Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt 1979

Amazon Instant Video

In HD erhältlich
(177)
Trailer ansehen

Der Raumfrachter Nostromo befindet sich Lichtjahre von der Erde entfernt, als die Besatzung vom Steuercomputer aus dem Hyperschlaf geweckt wird. Ein unbekanntes Signal veranlasst die Mannschaft zur Landung auf einem fremden Planeten?

Darsteller:
Ian Holm,Veronica Cartwright
Laufzeit:
1 Stunde, 56 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Thriller, Science Fiction, Horror
Regisseur Ridley Scott
Darsteller Ian Holm, Veronica Cartwright
Nebendarsteller John Hurt, Sigourney Weaver, Yaphet Kotto, Harry Stanton, Tom Skerritt
Studio FOX
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Almartin am 6. Januar 2014
Format: DVD
Als ich "Alien" das erste Mal im Kino sah, war ich ungeheuer beeindruckt, weil ich nie zuvor solche Aufnahmen gesehen hatte - das Raumschiff Nostromo
erschien durch die raffinierte Aunahmetechnik fast unendlich. Auch heute noch finde ich den Film bei jedem Sehen beeindruckend.
Die Einzel-DVD ist was Ton und Bild eingeht genauso gut wie die anderen Ausgaben des Films. Auch die Sonderausstattung kann sich sehen lassen, Wir finden
neben dem Trailer und nicht verwendeten Szenen auch einen Audiokommentar von Ridley Scott, dem Regiesseur. Außerdem gibt es Storyboards, eine Kunst- und Fotogalerie, eine eigene Tonspur mit der Filmmusik und einen alternativen Musik-Track.
Der Film selbst ist aus mehreren Gründen für andere Science Fiction Filme wegweisend gewesen - zum ersten Mal gab es eine aktive weibliche Heldin in die-
sem Genre, nämlich Ellen Ripley (Sigourney Weaver), die als dritter Offizier an Bord des Raumschiffes ist. Und, was ebenso wichtig ist, H.R. Giger schuf
mit seinem Alien (in allen Entwicklungsstufen) wohl eines der furchtbarsten und überlegensten Ungeheuer der Filmgeschichte.
Interessant ist es, dass die Crew des Schiffes nicht nur ihre korrupten Arbeitgeber, die Firma Weyland-Yutani, als Gegner erleben muss, sondern auch das
Crewmitglied Ash (Ian Holm). Die Charaktere werden in dem zunächst sehr langsamen Film einzeln vorgestellt und sorgfältig ausgearbeitet. Die Schauspieler,
allen voran Sigourney Weaver liefern großartige Leistungen. Die Atmosphäre ist klaustrophobisch, obwohl das Schiff so riesig erscheint, und die Musik gibt
die ideale Untermalung. Das hilft auch, um die Spannung bis zum fast Unerträglichen zu steigern. Von dem Alien habe ich zwar nicht geträumt, aber die per-
fekte Mischung von Maschine und Organischem ist erschreckend.
Für mich ist "Alien" immer noch einer der faszinierendsten Filme aller Zeiten.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Re(i)mbrandt am 6. August 2014
Format: Blu-ray
Tja, die Geschmäcker sind verschieden. Daher respektiere ich, wenn vorwiegend Jüngere mit Alien 1 (aber auch mit dem nicht minder genialen »2001 – Odysee im Weltraum«) wenig bis gar nichts anfangen können und stattdessen diesen Celloloid-Wirrwarr namens »Prometheus« in den Himmel loben (der für mich altes Schlachtross eine einzige Enttäuschung ist). Das zahlungskräftige Kino-Blockbusterpublikum zählt seit jeher zur jüngeren Riege, ist heute wohl oder über auf atemlos-bombastische Special-Effect-Orgien à la Transformers geeicht. Und empfindet jede ruhige Einstellung von mehr als zwei Sekunden Dauer wohl schon als ödes Stillleben. Schade, aber man muss den auf Hyper-Speed ausgelegten Zeitgeist als Kinofilmmacher leider berücksichtigen, wenn man nicht pleite gehen will.

Wenn man auf genau diese cineastische Musicclip-Hektik aber mal zwei Stunden verzichten kann und bereit ist, sich auf einen größtenteils gelassenen, dafür aber stimmungsvollen und packenden Szenenaufbau einzulassen, der ohne computergenerierte Effektorgien auskommt und die raffinierten Schockelemente in wohl dosierter Reduziertheit einsetzt – der liegt bei Alien 1 so was von richtig.

Ich habe Alien 1 1980 im Kino zum ersten Mal gesehen – und war nach 20 Sekunden schon hin und weg! Begeistert kratzte ich damals meinen mageren Gefreiten-Wehrsold zusammen, um nach Dienstschluss noch so oft wie möglich ins Lichtspielhaus eilen zu können – nur um Alien mit den Augen regelrecht aufzusaugen. (Nun, ich gebe zu, dass ich mich damals ziemlich heftig in Frau Weaver verguckt hatte, aber das war bei Weitem nicht die einzige Schwärmerei, die dieser Meilenstein bei mir ausgelöst hat.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ViSa am 14. März 2012
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Alien 1 & 2 sind für mich absolute Meisterwerke.

Zur Handlung werde ich nichts schreiben, die dürfte hinreichend bekannt sein.

Ich habe mich jahrelang dagegen gesträubt mir die Blu-Ray's als Box zu kaufen da ich den 3. und 4.Teil absoluten Murks finde. Um so erfreuter war ich das man die BD's nun einzeln haben kann.

Diese Rezension gilt für Teil 1 und 2 gleichermaßen, auf jeweilige Unterschiede werde ich, falls nötig, gesondert eingehen. Den selben Text werde ich auch im anderen Teil verfassen.

Beide Filme bewegen sich Bildtechnisch auf sehr hohem Niveau und sind mit einer deutschen DTS-Tonspur versehen. DTS-Audio in HD gibt's bei beiden Versionen leider nur in Englisch.
Weiterhin konnte ich vereinzelt beobachten das an einigen Stellen der Ton teilweise etwas dumpf wird. Beim 2.ten insbesondere in den DC-Szenen. Möglicherweise spielt hier das Thema "PAL-Speedup" eine Rolle ... ich weiß es nicht.

Mir war es halt nur aufgefallen, ob und wie sehr das jemanden stört muß jeder für sich selbst entscheiden. Ich fand's nicht so schlimm

Der 2. Teil liegt im Formatfüllendem 16:9 vor, Teil 1 hingegen im Cinemascope-Format wodurch man oben und unten die bekannten "schwarzen Balken" hat.

Ein FSK-Aufkleber oder Wendecover wäre mir lieber gewesen als der Print auf dem Cover.
Beide Teile enthalten ebenso die Director's cut Versionen der jeweiligen Filme was mir besonders gut gefällt.

Mein Fazit:
Umsetzung auf BD bestens gelungen, von mir gibt es die volle Punktzahl für die BD's, Fans der Filme werden sicherlich voll auf ihren Geschmack kommen.

Danke für's lesen.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen