Alera: Geliebter Feind (Alera 1) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Alera: Geliebter Feind (Alera 1) auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Alera: Geliebter Feind (Alera 1) [Taschenbuch]

Cayla Kluver , Henriette Zeltner
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (52 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 4,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,95  
Taschenbuch --  
Piper-Fantasy und ivi Shop
Piper Fantasy und ivi Shop
Entdecken Sie die fantastische Welt der Piper Fantasy im Piper Fantasy und ivi Shop.

Kurzbeschreibung

1. Oktober 2011 Alera (Buch 26839)
Eine Prinzessin zwischen zwei Männern – und ein Land zwischen Krieg und Frieden. »Ich kam kurz vor Endes des Krieges zur Welt, als Kronprinzessin Hytanicas. Nachdem mein Volk sich im lang ersehnten Frieden eingerichtet hatte und Normalität eingekehrt war, wurde ich den Menschen präsentiert. Ich wuchs in einer Freiheit zu einer jungen Frau heran, die die kriegsgeplagten Generationen vor mir nie gekannt hatten. Doch alles Schöne geht einmal zu Ende, und genau hier setzt meine Geschichte ein« (Kronprinzessin Alera, zukünftige Königin von Hytanica).

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 560 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch (1. Oktober 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492268390
  • ISBN-13: 978-3492268394
  • Originaltitel: Legacy
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12 x 3,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (52 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 291.443 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Ein bisschen an Romeo und Julia erinnert Cayla Kluvers Roman ›Alera‹. Eine Königstochter, die von ihrem Vater aus Gründen der Staatsräson verheiratet werden soll, doch eigentlich den Sohn des verfeindeten Nachbarreiches, Narian liebt. Wie die Geschichte ausgeht, erfahren wir freilich nicht, denn zwei weitere Bände sollen folgen.«, Morgenpost am Sonntag, 17.10.2010

»Der Autorin gelingt es, das Leben im Mittelalter prachtvoll und realistisch zu beschreiben, fast als befände man sich selbst dort.«, Frankenpost, 05.02.2011

»Es wird schon zur Gewohnheit, dass vor allem neue Autorinnen von hochkarätigen Fantasy-Stoffen immer jünger werden- wie die 17 Jahre alte Cayla Kluver, die mit „Alera- Geliebter Feind“ ihr phantastisches Debüt feierte.«, Space View

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Cayla Kluver ist achtzehn Jahre alt und lebt mit ihrer Familie in Wisconsin, USA, einem Ort, an dem nur die Starken überleben. Ihr Debüt »Geliebter Feind« war der Auftakt zu der romantischen Fantasy-Saga um Alera und wurde gleich nach Erscheinen mit Preisen und Auszeichnungen überhäuft. Mit »Zeit der Rache« setzt sie die Abenteuer der jungen Königin Alera fort.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
31 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Christian Handel VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Als älteste Tochter ihrer Eltern ist es Prinzessin Aleras Schicksal, an ihrem siebzehnten Geburtstag zu heiraten und den Königsthron zu besteigen. Wahre Macht wird sie allerdings nicht besitzen, die Königsmacht wird einzig und allein ihrem Ehemann obliegen. Kein Wunder also, dass sich die adeligen Sprößlinge ihres Landes allesamt um sie bemühen. Dabei ist die Wahl ihres Gatten ohnehin schon beschlossene Sache: Ihr Vater will, dass sie den attraktiven und talentierten Stendor heiratet. Leider kann Alera sich so gar nicht für den arroganten Schnösel erwärmen.

Als Narian am Königshof auftaucht erliegt Alera schnelldem Charme des verschlossenen, geheimnisvollen jungen Mannes. Narian scheint das Kind befreundeter Adeliger zu sein, das vor vielen Jahren als Kriegsbeute von Soldaten des feindlichen Nachbarreichs entführt wurde. Weshalb sie ihn jetzt haben gehen lassen und wieso er zurücgekehrt ist, weiß niemand so recht.

Dann jedoch spitzt sich die Situation gefährlich zu: Während ihr Vater Alera wegen der bevorstehenden Heirat das Messer auf die Brust setzt und zwischen Alera und Narian das zarte Pflänzchen Liebe erwächst, rüstet der uralte Feind aus dem Nachbarreich erneut zum Krieg. Und auf welcher Seite Narian stehen wird, bleibt ungewiss ...

Immer mal wieder (und in den letzten Jahren häufiger als früher) geschieht es, dass ein Roman veröffentlicht wird, der aus der Feder eines Jugendlichen stammt. Spätestens seit Christopher Paolinis Eragon hoffen die Verlage auf Wunderkinder, die ihnen - nicht zuletzt Dank des marketingstrategisch günstigen Alters des Autors bzw. der Autorin - traumhafte Absatzzahlen bescheren.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen GANZ anders als erwartet! 4. April 2012
Von Amelie
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Zur Aufmachung

Zum Cover: Sosehr ich es auch liebe... Ich hasse es! ich weiß, das macht keinen Sinn, ist aber so. Warum packen die da immer Mädchen auf die Cover drauf, die so gar nicht aussehen wie der Hauptcharakter? Alera hat KEINE blauen Augen und sie hat Locken!!!
Den Titel finde ich allerdings sehr schön, auch wenn "Legacy" natürlich noch viel besser klingt.

Zum Buch

Alera.

Ihr wisst ja gar nicht wie schwer das manchmal ist, ein Buch zu bewerten. Problem bei dem Buch ist, dass ich jetzt einiges bemängeln werde, das Buch aber trotzdem eine gute Bewertung bekommt, weil es trotz dieser Fehlerchen einfach genial war und ich mir für satte 15 (!!!) Euro direkt den zweiten Teil bestellt habe. So viel hab ich schon lange nicht mehr für ein Buch ausgegeben und dann auch noch ein olles Taschenbuch. Ich könnt' mich noch immer aufregen. Aber gut.

Also erst einmal entspricht das Buch so gar nicht dem, was ich erwartet hätte. Überhaupt nicht! Es geht vor allem viel um die Pflichten, die Alera als Prinzessin hat und Narian ist ganz anders als ich gedacht hätte. Überraschenderweise war er gar kein Spion und ich habe ihn auch keine Sekunde lang verdächtigt einer zu sein.

Nur mal so ein Beispiel: Narian ist ein Jahr jünger als Alera. Wann ist das in letzter Zeit mal in einem Fantasybuch vorgekommen? Da ist die große Liebe immer mindestens gleichalt. Das IST einfach so. Aber ich frag mich, ob man den ersten Band wirklich als Fantasybuch bezeichnen kann, weil nämlich gar keine Fantasyelemente vorkommen. Ok, eine Prophezeiung ist schon dabei, aber das wars dann auch. Die erste magische Handlung findet erst im Prolog des zweiten Bandes statt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Wenn man Bücher wie Der Kuss des Kjer, Die Beschenkte oder Seelen gewohnt ist, kann man von diesem hier nur ziemlich enttäuscht sein.
Da sind im Vergleich selbst die 3 Sterne fast zuviel des Guten.

Fangen wir mal mit dem Hauptproblem an: Das Buch zieht sich endlos in die Länge, phasenweise wirklich zum Einschlafen - ich hätte es glaube ich auf etwa die Hälfte gekürzt.
Mir geht es jetzt nicht darum, dass es permanent Action geben muss, aber sie zerredet alles bis ins kleinste Detail. Alera geht an einem Fluss spazieren und das wir als Anlass genommen, erst mal die ganze Umgebung um sie bis ins kleinste zu beschreiben und dann mehrere Seiten lang die Lage der einzelnen Königreiche anhand vom Fluss zu erklären, deren Landschaft und das Volk dort etc. Wenn sie einen Raum betritt, werden alle sich darin befindenden Möbel, deren Stoffbezüge und Leuchter etc. beschrieben. Meist sogar noch die ganzen angrenzenden Räume in aller feinheit. Fehlt grad noch, dass sie erzählt, wann die Putzfrau das letzte Mal dort war... Es war einfach immer wieder zuviel des Guten. Vor allem, weil viele Informationen für die Story keinerlei Wert hatten, außer das Buch in die Länge zu ziehen. Was XY wann wo getan hat, interessiert nicht, wenn es zu der Geschichte nichts beizutragen hat und ist und bleibt unnötiges Füllmaterial. Ab der Hälfte habe ich es nicht mehr ausgehalten und ganze Seiten nur noch überflogen oder ganz umblättert.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Fantasy mit viel Liebe
"Die Freunde nennen sich aufrichtig, die Feinde sind es."

Arthur Schopenhauer

Inhalt

Die junge Prinzessin Alera soll den arroganten Steldor... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Tagen von Hannah Friebe veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen eher historischer Liebesroman als Fantasy
Prinzessin Alera von Hytanica ist die Erbin ihres Vaters. Doch ihre Aufgabe wird nicht darin bestehen zu regieren, sondern an ihrem 18. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von S.D. vom Blog esdeh veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Kluver: Alera 1
Vor Jahren entführten die Cokyrer neunundvierzig Babys aus Hytanica, kurze Zeit später fanden die Hytanier achtundvierzig Babyleichen. Lesen Sie weiter...
Vor 20 Monaten von Nazena veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen In die Pflicht hineingeboren
Alera ist nicht nur die Thronfolgerin des Königreichs – sie hat auch ihren eigenen Kopf. Sie will mehr sein als nur eine "Frau" die ihre Zeit mit Sticken und Erben zur Welt... Lesen Sie weiter...
Vor 23 Monaten von Sonea veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Schlechtestes Buch was ich je gelesen habe! Oberflächlich und...
Hallo!

Es soll sich bei diesem Buch um einen Fantasy Roman halten, aber ich frage mich, was hier phantastisch sein soll. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. August 2012 von Buchtipps
3.0 von 5 Sternen Ganz nett, aber nicht überwältigend
Die junge Alera wird seit ihrer Kindheit auf die Rolle als Kronprinzessin - und somit nachfolgende Königin des Reiches Hytanica - vorbereitet, doch mit zunehmendem Alter fragt... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. August 2012 von Amazon Customer
5.0 von 5 Sternen hammer
Ich bin ein eingefleischter Fantasyfan und habe mir gleich dieses Buch gekauft....wegen der guten Rezensionen.
ABER.... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 1. August 2012 von leseratte
5.0 von 5 Sternen Liebe oder Verrat
Mit ihrem ersten Roman "Alera - Geliebter Feind" startet Cayla Kluver richtig durch.

Das Königreich Hytanica und Cokyri liegen schon seit einigen Jahren im Krieg... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. Mai 2012 von J. Braun
5.0 von 5 Sternen Alera
Alera ist nicht nur die Thronfolgerin des Königreichs ' sie hat auch ihren eigenen Kopf, und ihre Vorstellungen von Freiheit und Gerechtigkeit finden am traditionellen Hof... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. Mai 2012 von Sarah S.
3.0 von 5 Sternen Gute Unterhaltung
Ich habe beide Bände von Alera in den Ferien gelesen. Sie sind ansprechend geschrieben, lesen sich leicht und sind wirklich unterhaltsam. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 14. April 2012 von Sheldon
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar