Age of Wonders III - [PC] ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 16,82
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: ImLaden
In den Einkaufswagen
EUR 20,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: karunsode
In den Einkaufswagen
EUR 21,15
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Age of Wonders III - [PC]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Age of Wonders III - [PC]

von EuroVideo
Plattform : Windows 7, Windows 8, Windows XP
Alterseinstufung: USK ab 12 freigegeben
47 Kundenrezensionen

Preis: EUR 19,59 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 12 auf Lager
Verkauf durch Online-Versand-Grafenau GmbH und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Standard
50 neu ab EUR 16,82 2 gebraucht ab EUR 18,59

Wird oft zusammen gekauft

Age of Wonders III - [PC] + Divinity: Original Sin
Preis für beide: EUR 41,28

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

Version: Standard

Informationen zum Spiel


Auszeichnungen

Version: Standard
Klicken Sie auf die Auszeichnung zum Vergrößern
Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung

Produktinformation

Version: Standard
  • ASIN: B00F34LZX4
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 13,4 x 1,4 cm ; 82 g
  • Erscheinungsdatum: 1. April 2014
  • Sprache: Deutsch
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (47 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.464 in Games (Siehe Top 100 in Games)

Produktbeschreibungen

Version: Standard

Age of Wonders III führt die preisgekrönte Serie nach langen Jahren des Wartens endlich fort. Die einzigartige Verknüpfung von Rollenspiel, rundenbasierter Strategie, taktischen Kämpfen und der Herausforderung, ein ganzes Reich zu errichten, ist für alle Fans der Fantasy-Reihe sowie für Neueinsteiger gleichermaßen ein spannendes Abenteuer.

Screenshot: Age of Wonders III
Age of Wonders III ist eine einzigartige Verknüpfung von Rollenspiel, rundenbasierter Strategie und taktischen Kämpfen.

Als Anführer eines von sechs Fantasy-Völkern ist der Spieler gleichzeitig König und oberster Heerführer. Ob Zwerge, Elfen, Drachenmenschen, Goblins, Orks oder Menschen: Es obliegt dem Herrscher sein Reich auszudehnen und seine Städte auszubauen, um noch mehr Macht und Einfluss zu erlangen. Gleichzeitig dürfen Forschung und Diplomatie nicht vernachlässigt werden, denn nur wer seine Gelehrten korrekt anweist, erhält Zugang zu mächtiger Magie und fortschrittlichen Technologien. Und spätestens auf dem Schlachtfeld wird man diese brauchen, denn wer einen Flammensturm auf seine Kontrahenten herabregnen lässt oder gar gigantische Drachen entfesselt, ist dem Sieg ein Stück näher.

Erkundet eine lebendige Fantasy-Welt – und macht sie Euch untertan

Erforscht eine detailliert gestaltete, lebendige Fantasy-Welt, in der Euch in mehr als 50 verschiedenen Gebäudetypen reiche Schätze erwarten. Erweitert mit neuen Siedlungen Euer Einflussgebiet, schmiedet Bündnisse mit Monstern und Ungetümen und erobert wertvolle Ressourcen. Setzt gewaltige Magie ein und verändert die Landschaft nach Euren Vorstellungen.

Screenshot: Age of Wonders III
Erkunde eine enorme Fantasy-Welt und jage in über 50 unterschiedlichen Arten von geheimen Orten nach uralten Schätzen.

Erschafft ein Reich nach Euren Vorstellungen

Entscheidet Euch für eine von sechs Klassen: Zauberer, Hohepriester, Schurke, Kriegsherr, Erzdruide oder Technokrat. Erforscht mächtige Talente, die nur Eurer Klasse zur Verfügung stehen, und stärkt mit ihrer Hilfe Euer Reich und die Kampfkraft Eurer Armeen. Wählt Eure Verbündeten unter den sechs Hauptvölkern – Menschen, Hochelfen, Zwerge, Orks, Goblins und Drakonier – und nutzt zusätzlich die Behausungen mythischer Monster.

Tragt taktisch fordernde Kämpfe aus

Werbt legendäre Helden an, rüstet sie mit magischen Waffen aus und lasst sie Eure Armeen in die Schlacht führen. Vernichtet Eure Gegner im ausgefeilten taktischen 3D-Rundenkampfsystem. Werdet zum Meisterstrategen. Belagert Städte, setzt Flankenangriffe ein und macht Euch die zahllosen Fähigkeiten Eurer Truppen zunutze.

Screenshot: Age of Wonders III
Rekrutiere legendäre Helden und führe sie auf dem Schlachtfeld zum Sieg.

Meistert die vielen Spielmodi von Age of Wonders III

Erlebt einen spannenden Einzelspieler-Feldzug, in dem Ihr beide Seiten eines epischen Konflikts spielen könnt. Erstellt mit dem Karten-Zufallsgenerator immer wieder neue Szenarien. Tretet im Mehrspielermodus gegen bis zu sieben andere Spieler online an.

4players.de

„Was habe ich geschwitzt, geflucht, gejauchzt und gezittert! Age of Wonders 3 inszeniert knallharte 4X-Strategie in einem märchenhaften Fantasy-Szenario und konfrontiert mich mit einer der besten Feind-Intelligenzen der letzten Jahre. Manchmal kam es mir vor, als ob ich gegen Sun Tzu oder Clausewitz persönlich antreten würde, so gewieft und präzise agierte die KI. Auch ansonsten hat mich die Rundenstrategie gepackt: Die fantastische Kulisse, die packenden Kämpfe, die Einheitenvielfalt und das Heldenmanagement sind großartig!

Screenshot: Age of Wonders III
Meistere hunderte von Zaubern und Fertigkeiten und verändere die Welt durch mächtige Magie.

Auch die Kampagne kann mit stimmungsvoller Präsentation und abwechslungsreichen Szenarien überzeugen. Zwar ist das Stadt- und Ressourcenmanagement zu oberflächlich, die Diplomatie zu simpel und die Standardeinheiten etwas zu ähnlich, diese Kritik verblasst aber angesichts der komplexen taktischen Gefechte und des epischen Ringens auf der Strategiekarte. Age of Wonders 3 löst bei mir die „Nur-noch-diese-eine-Runde“-Sucht aus und ist schnell zum größten Zeitfresser auf meiner Festplatte mutiert.“

pcgames.de

„Age of Wonders 3 ist nicht nur ein Klassespiel für Genre-Fans, es ist auch ein ganz starker Vertreter der kleinen, aber feinen Riege an PC-Exklusiv-Spielen. Mit allen Vor- und Nachteilen: Der Mehrspielermodus unterstützt neben Online-Gefechten auch Netzwerkpartien im LAN oder per Hotseat an einem PC. Die detaillierte Grafik nutzt die Rechenpower aktueller PCs voll aus (und zwingt bei höchsten Einstellungen schwächere Computer in die Knie).

Screenshot: Age of Wonders III
Forme ein riesiges Reich und schließe Allianzen mit ungeheuerlichen Wesen, um deine Macht auszudehnen.

Die Benutzeroberfläche ist optimal an die Maussteuerung angepasst und bietet viele übersichtliche Listen sowie die Möglichkeit, stufenlos auf eine 2D-Weltkarte zu zoomen. Die wenigen Bugs und Abstürze unserer Testversion hat Triumph mittlerweile (Version 1.00) beseitigt. Und der Schwierigkeitsgrad? Der ist so knackig wie von der Reihe gewohnt, mit einer räuberischen KI, die sich unbewachte Städte im Nu unter den Nagel reißt – herrlich!“

computerbase.de

„Eine weitere Eigenschaft, die Rundenstrategiespielen gerne nachgesagt wird, ist, dass sie nicht selten scheußlich aussehen. Auf „Age of Wonders 3“ trifft dies definitiv nicht zu – im Gegenteil: Selten haben wir einen Genre-Vertreter gesehen, der so gut aussieht. Dazu passt, dass dem Spieler im Grafikmenü zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten an die Hand gegeben werden. Wer möchte, kann also in bester Shooter-Manier einige Zeit auf die Optimierung der Grafik verwenden. ...

Auch in Sachen Sound- und Sprachumsetzung gibt es nichts zu meckern: AoW 3 punktet mit einer sehr guten deutschen Synchronisation und einer passenden musikalischen Untermalung. Da wir zudem über keine gravierenden Bugs gestolpert sind, lässt sich sagen: Auch technisch überzeugt der Titel in höchstem Maße.

„Age of Wonders 3“ zeigt eindrücklich, dass das Strategiesegment lebt: Nicht angestaubt, nicht altbacken, nicht langweilig wirkt der Triumph-Titel, sondern im Gegenteil packend und absolut zeitgemäß. Es will schon was heißen, wenn sich bei uns als Vielspieler das zuletzt nur noch von der „Civilization“-Reihe bekannte „nur noch eine Runde“-Gefühl einstellt. Gut so!“

Features

  • Herrsche als Vertreter einer von sechs Rollenspiel-Klassen: Wähle zwischen dem Zauberer, dem Schurken, dem Hohepriester, dem brutalen Kriegsherren, dem Erzdruiden und dem technologie-vernarrtem Technokraten.
  • Erkunde eine enorme Fantasy-Welt und jage in über 50 unterschiedlichen Arten von geheimen Orten nach uralten Schätzen.
  • Rekrutiere legendäre Helden und führe deine auf dem Schlachtfeld zum Sieg.
  • Meistere hunderte von Zaubern und Fertigkeiten und verändere die Welt durch mächtige Magie.
  • Forme ein riesiges Reich und schließe Allianzen mit ungeheuerlichen Wesen, um deine Macht auszudehnen.
  • Vernichte deine Feinde in anspruchsvollen, taktischen 3D-Gefechten.
  • Erlebe eine wendungsreiche Geschichte und bestreite die Kampagne rund um einen epischen Konflikt von zwei unterschiedlichen Seiten.
  • Erschaffe endlos viele Szenarien mit dem Karten-Generator oder erstelle ganz eigene Welten.
  • Wetteifere mit bis zu 8 Spielern in fesselnden Online-Multiplayer-Partien oder via Hot-Seat-Funktion an einem PC.

Pressestimmen

"Wenn wir uns anschauen, was Age of Wonders III alles leistet, scheint es fast überwältigend. Wir bauen Städte, besiedeln das Land, forschen, entwickeln und üben uns Diplomatie und Bündnispolitik. Gleichzeitig gibt es taktische Kämpfe mit unzähligen Varianten zur individuellen Anpassung." (Gamereactor.de – 9/10)
"Hobby-Heerführer, hergehört: Hämmert euer Herz für Hexagons, Helden und Hobbits, dann findet ihr im Fantasiereich Athla euer Eldorado. Das ist so vollgestopft mit Truppentypen, Bauwerken, Zaubersprüchen, Völkern, Schätzen und Aufträgen, dass ihr monatelang Spaß haben könnt." (Gamersglobal.de – 8.5/10)
"Was habe ich geschwitzt, geflucht, gejauchzt und gezittert! Age of Wonders 3 inszeniert knallharte 4X-Strategie in einem märchenhaften Fantasy-Szenario und konfrontiert mich mit einer der besten Feind-Intelligenzen der letzten Jahre." (4players.de – 86% + Gold-Award)
"Das Gütesiegel Fantasy-Epos ist vielleicht ein winziges Bisschen überstrapaziert, bei Age of Wonders 3 aber absolut zutreffend." (Gamestar.de – 82% und Award für besondere Spieltiefe)
"Unter dem Strich ist es ein echtes Hexfeld-Schergewicht geworden, das alles richtig macht und für Wochen fesseln kann." (Gameswelt.de – 9/10)
"Egal ob hoher Schwierigkeitsgrad, clevere KI, erklecklicher Umfang, riesige Karten, Netzwerkmodus (!) oder die schulterzuckende „Lies halt das Handbuch, wenn du nicht durchblickst!“-Einstellung, Age of Wonders 3 ist in allen Belangen eine serientreue Fortsetzung." (PC Games.de – 82%)

Systemanforderungen

Minimum:
  • Windows XP/Vista/7/8
  • 2 GHz Dual Core Prozessor
  • Arbeitsspeicher: 2 GB RAM
  • 512 MB Grafikkartenspeicher
  • Nvidia 8800 GT / Radeon 2900 XT (oder besser)
  • DirectX 9.0c
  • 10 GB freier Festplattenspeicher
  • DirectX kompatible Soundkarte
Empfohlen:
  • Windows XP/Vista/7/8
  • 2,4 GHz Dual Core Prozessor
  • Arbeitsspeicher: 4 GB RAM, 1 GB Grafikkartenspeicher
  • Nvidia GeForce 460 / AMD Radeon 6850 HD (oder besser)
  • DirectX 9.0c
  • 10 GB freier Festplattenspeicher
  • DirectX kompatible Soundkarte

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

54 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von GeneralGonzo TOP 1000 REZENSENT am 1. April 2014
Edition: Standard
Eigentlich sagt der Titel des Spiels schon alles: es ist ein Wunder, dass nach so vielen Jahren endlich wieder ein PC exklusiver Titel aus dem Strategiesegment erscheint, der den Spieler aufgrund seines Umfangs, seiner Spieltiefe und Komplexität fast überfordert.
Jubelt, denn das Zeitalter der fesselnden Rundenstrategie ist wieder erwacht!

Was ist Age of Wonders ?
Spielerveteranen, die noch die ersten Titel der Reihe kennen (Age of Wonders, Age of Wonders II: Der Zirkel der Zauberer und Age of Wonders: Shadow Magic), werden sich sofort heimisch fühlen, da sich das Spielprinzip kaum verändert hat. Ansonsten lässt sich AoW3 am besten als ein 4x Spiel definieren (Erkunden, Expandieren, Ausbeuten, Auslöschen; im englischen: explore, expand, exploit, exterminate), dass Anleihen aus den klassischen Titeln Master of Magic, der Heroes of Might and Magic Reihe, der Civilization Reihe und selbstredend von Age of Wonders bezieht. D.h. man baut primär ein aus Städten bestehendes Imperium auf, kümmert sich um seine Ökonomie, erforscht und spricht Zauber, hebt Armeen aus, erkundet die Weltkarte und versucht dabei die gegnerischen Spieler zu vernichten – letzteres ist das einzig mögliche Ziel, um in AoW3 eine Partie zu gewinnen, d.h. es gibt keine anderen Siegbedingungen!

Die Spielmodi
Wie es sich für ein komplexes Strategiespiel gehört, bietet AoW3 reichlich Spielmodi zur Auswahl.
So gibt es zwei Feldzugkampagnen (Menschen und Elfen) zu je sechs Missionen, die eine nicht allzu tiefgründige Fantasystory aus dem jeweiligen Blickfeld der entsprechenden Rasse in gut vertonten Standzwischenbildern erzählen.
Lesen Sie weiter... ›
9 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
23 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Edallax am 4. April 2014
Edition: Standard
Als "Heroes of Might and Magic"-Veteran und häufiger "Civilization"-Spieler habe ich mich getraut und mir mein erstes "Age of Wonders" gekauft. Ich habe die Vorgänger nicht gespielt und bin mit dem dritten Teil eingestiegen. Vieles aus den beiden oben genannten Titeln habe ich auf Anhieb wiedergefunden. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass hier mit Erfolg versucht wird, das Beste aus beiden Welten zu nehmen und als Sahnehäubchen noch eines oben drauf zu setzen. Das Spiel ist sehr komplex, man kann die verschiedensten Strategien ausprobieren und bekommt sehr viel um sein Geld. Angesichts dieser Komplexität kann ich aber nicht verstehen, warum auf die Einsteiger "vergessen" wurde. Wurde etwa damit gerechnet, dass sich nur Leute dieses Spiel kaufen, die die ersten beiden Teile schon in- und auswendig kennen?

Das größte Manko aus meiner Sicht ist, dass es kein vernünftiges Tutorial gibt. Es gibt zwar eine ausführliche Enzyklopädie, in der jede Einzelheit hinreichend gut erläutert wird, aber genauso wie man Deutsch nicht lernt, indem man einem Schüler ein Wörterbuch auf den Tisch knallt und ihn sich selbst überlässt, genauso wenig lernt man AoW, indem man das Buch der Wunder durchliest. Ich hätte mir eine kleine Kampagne gewünscht, in der man nach und nach mit den Möglichkeiten und Finessen konfrontiert wird und so Lust auf mehr bekommt. So wird man aber ins kalte Wasser geworfen und muss sehen, wo man bleibt. Ich habe mir auf Youtube und im Internet einiges zusammengesucht, aber das kann es ja nicht sein, dass einen das Spiel hier kaum unterstützt.

Daher habe ich auch die Logik nicht begriffen, die hinter manchen Aktionen steckt.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Verwirrt am 9. Mai 2014
Edition: Standard
Da meine erste Rezension teilweise wirklich falsch war, muss ich sie revidieren.

Das Spiel ähnelt sehr dem bekannten und allseitsbeliebten Heroes of Might and Magic Teile 1-unendlich.

Ich kann Jedem nur raten sich Heroes zu kaufen, AOW III ist ein ganz gutes Spiel aber es vermag mich nicht länger zu fesseln als 40-60 Stunden. Mehrspielermodus funktioniert bei vielen Spielern nicht (Support Seite auf englisch; hilft auch nicht)

Größte Kritikpunkte:

Schlechtes Einheiten-Balancing (Golddrachen bzw. fliegende Reiter-Armeen machen jeden KI Gegner auf der höchsten Schwierigkeitsstufe platt).
Wenig Spieltiefe (bis man das recht komplexe Spielprinzip mit seinen vielen Werten etc. verstanden hat, fängt das Spiel auch schon an zu langweilen.
Wenig Taktieren erforderlich (man braucht nicht wirklich herumzutaktieren, man kann in jedem Skirmish-Spiel 40 mal auf Runde weiter klicken bis man die besten Einheiten hat und damit die Map plattmachen, kein wirklicher Anreiz leider. Auch sind die Kämpfe recht stumpf durch teilweise zu starke Kampfzauber.

Ein Beispiel

Man kann schon mit 3-4 Golddrachen locker gegen 20-30 Stufe 2-3 Einheiten ankommen --> ganz lustig aber motiviert mich nur 1-2 Spiele, danach ists langweilig.

Wer ein nettes Spiel für 30-60 Stunden sucht mit lockerer KI und einer ganz guten Kampagne ist hier gut aufgehoben, allerdings würde ich das Spiel nicht wieder für 40,- € kaufen, die Hälfte wäre angemessen.

Vielen Dank Allen für die Rückmeldungen zu meiner ersten Bewertung!
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden

Version: Standard