Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 7,50 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Agatha Christie - Poirot Collection 4 (3 DVDs)


Preis: EUR 21,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
58 neu ab EUR 16,50 3 gebraucht ab EUR 9,61 1 Sammlerstück(e) ab EUR 34,90

Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Agatha Christie - Poirot Collection 4 (3 DVDs) + Agatha Christie - Poirot Collection 03 [3 DVDs] + Agatha Christie - Poirot Collection 05 [4 DVDs]
Preis für alle drei: EUR 61,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Hugh Fraser, Philip Jackson, Pauline Moran, David Suchet
  • Regisseur(e): Edward Bennett, Renny Rye
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 3
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Polyband/WVG
  • Erscheinungstermin: 27. Juni 2008
  • Produktionsjahr: 2013
  • Spieldauer: 500 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (50 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00189AYGW
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.551 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

"Agatha Christie's Hercule Poirot Collection - Volume 4"

Er ist klein und liebt seinen Schnurrbart. Er ist Belgier und hasst es, für einen Franzosen gehalten zu werden. Er verabscheut physische Gewalt und setzt immer auf seine kleinen grauen Zellen: Meisterdetektiv Hercule Poirot. Tatkräftigen Beistand leisten ihm Captain Hastings und Chief Inspector Japp. Sie ermitteln im Auftrag von Scotland Yard. Das Büro von Poirot führt sehr zuverlässig seine Sekretärin Miss Lemon.

Episoden:
01 Köchin gesucht
02 Poirot riecht den Braten
03 Poirot und der Kidnappner
04 24 Schwarzdrosseln
05 Tod im 3. Stock
06 Urlaub auf Rhodos
07 Eine Tür fällt ins Schloss
08 Der unglaubliche Diebstahl der Bomberpläne
09 Die Abenteuer des Kreuzkönigs
10 Der Traum

Movieman.de

Es ist nicht leicht einen Schauspieler zu finden, der so in seiner Rolle aufgeht, wie es bei David Suchet mit der Darstellung des Inspektors Poirot der Fall ist. Schon zu Zeiten als noch Sir Peter Ustinov die belgische Spürnase mimte, stand ihm David Suchet als Inspektor Japp zur Seite. Agatha Christies Figur ist ihm nach jahrelanger Auseinandersetzung sozusagen ins Blut übergegangen und das sieht man. Die egozentrische, keinesfalls mackenfreie Art, die sich mit einem messerscharfen Verstand gepaart sieht, machen Hercule Poirot zu einer außergewöhnlichen Figur im Schaffenswerk der Meisterin aller Kriminalgeschichten. Auch wenn nicht jeder Leser in der Serie exakt den Poirot vorfinden mag, den er sich immer vorgestellt hat, so doch zumindest einen sehr eigenständigen, der sich von, sich präzise an die literarischen Vorlagen haltenden, Nebenfiguren umringt sieht. Suchet und Poirot sind untrennbar und sollten in keiner Krimisammlung fehlen!

Moviemans Kommentar zur DVD: Das 4:3 Bild ist leider von starkem Rauschen durchsetzt, das auch die anderen Bildwerte beeinträchtigt. Akustisch gibt sich die DVD knarzig und im Center verhaftet, dennoch fehlt es ihr aber nicht an einem guten Bassvolumen.

Bild: Leider sieht man der Produktion ihr Alter doch sehr deutlich an, denn das 4:3 Bild ist von starkem Rauschen durchsetzt und weist auch immer wieder eindeutige Kratzer auf. Durch das permanente Rauschen werden sowohl Farben als auch Schärfewerte herabgesetzt (graues Gesicht, 00:03:21, Episode 10). Braun- und Grautöne stehen im Vordergrund und auch Überbelichtungen bleiben leider nicht aus (Fenster, 00:08:12, Episode 8).

Ton: Die akustische Seite der DVD klingt eigentlich eher nach Mono, denn sämtliche Signale, darunter auch die Musik, bleiben eindeutig im Center hängen. Dort sehen sie sich zugegebenermaßen aber sehr kraftvoll verankert (Start des Flugzeuges und Musik, 00:02:46, Episode 8). Sprachlich befasst sich die deutsche Synchronfassung mit sehr deutlichem Dialogmaterial. Dieses klingt im Original zwar knarziger und weniger kraftvoll, manchmal sogar etwas hinter den Umgebungsgeräuschen zurücktretend, dennoch aber deutlich authentischer als die klaren deutschen Dialoge. Ab und zu finden sich etwas ungewöhnliche Tonschwankungen in der deutschen Fassung, die das Original nicht aufweist. Hier klingen die Stimmen abwechselnd dumpf und zurückgenommen, um daraufhin wieder klar und räumlich angemessen zu wirken (00:07:38, Episode 3 oder Dialog mit Lady, 00:12:02, Episode 4).

Extras: Das Set bietet leider keine Extras an. --movieman.de

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

54 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christian Haarmann am 27. Juni 2008
Wie in vielen Rezensionen bereits gesagt, ist auch in Collection 4 (der ersten Staffel der Serie) die Umsetzung des Stoffes hervorragend: das Zeitkolorit der 30er Jahre, die sorgfältigen Details, die Treue zur Romanvorlage! Die Darstellung Poirots durch David Suchet ist und bleibt unübertroffen! Entäuscht war ich allerdings, feststellen zu müssen, dass alle vier Hauptpersonen (Poirot, Hastings, Japp, Lemon) andere Synchronsprecher haben. Nun wäre es zur Not noch angegangen, Miss Lemon oder Captain Hastings, von mir aus auch Inspector Japp, durch andere Sprecher synchronisieren zu lassen - auch wenn die neue Synchronstimme Japps meiner Meinung nach überhaupt nicht zu seinem Charakter passt. Aber Hercule Poirots neue deutsche Stimme halte ich für eine vollkommene Fehlbesetzung. Der Sprecher streut zwar mitunter einige französische Floskeln ein, spricht ansonsten aber völlig akzentfrei; die Stimmlage ist auch zu tief für dieses "kleine eitle Männchen". Vor allem aber muss man den Eindruck gewinnen, dass die Synchronsprecher keine wirkliche Leidenschaft in ihre Stimme gelegt, vielmehr hier nur einen Job gemacht haben, ohne sich intensiver mit ihrer jeweiligen Figur auseinandergesetzt zu haben. Das erstaunte Entsetzen von Captain Hastings: "Großer Gott!", das grantige Knurren von Chief Inspector Japp, Miss Lemons vorwurfsvoll-überraschtes "Mr. Poirot!", insbesondere aber der zurückhaltend-höfliche, überlegen-herablassende, liebenswerte französische Akzent Hercule Poirots fehlen hier sehr und schmälern den Genuss. Daher leider nur vier Sterne für ansonsten perfekte TV-Unterhaltung!
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
48 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rockford am 1. Juli 2008
Womit ich mich nicht auf die Synchro beziehe. Diese wurde VOR der grandiosen Höhne-Fassung der Staffeln 2-4 für das DDR-Fernsehen erstellt, und auch, wenn ich mich zu erinnern meine, daß zumindest einige Folgen der ersten Staffel auf VOX auch in der Höhne-Synchro liefen, ist dies nicht mein Hauptvorwurf. Der bezieht sich auf die Qualität. Die Bildmaster sind diesmal keine englischen (wie bisher), sondern Sendemaster vom SDR, inklusive Logo nach dem Abspann. Damit könnte man noch leben, wäre das Bild nicht unheimlich unscharf und schwammig. Doch damit nicht genug: der dt. Ton schwankt stellenweise in der Lautstärke und leiert, als wäre er von einer alten VHS oder MC übernommen. Absolute Krönung der gebotenen Unverschämtheiten ist allerdings die letzte Folge der Box, "Der Traum". Hier hat man beim Mastering offenbar geschlafen, und Qualitätskontrolle scheint es bei Polyband auch nicht zu geben, denn hier fehlen mal eben mittendrin fast 10 Minuten, die zudem noch die Lösung des Falls enthalten.

Wäre die Serie nicht so hervorragend, hätte ich hier nur den Minimum-Stern gegeben. Fans sei hier zur UK-Gesamtbox geraten, die zumindest englische UT enthält. Nur wer unbedingt dt. Ton braucht, sollte sich diese Box anschaffen, aber möglichst nicht zum Neupreis!

*NACHTRAG: Mittlerweile hat Polyband eine Rückrufaktion gestartet und die fehlerhafte DVD ausgestauscht. Die miese Bild- und Tonqualität bleiben leider.
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ivan am 21. August 2011
Warum auch immer die erste Staffel der Poirot Folgen als Collection Nr. 4 erscheint. Jedenfalls sieht man hier zum ersten Mal in 10 Folgen David Suchet als den berühmten Meisterdetektiv Hercule Poirot aus der Feder von Agatha Christie. Überzeugend und unterhaltsam ist es wenn Poirot den Zuschauer mitnimmt auf eine Zeitreise in die 30er Jahre des vorigen Jahrhunderts. Mit Schnauzbart und Spazierstock ausgerüstet löst er dank seiner kleinen grauen Zellen jeden Fall. Dabei helfen bzw. begleiten ihn sein treuer Gefährte Captain Hastings, seine Sekretärin Miss Lemon und Inspektor Japp.

Schon in der ersten Staffel hat Monsieur Poirot einige knifflige Aufgaben zu lösen: So muss er eine verschwunden Köchin suchen, einen Mord an einer jungen Frau während der Bonfire Night klären, sich mit Kidnappern herumschlagen, den Unfall eines Malers untersuchen, sogar im eigenen Wohnhaus findet Poirot eine Leiche, das Böse treibt auch auf Rhodos sein Unwesen, selbst auf einer Kreuzfahrt kommt Poirot nicht zur Ruhe, ein verzwickter Spionagefall, den Tod eines unsympathischen Filmproduzenten klären sowie zu guter Letzt sich mit einem merkwürdigen und bald wahr werdenden Traum auseinandersetzen.

Agatha Christie's Poirot eignet sich vorzüglich mit einer Tasse Tee zu genießen und ist Fans britischer Krimikost sehr zu empfehlen. Mit der deutschen Synchronisation kann ich allerdings nur wenig anfangen da ich die Serie immer nur in der vorzüglichen Englischen OV samt deutschen UT genossen habe. Ein Lob geht auch an die Produzenten für das informative Booklet. Leider so gar erbärmlich ist die Bildqualität der vorliegenden 4. Collection, darum auch 1 Punkt Abzug.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Schmidl am 4. Juli 2008
nach langem warten wurde hier nun die erste staffel der liebevoll umgesetzten und aus der phantasie agatha christie`s entsprungenen detektiv-serie im rahmen der "hercules poirot collection 4" von polyband veröffentlicht.
um keine verwirrung aufkommen zu lassen : die jeweiligen staffeln wurden nicht in linearer form auf den markt gebracht - so beinhalten die ebenfalls erhältlichen "collectionen 1" die dritte staffel , die "collection 2" präsentiert die zweite staffel und die vierte staffel wurde unter dem namen "poirot collection 3" auf die allseits beliebten silberlinge gepreßt.

david suchet schlüpfte erstmals 1989 in die rolle des belgischen ermittlers und verkörpert den etwas pummligen detektiv mit messerscharfem verstand in nahezu perfekter art und weise. kein wunder - suchet studierte die romane agatha christie`s mehrere male akribisch um so mit seiner rolle immer mehr zu verwachsen.
dies ist ihm so gut gelungen das es wahrlich eine freude ist , ihm bei seiner denkarbeit zuzusehen und sich von seiner liebevollen egozentrischen art begeistern zu lassen. ein ende ist übrigens nicht abzusehen denn in england flimmert bereits die zwölfte staffel über die mattscheiben - nach wie vor mit großem erfolg.

einziger kritikpunkt dürfte wohl die - im vergleich zu den anderen collectionen - etwas mißglückte synchronisation sein. ich würde jetzt nicht so weit gehen sie als grottenschlecht zu bezeichnen - aber etwas steif und lieblos wirkt sie schon.
das hier vorliegende 3-er dvd set enthält zehn fälle des ehemals belgischen polizisten der während des ersten weltkriegs ins exil nach england flüchtete um dort als privatdetektiv licht ins dunkel des verbrechens zu bringen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen