oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Alcazarized
 
Größeres Bild
 

Alcazarized

2. Mai 2003 | Format: MP3

EUR 10,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 20,41, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
4:04
30
2
3:32
30
3
3:50
30
4
3:49
30
5
3:27
30
6
3:01
30
7
3:33
30
8
3:30
30
9
4:22
30
10
3:27
30
11
3:53
30
12
4:46
30
13
3:30
30
14
4:47
30
15
4:06
30
16
4:28
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 2. Mai 2003
  • Erscheinungstermin: 2. Mai 2003
  • Label: RCA Records Label
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:02:05
  • Genres:
  • ASIN: B003NCQWRW
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 239.619 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 11 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Helmut Fritze VINE-PRODUKTTESTER am 28. August 2003
Format: Audio CD
Alcazar - verstärkt auf Vier - ach ja! - Abba waren ja auch vier - Nun also zwei girls und 2 guys - ach ja! - Abba waren ja auch zwei und zwei. Es hat ihnen gut getan - der männliche Neuzugang Magnus - Ist dieses Album besser, als Casino - der Vorgänger?? Auf jeden Fall!! 2 chic-sampel werden wieder verwendet, ansonsten dieses mal keine remakes - trotzdem jeder song geht ins Ohr (wie bei ABBA). Viel Discomusic im 70erSound mit richtigen Streichern, viel Popmusic der guten Laune, aber auch traurig schön ("wonderland" oder "singig to heaven" - Die Stimmen von Andreas und Magnus sind diesmal viel ausdrucksstärker. Witzig: "I go shopping (with your name on my creditcard)" Teure Rache! mit Chic-sample!!. Tribute an die Disohochzeit: "last days of disco". "not a sinner not a saint" wäre Alcazars Grand Prix Beitrag gewesen. Ebenfalls drauf, sowie die neue Single in Deutschland - "Menage a trois" - der schwächste Song. Ansonsten - reinhören - kaufen - anhören - und happy sein mit einem Album, wie es so schon lange nicht mehr produziert wurde, ausser in den 70er!! Da hat man sich echt Mühe gegeben. Bleibt nur zu hoffen, dass das Album nun auch bald in Deutschland erscheint! Have Fun and celebrate the night!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Lohrenz am 23. August 2004
Format: Audio CD
Nach "Casino" scheinen sich Alcazar auf ihre Ursprünge im Disco-Milieu zurück besinnen zu wollen. Und das gelingt ihnen auch sehr ordentlich.
Neben ihrer bereits veröffentlichten Single "This Is The World We Live In" - zweifellos das mainstream-poppigste, jedoch für nicht allzu fanatsiche Anhänger des Phil Collins-Originals sehr eingängige Produkt der Scheibe - deckt Alcazar hier das gesamte Spektrum ab, das man von ihnen aufgrund des ersten Albums erwarten würde: Von gutem altem Dance-Sound in "Physical" (mit Elementen von Londonbeat's 80er "I've Been Thinking About You") und "I Love The DJ" über groovige Disco-Gedenksongs ("Last Days of Disco") und selbstbewussten Pop wie in "Not A Sinner Nor A Saint" bis hin zu gewaltigen Community-Unity-Hymnen wie "Celebrate The Night" (das angenehm an das "Casino"-Stück "Transmetropolis" erinnert) - es ist alles dabei, was sich das Alcazar-Fan-Herz wünscht.
Zusätzlich überrascht man dann noch mit dem 70er-Dance-Kracher "Funky Feet", das tatsächlich - man hätte es erahnen können - von den männlichen Ex-ABBA-Mitgliedern geschrieben wurde und das Alcazar, genau wie dem Zuhörer, sichtlich (oder hörbar) Spaß bereitet.
Außerdem gibt es da dann noch das kraftvolle "Singing To Heaven", eine - obwohl nicht im Cover angegeben! - Coverversion auf Barry Manilows phantastisches "Could It Be Magic". Anders als seinerzeit Take That schafft es Alcazar jedoch, die Dramatik des Bombast-Originals auch in Pop-Sound bewegend zu verstauen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jan Gebauer am 19. November 2004
Format: Audio CD
Mit dem Hit "Crying At The Discoteque" und dem Album "Casino" gelang dem schwedischen Trio 2001 der Durchbruch in Deutschland. In Schweden erschien "Alcazarized" bereits 2003 zusammen mit dem Beitrag zur schwedischen Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest. Obwohl als großer Favorit gehandelt und bei den Zuschauern im nach hinein als eindeutiger Sieger deklariert, landete Alcazar mit "Not a Sinner, Nor a Saint" nur auf dem dritten Platz. Die Enttäuschung war groß, dennoch mauserte sich der Song zum Nummer eins Hit in der nordischen Heimat der vier Jungs und Mädels. International kam man erst dieses Jahr wieder zurück auf die Bildfläche und landete mit "This Is The World We Live In" auf Anhieb in den deutschen Charts. Der rasante Mix aus "Upside Down" von Diana Ross und "Land of Confusion" von Genesis wurde ganz besonders in schwulen Discos ein Dauerbrenner. Samples kommen noch öfter zum Einsatz auf "Alcazarized", wie zum Beispiel bei "Physical", bei dem Londonbeats "I've Been Thinking About You" weiterverarbeitet wird. Sonst greift das Quartett gerne auf erstklassige Songwriter wie die Pet Shop Boys zurück, die mit dem Song "Lovelife" einen der Höhepunkte des Albums beisteuerten. Auch das große Vorbild ABBA wird gerne an manchen Stellen zitiert, von einer billigen Kopie kann aber keine Rede sein. Alcazar verpacken ihre Hommage an die erfolgreichste Pop-Band der letzten 30 Jahre geschickt in kleinen, oft unauffällig Details. "Alcazarized" ist eine willkommene Rückkehr der vier Disco-Hupfdohlen: Es steckt voller Energie, schwingendem Disco-Pop, angereichert mit einer guten Portion Soul und ansteckenden Beats.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Freddy Segginger am 8. August 2004
Format: Audio CD
Eigentlich ist das Album nicht neu, in der schwedischen Version habe ich es bereits. Allerdings sind hier noch neue Tracks dabei und ich muss auch dieses Album haben. Die vier Schweden konnten sich seit dem Album Casino wirklich noch steigern. Deshalb unbedingt kaufen.
Leider haben sie einen Supersong weggenommen "Dancefloor Docusoap". Schade.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 21. Juli 2004
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Nach fast einem Jahr gibt es endlich auch eine spezielle Germany-Edition von "Alcazarized". Leider wurden ein paar Songs weggenommen, wie z.B. das in Deutschland herausgebrachte "Menage a trois" oder "Wonderland" . Dafür gibt es den neuen Hit "This is the World we live in ", den Song "Get Physical" (die Tracklist von Amazon haut nicht so wirklich hin) und einen weiteren neuen Song.
Das Booklet wurde zum Glück überarbeitet. sieht jetzt viel besser aus, als auf der schwedischen Version.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden