Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,0 von 5 Sternen
9
3,0 von 5 Sternen
Format: Amazon Video|Ändern
Preis:3,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. April 2015
Auch ich habe manchmal mit Filmen von Oliver Stone so meine Bauchschmerzen: zu pompös, zu aufdringlich, übertriebener Schnitt und Dramatik und mehr, so dass ich mich trotz aller seiner Qualitäten nicht gerade als grossen Fan dieses Regisseurs bezeichnen würde. Und zugegeben, auch ich habe ein paar Bauchschmerzen mit Colin Farrel als Hauptdarsteller. Aber dieser Director's Cut ist überzeugend und wirkt gerade im Vergleich zu alten Titeln von Oliver Stone sehr reif und teilweise geradezu subtil und überlegt inszeniert.

Die Schauspielerleistungen sind teilweise hervorragend. Vor allem Val Kilmer und Angelina Jolie überzeugen mich sehr. Alles in allem eine sehr gelungene moderne Variante des 'Sandalenfilms', die schon auch deshalb spannend bleibt, weil sie Kontroversen in der Interpretation von Alexander sichtbar macht.

Dass manche Zuschauer (vor allem im Süden der USA) wegen der sehr dezent angelegten homoerotischen Bezüge schon den ganzen Film boykottiert haben, dass zeigt mal wieder, wie weit uns die Aufklärung in mehr als 2000 Jahren gebracht hat. Besinnung auf die Antike half der Menschheit schon einmal, das dunkle und unwissende Mittelalter zu überwinden. Das Ausmass von Unwissenheit, Reaktion und Fundamentalismus, das uns im 21. Jahrhundert wieder ins mittelalterliche Chaos stürzen könnte, schreit geradezu nach Besinnung auf manche Werte der Antike.

Bei aller Kritik an Alexander scheinen doch die meisten Historiker davon überzeugt, dass Alexander als Stratege und als kulturell toleranter Herrscher seine Zeit geprägt hat. Vor allem das letztere scheint Oliver Stone sehr wichtig, und das ist eine Botschaft, die heute dringend gebraucht wird in einer rückwärts gewandten, von Hass, Intoleranz und Fundamentalismus bedrohten Welt. Insofern auch ein Film mit Wert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2014
Für mich ein sehr guter Mix aus Historienfilm und Action.
Ich versteh viele schlechte Kritiken schlichtweg nicht. Kalr zum einen ist er halt schon lange, für mich hat er aber keine langen Durchhängephasen und das wechseln von Gegenwart und Vergangenheit finde ich gut gewählt, va bei der Länge des Streifens.
Ansonsten sind eigentlich alle relevanten Eckdaten Alexanders des Großen im Film untergebracht und die Zusammenhänge und Hintergründe auch schön herausgearbeitet.
Klar die charakterliche Darstellung Alexanders ist immer nur eine Ermessens-, und Interpretationsfrage, aber bei der dünnen Vorgabe aus der Geschichte Alexanders des Großen auch absolut notwendig Seitens des Regisseurs.
Die meisten Autoren über das Leben und Wirkens Alexanders stützen sich auf ihre Interpretation.

Ansonstzen wie gesagt, guter Mix, realistische Schlacht-Darstellung, schöne Grafik und glaubwürdige Schauspieler. Va Colin Farrell und Jared Leto sind sehr sehr überzeugend.
Alleine über Angelina Jolie als Alexanders Mutter lässt sich streiten ;)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2014
Ich war ehrlich gesagt etwas enttäuscht, wie die Geschichte erzählt und aufgebaut war. In der zweiten Hälfte werden einem die vielen Rückblenden fast zuviel, man befürchtet, den Zusammenhang zu verlieren. Es geht dann aber schon.
Colin Farell hat mich in der Rolle nicht wirklich überzeugt, obwohl ich ihn ansonsten als Schauspieler gern sehe. Er wurde dem Mythos Alexander einfach nicht gerecht, es ist jedoch die Frage, wer das schaffen kann. Er strahlte zuwenig Persönlichkeit, zuwenig Charisma aus, als dass man sich vorstellen könnte, dass er seine Männer zu so unglaublichen Siegen anfeuern kann. Es lag vielleicht mit daran, dass er in persönlichen Beziehungen als sehr gefühlsbetont gezeigt wurde. Ich persönlich konnte mir dieses Wesen nicht so richtig erschließen, in dieser Zeit, bei dieser Kindheit, diesem Vater und seinem gezeigten Kampfgeist auf dem Schlachtfeld.
Dennoch sind die Bilder natürlich beeindruckend und man erfährt viel über diese geniale und gleichzeitig an sich selbst gescheiterten Persönlichkeit.
Es sind für mich keine wirklichen 4 Sterne, aber 3 werden m.E. der Leistung auch nicht gerecht. Deshalb habe ich 4 gegeben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2015
Absolut K****!
Film weist ständig einen Inhaltsfehler auf, bei ca 20min.
Dieses Problem habe / hatte ich bis jetzt nur bei diesem Film.
Bin mal gespannt wie Amazon reagiert, schließlich 7,99€ dafür bezahlt & nicht zu Ende gesehen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2014
Colin Farrell iat echt ein super schauspieler hier hat er mal wieder sein bestens gegeben! Ist natürlich nicht so informativ wie ein buch aber trotzdem ein super spannender film!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2015
Guter Film, allerdings sind die Zeitsprünge im Film etwas nervig und
nehmen dem ganzen Film etwas von der Spannung.

Troja z.b hat mir besser gefallen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2016
Der Preis ist etwas übertrieben aber sonst in Ordnung, trotzdem etwas für Leute die auf Filme über die Antike stehen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2015
Der Film war aufgrund von Inhaltfehlern, auch zu Nebenzeiten nicht anschaubar. Darum ist ein einziger Stern schon viel zu viel.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2015
Selten so ein nervtötendes historisch völlig verbrämtes Machwerk gesehen. Albern, kitschig, ein grottenschlechter Colin Farell, der wohl am liebsten Brad Pitt wäre und Angelina noch obendrauf hätte. Wird Zeit, dass Olli Stone in Rente geht, bevor er den geneigten Zuschauer noch mehr über Stunden quält.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

3,99 €
2,99 €