Filmes ist nachher in zahlreichen anderen Werken wieder aufgetaucht. Ganz zu schweigen von unzähligen Spielen (egal ob Computer, Tabletop, Brettspiel, Rollenspiel) und Comics, in denen sich deutliche Zitate dieses Films finden.

In meinen Augen ist ALIENS die perfekte Mischung aus SF-, Horror- und Actionfilm. Wenn man überlegt, wie oft seit dem etwas ähnliches versucht wurde ist wirklich bemerkenswert, wie gut sich der Film immernoch macht.

Was macht diesen Film so stark? In meinen Augen ist es die Detailverliebtheit. Cameron hat es einfach geschafft, einen sehr runden Film abzuliefern, der wie aus einem Guss wirkt.

Beispielsweise sind die Marines auch in den Nebenrollen mit guten Schauspielern besetzt, die durchweg überzeugend agieren - und ihr Vorgehen wirkt realistisch, genauso wie die Dialoge.
Das die Hauptrollen ohnehin gut besetzt sind kommt natürlich noch dazu. Sigourney Weaver spielt ihre Rolle von der ängstlichen bis zur knallharten Ripley konsequent, genauso wie mit Lance Hendriksen als Bishop ein äußerst gelungene Besetzung der Rolle gefunden wurde.

Die Darsteller agieren innerhalb ihrer Rollen glaubhaft, und auch ein Carter Burke ist nicht direkt böse, sondern handelt aus seiner Sicht durchaus nachvollziehbar. Ebenso sieht man, dass Lt.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 31. August 2001
Format: DVD
Blade Runner und Star Wars hatten es vorgemacht, und damit Tür und Tor für diverse „Directors Cuts" und„Special Editions" geöffnet. Bei älteren Filmen macht es sicher auch Sinn, verlorene Szenen wieder einzufügen. Bei moderneren hat man aber oft schon den Eindruck, das schon bei der Kinopremiere feststeht, das es mal eine „Special Edition" geben wird, das ganz bewusst Szenen rausgeschnitten werden, damit diese später wieder eingefügt werden können. Aliens von 1986 gerät nicht in den Verdacht. Man mag zwar darüber rätseln warum die Szenen einst rausgeschnitten worden sind, tatsächlich ist der Film durch das jetzt eingefügte Material aber nicht besser geworden. Wie kann auch etwas besser werden, das schon sehr gut ist? Allerdings wirft gerade jene Sequenz, in der die Kolonisten das fremde Schiff mit den Eiern entdecken einige Fragen auf, die das bisher logische Gerüst etwas ins Wanken bringen. Die bisher fehlenden Szenen sind neu synchronisiert, und da der Synchronsprecher von Hudson verstorben ist, und die Sprecherin von Ripley das synchronisieren aufgegeben hat, haben diese beiden Figuren an den entsprechenden Stellen plötzlich andere Stimmen. Für alle anderen Erwachsenen Rollen wurden wieder die gleichen Synchronsprecher gewonnen, die ab und zu freilich etwas älter klingen, als vor 15 Jahren. Beim Bonusmaterial kann Aliens seinem Vorgänger nicht das Wasser reichen. Schade, es wäre sehr interessant gewesen, wenn man in jedem Alien Film einen Audio Kommentar des Regisseurs hätte, und so vergleichen könnte, wie die unterschiedlichen Regisseure an das Thema herangehen. Immerhin ist ein kurzes Interveiw mit James Cameron anwählbar.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
amazon liefert ewig nicht 3 21.04.2009
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen