wintersale15_70off Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Aftershock
 
Größeres Bild
 

Aftershock

18. Oktober 2013 | Format: MP3

EUR 9,29 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 10,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:05
30
2
3:45
30
3
4:09
30
4
3:17
30
5
2:59
30
6
2:37
30
7
2:51
30
8
2:52
30
9
4:30
30
10
4:28
30
11
2:40
30
12
2:57
30
13
3:54
30
14
2:50
+
Digital Booklet: Aftershock
n/a
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 18. Oktober 2013
  • Erscheinungstermin: 18. Oktober 2013
  • Label: UDR
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 46:54
  • Genres:
  • ASIN: B00FR3DZPM
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 104 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.906 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
"Aftershock" ist das 22. Studioalbum der Engländer Motörhead und erschien im Oktober 2013. Motörhead sind: Lemmy Kilmister (Bass, Gesang), Phil Campbell (Gitarre) und Mikkey Dee (Schlagzeug). Produziert hat das Album wiedermal Cameron Webb. Alle Titel wurden von Motörhead geschrieben. In Deutschland erreichte das Album Platz 5 der Charts, in den U.S.A. Platz 22. Nur im UK floppte das Album.

`Heartbreaker` ist ein starker Beginn von "Aftershock", ein flottes, typisches Stück der Gruppe. `Coup de grace` ist ähnlich gehalten wie der Opener, aber nicht ganz so gut. Wie der Name schon sagt, ist `Lost woman blues` ein Blues und eine schöne Abwechslung im Motörhead-Kosmos. Zum Ende hin nimmt `Lost woman blues` plötzlich Geschwindigkeit auf. `End of time` ist der erste schnelle Track des Albums. Rock and roll ist bei `Do you believe` angesagt. `Dust and glass` ist eine schöne Ballade, leider aber ein wenig zu kurz. `Going to Mexico` ist der Halbbruder von `Going to Brazil` von "1916". :-) `Silence when you speak to me` punktet mit tollem Gitarrenriff. `Knife` gefällt mir ausgesprochen gut. Bei `Paralyzed` wird wieder Gas gegeben. Alle nicht erwähnten Songs sind gut bis sehr gut. Einen Ausfall hat das Album nicht an Bord.

"Aftershock" ist überraschend stark ausgefallen, wenn man die Erkrankung von Lemmy bedenkt. Die Aufnahmen mussten sogar zwischenzeitlich unterbrochen werden. Es ist mit 14 Titeln und einer Laufzeit von 47 Minuten auch recht lang ausgefallen (für Motörhead-Verhältnisse). Ich finde es etwas besser als "Motörizer" (2008) und "The Wörld is Yours" (2010). "Aftershock" schrammt nur knapp an der Höchstnote vorbei, aber gute 4 Sterne sind verdient. Lemmy rules!
Kommentar 3 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von RJ + YDJ TOP 100 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 19. Oktober 2013
Format: Audio CD
Auf das neue Motörhead Album Aftershock bin ich sehr gespannt gewesen. Das letzte Album The Wörld Is Yours war für Motörhead Verhältnisse ziemlich relaxt, würde die Band so weitermachen? Wirken sich die zwischenzeitlichen gesundheitlichen Probleme von Lemmy auf die Musik der Band aus?

Irgendwie hat die Band es geschafft eine gute Balance zwischen dem ruhigen letzten Album und dem härteren Motörhead Material zu schaffen. Einige Songs klingen sogar recht wütend, was vielleicht eine Reaktion des Sängers auf die letzten, nicht so einfachen Jahre ist.

Mit “Heartbreaker“ startet die Band dann auch gleich wütend in Aftershock. Der Song ist ein typischer Motörhead Uptempo Stampfer, welcher wohl jedem Fan der Band gefallen wird. “End Of Time“ und “Paralyzed“ spielen in der gleichen Liga, treiben aber den Härtegrad und den Geschwindigkeitsindex noch etwas nach oben.

“Coup De Grace“ zeigt wie gut die Band den guten alten Rock N‘ Roll beherrscht und “Lost Women Blues“ ist eine geschmeidige fast-Ballade, welche durch Lemmys kratziges Organ die richtige Würze bekommt!

Aftershock gefällt mir besser als The Wörld Is Yours.
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Der heilige rote Faden – sie haben ihn auch diesmal nicht verloren !
Mit Aftershock sind sich Motörhead auch diesmal treu geblieben. Das Werk ist klassisch-solide. 'Dust and Glass' und 'Lost Woman Blues' überraschen uns mit sanftem Gesang und eingängigem Blues. 'Keep Your Powder Dry' hört sich an wie ein Song, den AC/DC nie veröffentlicht haben. Die restlichen Songs sind schneller-aggresiver R&R/Punk, in denen man die gesundheitlichen Probleme, die Lemmy haben soll, überhaupt nicht heraushört.
Meine Highlights sind: Heartbreaker, Coup de Grace, Going to Mexico, Paralyzed

Was bedeutet klassisch / solide? Rezensent „Sichris“ spricht es nicht klar aus, aber in seiner guten Analyse deutet er eine Tatsache an: Motörhead gießen neuen Wein in alte Schläuche... Spräche man in diesem Zusammenhang von „Selbstplagiaten“, würden sich die Gemüter erhitzen, denn es klingt diffamierend. Die Formulierung "Selbstzitate" klingt umgänglicher, ich glaube, damit können sich auch Motörhead-Fans anfreunden.

In der Anfangseuphorie neigt man dazu, Bestnoten zu verteilen und das Werk über den grünen Klee zu loben. Aus der Distanz beurteilt verdient Aftershock lediglich 4 Sterne...

Fazit: Motörhead-Enthusiasten können bei Aftershock bedenkenlos zugreifen.
Wer sich für die Jungs bislang nicht erwärmen konnte, wird es auch jetzt nicht tun.
Ich hoffe Lemmy bleibt uns weiter erhalten und beglückt uns mit weiteren Alben...
Kommentar 6 von 7 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Vinyl
Album Nr. 21 der Legende Motörhead ... ich kann mir nichr helfen, aber ich komme mit diesem Album einfach nicht klar. Ich habe es oft gehört von vorne nach hinten von hinten nach vorne oder durch zufällige Wiedergabe doch es bleiben mir nur einige Titel (Heartbreaker, End Of Time, Going To Mexico, Queen Of The Damned oder Knife) im Ohr hängen .. mag vielleicht dran liegen, dass dieses Album eher blueslastiger ist als sein Vorgänger.
Trotzdem ist die Platte auf keinen Fall schlecht, sie is gelungen und gehört auf jeden Fall ins Regal. Pressqualität und Aufmachung sind ausgezeichnet bzw. schön anzusehen.
Kommentar 2 von 2 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden