Gebraucht:
EUR 6,05
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von pb ReCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Komplett! Versand binnen 24 Stunden.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Akte X - Season 1 Collection (7 DVDs)


Erhältlich bei diesen Anbietern.
3 neu ab EUR 29,90 19 gebraucht ab EUR 4,14 6 Sammlerstück(e) ab EUR 5,99


Entdecken Sie jetzt den Hollywood-Shop mit aktuellen Kino-Blockbustern, Preis-Hits und Bestsellern. Jeden Monat neu: Attraktive DVD- & Blu-ray Aktionen und die besten TV-Serien.

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: David Duchovny, Gillian Anderson, Charles Cioffi, Cliff De Young, Sarah Koskoff
  • Komponist: Mark Snow
  • Künstler: Thomas Del Ruth, Chris Carter
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Stereo), Englisch (Stereo), Spanisch (Stereo)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 7
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Twentieth Century Fox
  • Erscheinungstermin: 2. Januar 2007
  • Produktionsjahr: 1993
  • Spieldauer: 44 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (129 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000056C1V
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 20.850 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

7 DVDs - Gesamtlaufzeit: ca. 1056 Min.
Disc 1:
-"Pilotfilm: Gezeichnet"
Regie: Robert Mandel
Erst-Ausstrahlung: 5/9/94
-"Die Warnung"
Regie: Daniel Sackheim
Erst-Ausstrahlung: 12/9/94
-"Das Nest"
Regie: Harry Longstreet
Erst-Ausstrahlung: 19/9/94
-"Signale"
Regie: Daniel Sackheim
Erst-Ausstrahlung: 26/9/94
Disc 2:
-"Der Teufel von Jersey"
Regie: Joe Napolitano
Erst-Ausstrahlung: 10/10/94
-"Schatten"
Regie: Michael Katleman
Erst-Ausstrahlung: 17/10/94
-"Die Maschine"
Regie: Jerrold Freedman
Erst-Ausstrahlung: 24/40/94
-"Eis"
Regie: David Nutter
Erst-Ausstrahlung: 31/10/94
Disc 3:
-"Besessen"
Regie: William Graham
Erst-Ausstrahlung: 7/11/94
-"Gefallener Engel"
Regie: Larry Shaw
Erst-Ausstrahlung: 14/11/94
-"Eve"
Regie: Fred Gerber
Erst-Ausstrahlung: 21/11/94
-"Feuer"
Regie: Larry Shaw
Erst-Ausstrahlung: 28/11/94
Disc 4:
-"Die Botschaft"
Regie: David Nutter
Erst-Ausstrahlung: 5/12/94
-"Verlockungen"
Regie: Rob Bowman
Erst-Ausstrahlung: 12/12/94
-"Lazarus"
Regie: David Nutter
Erst-Ausstrahlung: 19/12/94
-"Ewige Jugend"
Regie: Michael Lange
Erst-Ausstrahlung: 13/1/95
Disc 5:
-"Täuschungsmanöver"
Regie: William Graham
Erst-Ausstrahlung: 20/1/95
-"Der Wunderheiler"
Regie: Michael Lange
Erst-Ausstrahlung: 27/1/95
-"Verwandlungen"
Regie: David Nutter
Erst-Ausstrahlung: 3/2/95
-"Der Kokon"
Regie: Joe Japolitano
Erst-Ausstrahlung: 10/2/95
Disc 6:
-"Eine neues Nest"
Regie: David Nutter
Erst-Ausstrahlung: 17/2/95
-"Wiedergeboren"
Regie: Jerrold Freedman
Erst-Ausstrahlung: 24/2/95
-"Roland"
Regie: David Nutter
Erst-Ausstrahlung: 1/3/95
-"Das Labor"
Regie: R.W. Goodwin
Erst-Ausstrahlung: 1/3/95
Disc 7:
Special Bonus-Material aus der 'Season One'
-Eine 11-minütige Dokumentation: Die Wahrheit über die erste
Staffel
-Chris Carter spricht über seine 12 Lieblings-Episoden aus der
'Season One':
Pilotfilm/Gezeichnet, Die Warnung, Das Nest, Signale, Eis,
Gefallener Engel, Eve, Die Botschaft, Täuschungsmanöver,
Der Kokon, Ein neues Nest und Das Labor
-12 "Die Wahrheit über Akte X" Spots von F/X
-Original TV-Spots
-Unveröffentlichte Szenen aus dem Pilotfilm Gezeichnet
-Clip mit Spezial-Effekten aus Gefallener Engel

Amazon.de

Erinnern Sie sich an den 5. September 1994, 20.15 Uhr? Nein? An diesem Abend lief die erste Episode einer neuen amerikanischen Serie im deutschen Fernsehen, die zu Beginn nur wenig Aufmerksamkeit in den Medien erregte. Da waren zwei FBI-Agenten, die sich mit UFOs, Verschwörern und Monstern herumschlagen mussten. Was sollte das sein? Eine Märchenstunde für Erwachsene zu vorgerückter Stunde? Mitnichten! Akte X sollte sich zur wegweisendsten, bedeutendsten Fernsehserie der 90er Jahre entwickeln, zu einer Serie, die nicht nur Dutzende von Nachahmern nach sich zog, sondern eine Serie, die maßgeblich das Aussehen moderner Fernsehserien beeinflussen sollte. Akte X war von der ersten Episode an eine Serie, die höchsten Wert auf Äußerlichkeiten legte und keine billige TV-Ware im Stile von Ein Colt für alle Fälle oder anderen 80er-Jahre-Serien bot. Akte X transformierte das Kino ins Fernsehen. Der Rest in ein Stück TV-Geschichte.

Auf Video sind im Laufe der Jahre vor allem die Doppelepisoden erschienen, die in der Regel die Verschwörung zum Inhalt haben, mit der sich die Agenten Mulder (David Duchovny) und Scully (Gillian Anderson) seit der ersten Episode herumärgern müssen. Die anthologischen Monster-der-Woche-Episoden blieben dabei auf der Strecke. Dieses Manko wird mit dieser Box endlich getilgt. Diese Sammlerbox umfasst die gesamte erste Staffel, inklusive solcher Meisterstücke wie Lazarus (die Seele eines brutalen Bankräubers übernimmt den Körper eines FBI-Beamten) und Die Botschaft (zum Tode verurteilter Mörder erreicht einen Hinrichtungsaufschub, da er telepathisch mit den Entführern zweier Studenten in Kontakt steht). Episoden, deren visuelle und atmosphärische Intensität beispielhaft für den Erfolg von Akte X sind. Sämtliche Folgen erscheinen in der Sammlerbox in chronologischer Reihenfolge. Alle Episoden sind ungeschnitten, auf jeder der sechs Kassetten befinden sich vier Folgen.

Akte X hat in Deutschland übrigens auch den Buchmarkt erobert. Nicht nur Dutzende von Romanen zur Serie sind im Laufe der Jahre erschienen, Akte X ist die Serie, die Episodenführer in Deutschland populär gemacht hat: Bücher, die nicht nur Inhalte nacherzählen, sondern auch Hintergründe offenbaren und sich kritisch mit dem Kult auseinander setzen. Was die erste Staffel betrifft, sei das erste Buch deutscher Autoren zur Serie empfohlen: Die X-Akten von Roland Heep, Jörg Alberts und Kai Krick. Bei Erscheinen ein Muss für alle Fans, bietet es aus heutiger Sicht betrachtet einen nostalgischen Rückblick auf die Anfänge einer großen Serie. --Christian Lukas -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

141 von 149 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 26. August 2005
Format: DVD
Die folgende Rezension beschränkt sich auf eine Bewertung der Serie, die technische Verarbeitung der DVDs ist ausreichend und wird trotz kleinerer Mängel niemandes Freude beim Anschauen der Serie verderben.
Worum es bei Akte X im Großen und Ganzen geht, ist wohl jedem klar. Zwei FBI-Agenten, die einer Art Sonderabteilung für unerklärliche Phänomene zugeteilt sind, untersuchen Fälle paranormaler Natur.
Dabei wurde von den Schöpfern dieser Fernsehserie (!) sowohl eine Bildästhetik als auch eine dramaturgische Tiefe (dies vor allem in späteren Staffeln) erreicht, die sich mühelos mit jeder teuren Filmproduktion messen können, ja die meisten davon sogar übertreffen.
Wie ein roter Faden zieht sich eine Verschwörungsgeschichte durch die Handlung aller neun Staffeln. In dieser ersten Staffel steckt diese Mythologie noch in den Kinderschuhen und entwickeln sich erst gegen Ende der Staffel bedeutend weiter.
Doch gerade die Einzelfolgen, die zwar selbstverständlich der Entwicklung der beiden Charaktere folgen, jedoch thematisch wenig oder gar nichts mit der Verschwörung zu tun haben, sind in dieser ersten Staffel häufig erstklassig geraten.
Da sich meine Rezension eher an Leute richtet, die Akte X zumindest grob kennen, verzichte ich auf weitere Ausführungen zum allgemeinen Charakter der Serie und gehe nun zu den Einzelwertungen der Folgen über.
Ich fasse den ungefähren Inhalt der Episoden sehr kurz zusammen, unterscheide ob es eine Mythologie- oder Einzelfolge ist und bewerte sie anschließend mit einer Schulnote.
1. Pilotfilm "Gezeichnet"
Mulder und Scully's erste Begegnung und erster Fall. Mythologie, Note 1
2.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Spieler am 15. Juni 2003
Format: DVD
Ich hatte letztens das Bedürfnis mir mal wieder was richtig Gutes auf den Bildschirm zu holen und geriet dabei an dieses BoxSet. 8 Jahre ist es jetzt her, das diese Folgen zuerst im deutschen Fernsehen liefen und seit nunmehr etwas über 5 Jahren hab ich überhaupt keine Glotze mehr, weil das Niveau der TV-Sender ins Bodenlose gestürzt war. Zeit also sich mal wieder was zu gönnen.
Und Akte X ist so eine Serie die sich ohne Probleme zwischen die besten Fernsehserien aller Zeiten einordnen lässt (Captain Future, the Tripods, Robin Hood, Shaka Zulu, M.A.S.H. usw) und die DVDs präsentieren sich dementsprechend edel. Die ganze 1. Staffel mit einem 24 Seiten Booklet im schön aufgemachten BoxSet (nicht dieses halbe Staffel Drama a la Buffy oder Angel), sehr gute Bildqualität, die hervorragende deutsche Synchronisation (leider leider nur in DD 2.0) und nicht zuletzt das schwer in Worte zu fassende Akte X Feeling.
Es ist fast wie einst als ich jeden Donnerstag auf dem Sofa rumlümmelte und auf Mark Snows Titelmelodie gewartet hab, nur besser. :-) Keine lästige Werbung, ungeschnittene Folgen in drei Sprachen und einiges Bonusmaterial.
Und das gibt volle Punktzahl. :)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Brenin am 29. Oktober 2013
Format: DVD
Hier beginnt sie nun, 1993, die Mutter aller Mystery-Serien. Sie ist legendär, kein Zweifel, ebenso ihre Figuren.
Einzigartig (damals auch mit ihren Effekten) in ihrer vielseitigen Story, die Krimi, SienceFiction, Fantasy, Horror und sogar Komödie in sich vereint.

Figuren, die eine Tiefe haben, wie in kaum einer anderen Serie. Viele Episoden haben Kinofilm-Nivau.
Unheimlich, düster, mit einer unverwechselbaren Titelmusik, hat sie nichts von ihrer Faszination verloren.

Sicher wird der Ein oder Andere sagen, die Serie mit ihren damaligen Tricks ist etwas angestaubt.
Nun hat "Akte X" ihren Anfang vor 20 Jahren und diese erste Runde ist auch sozusagen die Probe-Staffel.
Niemand hatte wohl damals mit diesen Erfolg gerechnet, doch mit der Zeit wächst auch die Serie.

Der Pilotfilm ist mit 45 Minuten recht kurz. Es reicht aber völlig aus, um die beiden Hauptfiguren - zwei FBI-Agenten, die den sogenannten X-Akten zugeteilt sind - vorzustellen:
"Fox Mulder" (David Duchovny) - der Gläubige, dessen Schwester von Aliens entführt wurde, als er noch ein kleiner Junge war; ein Strang, der sich durch die komplette Serie ziehen wird.

"Dana Scully" (Gillian Anderson) - die Wissenschaftlerin und ausgebildete Ärztin, die rational denkende Skeptikerin.
Und um den Zuschauer darauf vorzubereiten, worum es im Großen und Ganzen in "Akte X" gehen wird: Paranormale Phänomäne jeglicher Art, Regierungsverschwörungen, Entführungen durch Außerirdische.

Mulder/Scully-Das Traumpaar schlechthin? Offensichtlich ja.
Denn das Wort "Shipper" erfand sich höchstwahrscheinlich im Jahr 1994 in Verbindung mit dieser Serie.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ferdinand Barthel am 8. April 2006
Format: DVD
Im Herbst 1993 startete diese stilbildende und wegweisende Mystery-Serie, erdacht von Chris Carter. Von Beginn an fesselte die Geschichte der beiden FBI-Agenten Fox Mulder und Dana Scully zahllose Fans vor den Bildschirm. Die düstere Optik, die fantasievollen Geschichten, die sich allmählich immer weiter steigernde Paranoia und die einzigartige Chemie zwischen den Schauspielern David Duchovny und Gillian Anderson sorgte anfangs für einen echten Kult, der sich vor allem über das Internet und Mudpropaganda zur wohl wichtigsten Serie der 90er entwickelte.
Die auf dieser DVD-Box versammelten Episoden der 1. Staffel erzählen nicht nur von den unterschiedlichsten paranormalen Phänomenen wie leberfressenden Mutanten, wilden Menschen, Poltergeistern, Werwölfen, Wunderheilern und bizarren Parasiten, sondern etablieren zugleich auch die Grundsteine der "Akte-X-Mythologie", die sich mit UFOs, Außerirdischen der damit verbundenen Verschwörung auf den höchsten Ebenen der Macht befaßt.
Diese Mythologie beginnt bereits in dem für damalige Verhältnisse wahrhaft erschreckenden Pilotfilm "Gezeichnet", der in nur 45 Minuten die beiden Helden einführt, die Hintergrundgeschichte um das Verschwinden von Mulders Schwester Samantha etabliert und mit den bizarren Ereignissen um die mutmaßliche Entführung von Teenagern durch Außerirdische eine spannende wie mysteriöse Handlung erzählt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Akte x staffeln und die zwischenfolgen 1 23.04.2008
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen