Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More Indefectible Sculpt HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen14
3,8 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:49,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Juli 2000
Das Buch von Ottmann und Widmayer gehört sicherlich zu den etablierten Algorithmen-Einführungen im deutschsprachigen Raum. Alle wichtigen Verfahren zum Sortieren, Suchen und zur Manipulation von Listen, Mengen, Bäumen und Graphen sowie geometrische Algorithmen werden ausführlich vorgestellt. Gegenüber dem Buch von Sedgewick fehlen allerdings einige Verfahren aus den Bereichen Mathematik und Kryptographie, auch sind die Beispiele hier in einem Pseudocode verfaßt, was immerhin den Vorteil hat, das man von konkreten Programmiersprachen unabhängig ist. Wenn man alle Komplexitätsbetrachtungen verstehen will, kommt man ohne gute Uni-Mathekenntnisse nicht weit, die Erläuterungen sind hier eher knapp. Alles in allem wohl ein Buch für Informatikstudenten an der Uni, für Hobbyprogrammierer oder Leute, die es gern praxisnah haben, weniger geeignet.
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 1999
"Algorithmen und Datenstrukturen" ist ein umfassendes Werk der Algorithmentheorie; nicht viele Wünsche bleiben hier offen, was allgemeine Algorithmen betrifft, die man im Grundstudium (und teilweise sogar im Hauptstudium) Informatik antrifft. Das Buch ist logisch aufgebaut, sehr schön aufgemacht und hat viele treffende Beispiele, die das Lernen erleichtern. Kapitel 1 bis einschließlich 5 umfassen den normalen Kursus einer einführenden Informatikvorlesung zu Algorithmen und Datenstrukturen (i.A. Informatik I und II), Kapitel 6 behandelt Vorrangswarteschlangen und Mengenstrukturen (Union-Find). Die weiteren Kapitel beschäftigen sich mit geometrischen Algorithmen (Spezialgebiet von Prof. Ottmann), Graphenalgorithmen und String matching. Auch parallele Algorithmen werden kurz angerissen. Diese Kapitel sind teils Stoff von Kurs- oder Spezialvorlesungen im Hauptstudium Informatik, wobei keine Vorlesung komplett abgedeckt werden dürfte, so dass es hierzu wahrscheinlich noch Zusatzliteratur bedarf.
Inhaltlich ist das Buch meist gut bis sehr gut verständlich. Jedoch fällt ab und zu auf, dass schwierige Algorithmen nur oberflächlich und kurz behandelt werden (manchmal wird sogar nur ein Ergebnis bekannt gegeben), während andere, wirklich einfache Algorithmen langatmig bis ins kleinste - offensichtliche - Detail erläutert werden.
Alles in allem lohnt sich das Buch auf jeden Fall für einen Informatikstudierenden im Grundstudium. Als Nachschlagewerk ist es bedingt auch empfehlenswert, die umfassendere Information erhält man jedoch z.B. aus "Introduction to Algorithms" von Cormen, Leisserson und Rivest (MIT Verlag). (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2002
Es ist ein hervorragendes Lehrbuch, das verdient zu dem deutschen
Standardwerk fuer die Vorlesung "Algorithmen und Datenstrukturen"
geworden ist. Didaktisch excelent, ein der wenigen Lehrbuecher, das man direkt den Studierenden zum Lesen empfehlen kann.
Hoch aktuel und dabei alle grundlegende klassische Stoffe beinhaltend. Es hat keine Konkurenz im deutschsprachigen Raum.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 1999
Bei diesem Buch handelt es sich um ein durchaus nützliches Buch im Bereich der Datenstrukturen und Algorithmen. Das Buch ist sehr gut geeignet, um Algorithmen und Verfahren nachzuschlagen und im Praxisbetrieb zu nutzen. Das gilt besonders für den in den Beispielen verwendeten Pascal-ähnlichen Pseudocode, der sich sehr gut in moderne Programmiersprachen wie Delphi oder C++ übertragen läßt. Alle im Buch angesprochenen Algorithmen und Verfahren sind recht ausführlich, auch teilweise bis ins letzte Detail, beschrieben und erläutert. Besonders ausführlich werden dabei die verschiedensten Sortierverfahren abgehandelt, sowie die elementarsten Baumstrukturen und Hashverfahren. Leider werden die Themen "Geometrische Algorithmen" und vor allem "Graphenalgorithmen" für meinen Geschmack etwas abstrakt dargestellt. Ferner wird das Buch dadurch geschmählert, daß zwar stets Laufzeitabschätzungen und Komplexiäten der Algorithmen behandelt werden, das Grundlagenkapitel sich aber über die Herleitung derartiger Abschätzungen in der Praxis nur recht unzureichend äußert. Es ist außerdem nicht direkt zum Selbststudium geeignet, da ein gewisses Maß an Vorkenntnissen (besonders in der Mathematik für die Graphenalgorithmen) von Nöten ist, da die Beschreibungen sonst nicht immer so ganz verständlich sind. Wer hingegen fachlich in diesem Bereich beheimatet ist, der findet in dem Buch ein Nachschlagewerk für alle gängigen Algorithemen zur Behandlung verschiedenster Datenstrukturen, die man sonst wahrscheinlich erst wieder mühsam herleiten oder wer weiß wo suchen müßte. Daher bekommt das Buch von mir nur 3 Sterne... (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2003
Dieses Buch ist sicher das deutschsprachige Standardwerk zum Thema Algorithmen und Datenstrukturen. Die Grundlagen wie Datenstrukturen, Sortieren, Suchen, Hashing, Graphenalgorithmen usw. werden sehr solide und ausführlich behandelt. Optimierungsprobleme werden jedoch kaum behandelt. Für alle, die ein deutschsprachiges Buch suchen sicher das Optimum. Wen bereit ist ein englisches Buch zu lesen, sollte sich auch "Introduction to Algorithms" von Cormen et al. ansehen. Ausführlicher, einfacher erklärt und die Paperbackausgabe kostet sogar noch einige Euro weniger.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2015
Das Buch ist dick. Die Lernkurve ist langsam: Einfache Algorithmen werden in mehreren Varianten auf Dutzenden Seiten erklärt. Leider hat das Buch keine Tiefe. AVL Bäume sind nicht besonders kompliziert. Aber es gibt hierzu keinen Quelltext und für komplizierte Algorithmen erst recht nicht. Für einen Informatiker ist das nicht gut genug. Da ist mir "Algorithmen und Datenstrukturen" von Niklaus Wirth viel lieber.
Apropos Java: Das in dem Buch Java als Programmiersprache verwendet wird ist Etikettenschwindel. Es gibt ein paar Seiten mit Java Listings. Die Algorithmen werden aber in Pseudocode angegeben.
Zusammenfassung: Ich kann die gute Bewertung dieses Buches nicht nachvollziehen. Vielleicht hilft es ja die AlgDs Klausur zu bestehen - das ist aber nicht mein Problem.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2001
Ich finde das Buch für Informatik-Studenten wirklich gut. Man kann die Inhalte der Vorlesungen prima nacharbeiten. Ich finde es gut, dass Mathe-Vorkenntnisse vorausgesetzt werden, da sonst die Erklärungen zu ausschweifend wären. Leider wird (auch) in diesem Buch die Laufzeitproblematik zu abstrakt erklärt.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2006
Das Buch deckt zwar vom Umfang her einiges ab und ist relativ ausführlich erklärt. Dies wird jedoch vor allem mit langen Fliesstexten und wenigen Beispielen getan. So besteht das Kapitel über B-Bäume aus 10 Seiten schlecht gegliedertem Text, in welchem das Prinzip sowie die grundlegenden Operationen erklärt werden. Wenn ich also gerne das Einfügen für diese Datenstruktur nachschlagen möchte, so muss ich mich durch den ganzen Fliesstext lesen. Extrem verwirrend sind auch die urdeutschen Bezeichnungen (z.B. Halde für einen Heap).
Wer eine komplette Einführung in Datenstrukturen braucht und gerne Seitenlangen Fliesstext liest mit eingedeutschten Informatik-Ausdrücken nach alter IBM-Manioer, für den ist dieses Buch geeignet. Wer jedoch gezielt lernen und nachschlagen möchte, der sollte die Finger davon lassen.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2013
Ich habe mir das Buch bestellt, weil ich ein umfassendes Nachschlagewerk benötige. Die Gliederung und Aufbereitung des Inhaltes ist sehr schlecht. Es sind keine wichtigen Sachen hervorgehoben und es gibt oft Überschriften, und dann folgt eine lange Textpassage, so dass man wirklich alles lesen muss. Musste das Buch leider zurückschicken..
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2004
Das Buch stellt das deutsche Standardwerk zu Algorithmen und Datenstrukturen da. Bei der Vorstellung eines Algorithmus gehen die Autoren die folgt vor:
1. Der Algorithmus wird in einfachen Worten umschrieben.
2. Es folgt eine allgemeinere Beschreibung.
3. Beispiel
4. Implementation in einer Pascal-ähnlichen Sprache.
5. Analyse
Leider werde nicht alle Algorithmen in der Reihenfolge besprochen, bei einigen Interessanten Algorithmen vermisse ich den Analyseteil der mir Eigenschaften des Algorithmus näher bringen soll. In den ersten Kapitel findet man zu einigen besprochenen Themen eine Implementation für Java. Diese Implementation ist aber leider an einigen Stellen etwas halbherzig. Ansonsten schließen alle Kapitel mit Aufgaben ab, deren Lösung nicht im Buch abgedruckt ist, kann aber auch der Homepage abgefragt werden (aber auch nur mit Passwort, welches explizit angefordert werden muss).
Was das Buch rund gemacht hätte, wäre an einigen Stellen etwas lockere Formulierungen und die Java Implementation durchgehend zu realisieren.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden