earlybirdhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos Learn More praktisch w6 WHDsFly Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Menge:1
EUR 17,90 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von Obsessed-Records GmbH inkl-MwSt-Widerrufsbelehrung-AGB-unter-Verkäufer-Hilfe
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Agent Orange
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Agent Orange

17 Kundenrezensionen

Preis: EUR 17,90
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 1. Juni 1989
"Bitte wiederholen"
EUR 17,90
EUR 17,90 EUR 4,24
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf und Versand durch Obsessed-Records GmbH inkl-MwSt-Widerrufsbelehrung-AGB-unter-Verkäufer-Hilfe. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
9 gebraucht ab EUR 4,24

3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Agent Orange
  • +
  • Persecution Mania
  • +
  • In the Sign of Evil/Obsessed by Cruelty
Gesamtpreis: EUR 44,64
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (1. Juni 1989)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Steamhammer (SPV)
  • ASIN: B0000073XZ
  • Weitere Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 62.304 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Agent Orange
2. Tired and Red
3. Incest
4. Remember the Fallen
5. Magic Dragon
6. Exhibition Bout
7. Ausgebombt
8. Baptism of Fire
9. Don't walk away

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

Erscheinungsland: Deutschland

Amazon.de

Das dritte Studioalbum der Ruhrpott-Thrasher dürfte neben Kreators Extreme Aggression und Infernal Overkill von Destruction eine der drei wichtigsten deutschen Thrash Metal-Veröffentlichungen der 80er Jahre sein. Erstmals konnten Sodom (dank Produzentenguru Harris Johns) mit wirklich gutem Sound überzeugen, und die Qualität des Songwritings wurde in der Besetzung mit Tom Angelripper, Chris Witchhunter und Frank Blackfire in bis dato ungeahnte Höhen gesteigert. Nicht umsonst wurden zahlreiche der extrem eingängigen Nummern von Agent Orange im Laufe der Jahre zu echten Klassikern. Zum Beispiel das sechsminütige Titelstück, das sich kritisch mit den durch den Einsatz des titelgebenden Entlaubungsmittels entstandenen Spätfolgen des Vietnamkrieges auseinandersetzt. Oder aber der treibende Banger "Remember The Fallen", das rasend schnelle "Incest" und nicht zuletzt die Kulthymne "Ausgebombt". Das gelungene Tank-Cover "Don`t Walk Away" und eines der besten Artworks, das Coverkünstler Andreas Marschall jemals angefertigt hat, sind dann auch lediglich das i-Tüpfelchen einer erstklassigen Veröffentlichung, die in jede halbwegs vollständige Metal-Sammlung gehört! --Andreas Stappert


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
17
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 17 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von T.N.T. am 5. Mai 2009
Format: Audio CD
"Agent Orange" ist meiner Meinung nach das absolut stärkste Album von Tom Angelripper und Co.

Dies liegt zum einen daran, dass Sodom bei diesem Werk (anders als bei den Vorgängern "In The Sign Of Evil" (1984), "Obsessed By Cruelty" (1986) und "Persecution Mania" (1987)) sich mehr und mehr vom "Black Metal" entfernt haben und nun Thrash-Metal der Extraklasse spielen. Diesen verkörpern sie wesentlich tougher und besser.

Zugleich haben es Sodom mit "Agent Orange" geschafft, ein einheitlich themen-orientiertes Album zu schaffen (über den Vietnam-Krieg; mit dem Aufhänger "Agent Orange", ein absolut giftiges "Entlaubungsmittel", welches den Amis im Feldkrieg einen wesentlichen Vorteil verschaffen sollte. Das Vorhaben stellte sich jedoch für "Freund und Feind" als besonders tragisch dar, da sowohl amerikanische Soldaten als auch Vietnamesen betroffen waren (die Auswirkungen von "Agent Orange" sind bei diesen sogar heute noch (mit Missbildungen) allgegenwärtig)).

Drittens verfügt dieses Album erstmals über einen wünschenswerten Sound, der klar, druckvoll und brutal herüberkommt und diesem Meilenstein die gewisse Ausdruckskraft verleiht.

Die Songs sind allesamt klasse: "Agent Orange" als wuchtiger Opener, "Tired And Red", ebenso bombastisch, mit wunderbarer MidTempo-Einlage, "Incest" als weiterer Kracher.

Besoners hervorheben kann man vor allem noch "Remember The Fallen", eine Ehrerbietung an alle, die in diesem sinnlosen Krieg gefallenen sind. Auch "Magic Dragon" geht "runter wie Öl.

Ein tolles Album, welches im Deutschen Thrash-Metal-Sektor nicht ungenannt bleiben sollte.

Kaufen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von kwichybo am 16. Mai 2006
Format: Audio CD
Ich kann mich noch genau an seinen Namen erinnern. Er hieß Sven L....ein guter Freund meines Bruders, damals im Alter von 17 Jahren. Er war mir zwar nicht unbedingt sympathisch, aber das war mir egal. Denn ich muss ihm eigentlich noch bis an mein Lebensende dankbar sein. Schließlich war er es, der mir im Jahre 1990 ein Tape mit dem brandaktuellen SODOM-Album "Agent orange" zusteckte, und mich damit entgültig mit dem Metal-Virus infizierte.

Dazu muss man noch erwähnen, dass ich damals erst zarte 11 Jahre alt war. Mein musikalischer Background basierte bis dato erst auf Bands wie DIE ÄRZTE, DIE TOTEN HOSEN, BON JOVI oder aber (im Ausnahmefall) METALLICA. "Agent orange" war also die allererste Thrash Metal-Scheibe, die ich jemals hören durfte. Und ich weiß noch genau, wie ich dieses brutale, fiese und bahnbrechende Stück Musik seiner Zeit "verschlungen" habe.

Ich hatte so etwas vorher noch nie gehört. Okay, die Texte verstand ich damals noch nicht. Aber trotz allem waren Songs wie "Exhibition bout" , "Magic dragon" , "Agent orange" , "Tired and red" oder der Anti-Kriegs-Hymne "Remember the fallen" seitdem mein täglicher Begleiter. Den Text von "Ausgebombt" - vielleicht der SODOM-Hit schlechthin - konnte ich bereits nach drei Tagen fehlerfrei, auf dem Weg zum Schulhof, mitsingen. Der Bann war gebrochen !!! Der Heavy Metal hatte mich entgültig in seiner Gewalt.

Danach versuchte ich alles zu bekommen, was Rang und Namen hat. Es folgten Bands wie TESTAMENT ("The legacy"), ANTHRAX ("Spreading the disease"), SLAYER ("South of heaven"), TANKARD ("The morning after") und natürlich die ebenfalls göttlichen KREATOR ("Extreme aggressions").
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sascha am 27. Januar 2008
Format: Audio CD
Diese CD ist schon eine ganze Weile in meiner Sammlung und musste sie zuletzt neu kaufen, da sie schon dermaßen abgenutzt und verkratzt war...

Das Album bietet neun Songs, jeder einzelne eine grandiose Thrash Granate, der auch mal rockigere Gefilde zulässt.

Es geht mit dem Titeltrack los, der im Midtempo startet und dann in den schnelleren Hauptteil übergeht. Schlicht un dergreifend einer der genialsten Sodom-Songs aller Zeiten!

Tired and Red geht zackig voran, wartet aber in der Mitte mit einem Akustik- und Midtempopart auf.

Incest drescht genau so direkt nach vorne und nimmt keine Gefangenen.

Remember The Fallen und Magic Dragon gehen in die "ruhigere" Richtung, letzterer wird aber nochmals richtig thrashig.

Exhibition Bout wird wieder schön gedrescht, es fogt ein Klassiker:
Ausgebombt geht in die thrashig-punkige Richtung und bietet einen Mitgröhl-Refrain der spitzenklasse...

Baptism Of Fire thrasht wieder sehr schön vor sich hin, das Album klingt dann mit Don't walk Away aus: der Song bietet ein paar Motörhead - Elemente.

Lyrisch handelt es sich übrigens zu einem großteil um Anti-Kriegs-Lieder.

Im Gesamten ein Meisterwerk, wenn nicht sogar DAS Album von Sodom schlechthin.
Gehört zu meinen favoriten im Thrash neben "...And Justice For All", "Seasons In The Abyss" und den Testament-Werken.

Abwechslung pur, jeder Freund des Thrash braucht dieses Album!
Spieltechnisch zwar nicht sehr beeindruckend, dennoch überzeugt dieses Album auf der ganzen Linie, einfach nur geiler Thrash Metal, wie die Faust auf's Auge.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen