Akte Atlantis: Ein Dirk-Pitt-Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,16 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Akte Atlantis: Ein Dirk-Pitt-Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Akte Atlantis: Ein Dirk-Pitt-Roman [Taschenbuch]

Clive Cussler , Oswald Olms
3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (59 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 9,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 23. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 9,99  

Kurzbeschreibung

1. Juni 2003
An mehreren Orten der Welt tauchen merkwürdige Kunstgegenstände auf, und alle Experten sind in hellem Aufruhr. Denn diese Artefakte könnten von einer vor mehr als zehntausend Jahren untergegangenen Zivilisation in der Antarktis stammen: Atlantis! Dirk Pitt begibt sich mit seiner NUMA-Mannschaft unverzüglich in das ewige Eis - und stößt dort nicht nur auf das legendäre versunkene Reich, sondern auch auf eine mächtige Geheimorganisation, die nur ein Ziel kennt: die Schaffung einer neuen Weltordnung. Der Countdown läuft bereits ...



Wird oft zusammen gekauft

Akte Atlantis: Ein Dirk-Pitt-Roman + Im Zeichen der Wikinger: Ein Dirk-Pitt-Roman + Die Troja-Mission: Ein Dirk-Pitt-Roman
Preis für alle drei: EUR 29,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

Interview mit Clive Cussler: Jetzt reinlesen [153kb PDF]
  • Taschenbuch: 576 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (1. Juni 2003)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442358965
  • ISBN-13: 978-3442358960
  • Originaltitel: Atlantis Found
  • Größe und/oder Gewicht: 17,8 x 11,6 x 3,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (59 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 10.741 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Clive Cussler hält einen so sehr in Atem, dass man sich wünscht, die Geschichte ginge endlos weiter." (Publishers Weekly)

"Cussler beschleunigt das Tempo dieses Romans auf satte 40 Knoten und katapultiert damit den Leser förmlich in ein farbenprächtiges Szenario - nach Atlantis!" (Kirkus Reviews)

Klappentext

"Clive Cussler hält einen so sehr in Atem, dass man sich wünscht, die Geschichte ginge endlos weiter."
Publishers Weekly

"Cussler beschleunigt das Tempo dieses Romans auf satte 40 Knoten und katapultiert damit den Leser förmlich in ein farbenprächtiges Szenario - nach Atlantis!"
Kirkus Reviews


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Um es vorweg zu nehmen: "Akte Atlantis" ist sicherlich nicht der beste Roman von Clive Cussler. Aber ganz sicher auch nicht der schlechteste. Im Vergleich zu "Höllenflut" beispielsweise liest er sich klar besser. Zum Inhalt: ein paar Bösewichte wollen die Erde durch Absprengung großer Eismassen von der Antarktis aus ihrer Rotationsachse werfen, um den Großteil der Menschheit zu vernichten. Mittels gigantischer Schiffe soll eine Elite überleben und eine neue Menschheit begründen. Soweit ist die Story NOCH überdrehter als alle anderen Dirk Pitt-Abenteuer. Es scheint fast, als wolle Cussler sich in der Monströsität seiner Bösewichte und ihrer Pläne wieder und wieder überbieten. Aber wie üblich schafft er es, daß dieser aberwitzige Plan nur den Rahmen für ein gut erzähltes Abenteuer voller Action, Spannung und Phantasie darstellt. Die Verbindungen seiner Bösewichte zum Dritten Reich, ein geheimnisvolles U-Boot und eine lange untergegangene Kultur sind ebenso unglaubwürdig wie hoch unterhaltsam - eben ein typischer Dirk-Pitt Roman. Daß die Entdeckung Atlantis' etwas zu hoch gegriffen ist und im Gegensatz zu Cusslers sonstigen "alten Mysterien" gängige Klischees zu nutzen versucht, stört kaum. Für Dirk-Pitt Fans ist dieses Buch natürlich ein Muß. Aber auch für Cussler-"Neulinge" ist dieses Buch durchaus empfehlenswert, auch wenn vielleicht als Einstieg des "sich-selbst-überbieten-wollens" wegen eine der früheren Pitt-Storys besser wäre. Deshalb nur knapp an fünf möglichen Sternen vorbei...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Untergegangene Kulturen und moderne Technik 5. Dezember 2003
Von Sabrina
Format:Taschenbuch
In einer Mine in Colorado werden in einer Kammer seltsame Inschriften und ein menschlicher Schädel aus Obsidian gefunden. Doch bevor die Untersuchung der Kammer richtig beginnt, wird die Mine geflutet und die Wissenschaftler sehen sich nicht nur von Wasser sondern auch von Killern bedroht. Eine Gruppe, die sich Neue Bestimmung nennt, setzt alles daran, sowohl diejenigen, die die Kammer gesehen haben, als auch alle Aufzeichnungen darüber zu vernichten. Derart furios geht es in "Akte Atlantis" los und eigentlich das ganze Buch über weiter. Der ersten Kammer folgen weitere, mit mehr Artefakten und Aufzeichnungen einer Hochkultur, die unterging, lange bevor die uns bekannten Hochkulturen entstanden. Die Amenes, so der Name dieser Kultur, wurden das Opfer eines Kometen, der vor 9000 Jahren auf der Erde einschlug, eine Katastrophe ungeahnten Ausmaßes, in deren Wiederholung eine Gruppe von modernen Nazis die Gelegenheit sieht, eine neue Weltordnung herzustellen. Allerdings haben sie ihre Rechnung ohne Dirk Pitt und seinen Freund und Kollegen Al gemacht ...
"Akte Atlantis" war mein erster Dirk-Pitt-Roman und hat meine Erwartung voll und ganz erfüllt. Eine Mischung aus Indiana Jones und James Bond, dazu ein bisschen Tom Clancy, was die technischen Details und Spielereien angeht, sympathische Helden, fiese Bösewichter und eine Handlung, die kreuz und quer über den Erdball von einem interessanten Ort zum nächsten springt. Vielleicht manchmal ein paar Details zu viel (muss wirklich die Motorisierung jeden Fahrzeugs ausgiebig diskutiert werden?) und ein paar Längen in der ersten Hälfte des Buches, aber sonst ein unterhaltsamer Thriller, der Lust auf mehr Dirk Pitt macht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein gewohnt guter Clive Cussler 12. Juni 2003
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Wer Clive Cussler und seine Dirk Pitt - Abenteuer mag, der wird dieses Buch ebanfalls mögen.
Wieder einmal ist Clive Cussler ein packendes Buch mit seinem Romanhelden Dirk Pitt gelungen. An verschiedenen Schauplätzen der Welt versucht Pitt mit seinem NUMA-Kollegen Al Giardino erneut eine Verschwörung aufzudecken, die das Ende der Welt bedeuten könnte. Ein kurzweiliger, spannender Roman, der nahtlos in die Reihe der anderen Cussler-Werke (Todeswrack, Höllenflut, usw.) aufgenommen werden kann.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unglaublich albern 15. Mai 2004
Format:Taschenbuch
Naja, mein erster Cussler wird wohl auch mein letzter bleiben. Im Grunde ist die Story ganz einfach erzählt:
Eine hochgerüstete, genetisch perfektionierte und zu allem entschlossene Bande von Nazis (natürlich, was auch sonst?) will den Weltuntergang herbeiführen, um ein Viertes Reich zu erschaffen.
Dafür haben sie in den 60 Jahren seit dem Krieg ein Wirtschaftsimperium aufgebaut, samt dazugehörigem vielköpfigem Sicherheitsdienst.
Beim Showdown in der Antarktis wird dieser Sicherheitsdienst dann auch locker mit einer eiligst zusammengestellten fast 70 Mann starken amerikanischen Eliteeinheit fertig. Dann aber kommt der große Held, eine Mischung aus James Bond und Superman daher und macht die Leute mit einem alten Schneemobil, einer Pistole sowie einem 'Assistenten' mit Gewehr platt.
Die Kunst solcher Romane besteht darin, die Handlung trotz aller Unglaubwürdigkeit an sich plausibel und eben glaubhaft darzustellen. Und das kann Cussler nicht.
Alles ist schrecklich überzogen und kitschig. Typisch amerikanisch eben.
Absolut nicht lesenswert. Und überdies schade ums Geld.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mit der Zeit lernt man, dieses Buch zu mögen. 18. September 2003
Format:Taschenbuch
Im literarischen Sinne würde ich mich als Suchender bezeichnen. Was ungefähr so gemeint ist, dass ich ständig auf der Suche nach guten Büchern, respektive auf der Suche nach guten, vielversprechenden Autoren bin.
Beim Stöbern in den Amazonarchiven stieß ich dabei immer wieder auf den Namen Clive Cussler.
„Mein" Autor unter allen, deren Werke sich in derlei Richtungen orientieren, war eigentlich immer der gute Tom Clancy. So habe ich Clive über Monate hinweg ignoriert und mit Missachtung gestraft.
Doch als ich mich dann dazu entschloss, eines seiner Bucher zu lesen, kam die Frage auf : welches?
Beim Durchlesen der Kundenrezensionen stieß ich dann immer wieder auf die Romanfigur Dirk Pitt. ‚Was für ein beknackter Name,' dachte ich noch, doch als ich ebenfalls las, dass sich besagter Dirk einer nicht unerheblichen Fangemeinde erfreut, wurde ich neugierig und meine Wahl fiel auf dieses Buch.
An mehreren Orten der Welt werden merkwürdige Höhlen mit prähistorischen Kunstschätzen und Mumien gefunden. Die glatten Wände sind mit unbekannten Schriftzeichen durchzogen. Erste Vermutungen, Überreste von Atlantis entdeckt zu haben, kommen auf.
Doch Dirk Pitt stößt mit seinem NUMA-Team nicht nur auf die Überreste einer untergegangenen Kultur, sondern auf einen Geheimbund, der sich zum Gründer einer neuen Weltordnung aufschwingen möchte.
Ich saß, nachdem ich das Buch durchhatte, eine ganze Zeit lang da und überlegte, woran mich dieses Werk erinnert, bis es mir schließlich wie Schuppen von den Augen viel: „James Bond 007"
Ich sah Dirk Pitt förmlich vor mir, wie er lächelnd sagt: „Mein Name ist Pitt, Dirk Pitt!
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
2.0 von 5 Sternen Schmarrn
Atlantis in der Antarktis samt Hitlers Asche entdeckt, die am Ende des Buches das Klo runtergespült. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Andreas Fischer veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Zu viel
Ich bin in letzter Zeit auf den Geschmack von Clive Cussler Romanen gekommen. Übertrieben wie immer ist auch hier viel "Action" geboten. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von thoro veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Kapitulation nach 482 Seiten
Als Fan von gut geschriebener Science Fiction bin ich durchaus willig, mir auch höchst unwahrscheinliche Szenarios als realistisch verkaufen zu lassen. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Challenges veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen für Fans von Clive Cussler
Ein Geschenk für Fans von Clive Cussler! Das scheint süchtig zu machen, denn jedes Buch wird mit einer großen Freude entgegengenommen und danach verschlungen. Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von M. Rick veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen alles prima
Warum muss man lange Texte schreiben wenn alles in Ordnung war?Warum muss man lange Texte schreiben wenn alles in Ordnung war?
Vor 16 Monaten von Michael Horky veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Mein erster Cussler...
Und ich bin dabei geblieben.

Mich hat das Thema untergegangene Kulturen neugierig gemacht und so habe ich das Buch gekauft und recht schnell ausgelesen. Lesen Sie weiter...
Vor 23 Monaten von Kris veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen bitte nicht zu ernst nehmen
Okay, die Geschichte ist nicht allzu glaubwürdig, spannend aber auf jeden Fall. Dirk Pitts Charakter, Aussehen und Können mag James Bond Konkurrenz machen zu wollen,... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. Juli 2011 von Susi P.
3.0 von 5 Sternen naja, spannend
war das nicht unbedingt, an manchen Stellen las es sich wie eine Werbebroschüre für Tauchbedarf. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. März 2008 von Traumdeuter
1.0 von 5 Sternen Ein Stern ist schon...!
Dieses ist der erste Thriller, den ich nicht zu Ende gelesen habe, und das obwohl ich mich nach zwanzig Jahren Thriller-Erfahrung wohl als Fan des Genres bezeichnen darf. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 7. Dezember 2007 von richter_m
4.0 von 5 Sternen Überdurchschnittlich für lockere Unterhaltung
Wir Clive Cussler Fans wissen: Dirk Pitt ist ein Held. Er ist besser als James Bond und haarscharf an Superman vorbei... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. August 2007 von Raani York
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xb54bd7f8)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar