Kundenrezensionen

9
4,6 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Afrika - Mit dem Fahrrad in eine andere Welt
Preis:19,50 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Juli 2012
Joachim Held beschreibt in seinem Buch eindrucksvoll die Höhen und Tiefen seiner Tour durch Afrika. Als Leser konnte ich sozusagen mitfahren, und schon fast körperlich die Anstrengungen auf den sandigen und lehmigen Pisten fühlen, aber auch die Lust und Faszination an dieser Art zu reisen miterleben.
Die Begegnungen mit den verschiedenen Menschen stehen oft im Vordergrund und werden von ihm hautnah beschrieben, wobei Joachim sehr selbstkritisch über seine eigenen Gefühle und Reaktionen schreibt.
Ein lesenswertes Buch für Radfahrer und Nichtradfahrer.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Juli 2014
Ich habe den Eindruck vermittelt bekommen, daß der Autor sich für eine ausgewählte Person hält, die Afrika bereist, denn er ist ja fußballbegeistert wie die Afrikaner. So bekommt man auf Seite 65 folgendes zu lesen: 'Wer kein Interesse an Fußball hat, sollte Afrika am besten fern bleiben.' Und dann gibt es ständig Verweise auf die Platzierung der einzelnen Länder in Fußball-Listen, durch die der Autor reist.
Dann sagt der Autor, daß er in Afrika ständig über Fußball gesprochen hat, was nach meiner Meinung eher darauf deutet, wie begrenzt die Interessen des Autors sind, wenn er sich nur über Fußball unterhalten kann, statt daraus zu schließen, daß alle Afrikaner fußballbegeistert sind - und wenn man es selbst nicht ist, soll man besser fernbleiben.
Da frage ich mich, ob man auch allen Touristen abraten sollte Deutschland zu bereisen, wenn man sich nicht für Autos interessiert.

Abgesehen davon ist der Schreibstil nicht flüssig - ich habe den Eindruck, daß der Autor es sich zur Aufgabe gemacht hat, ein Buch zu schreiben, allerdings keine Lust hat zu schreiben (weil er sich ja wohl lieber über Fußball unterhält). Der Stil liest sich einfach gezwungen.

Dann ist noch anzumerken, daß es auch nirgendwo auf der ganzen Reise etwas zu lachen gab oder irgendetwas Lustiges vorgekommen ist, was mich weiterhin darin bestärkt zu sagen, daß der Autor sehr verkrampft ist und wohl nur nach Afrika gefahren ist, um sich dort über Fußball zu unterhalten und er dann dort bewundert wird, weil er ja so viel über Fußball weiss.

Fazit: absolut vermeidenswerter Autor.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Juli 2012
Joachim Held nimmt den Leser/in mit auf eine beeindruckende Fahrrad-Reise über 33.000km quer durch afrikanischen Kontinent. Chapeau!, allein schon für diese Leistung. Durch Wüste, Steppe, Savanne und Regenwald trägt ihn seine "Molly" und er beschreibt sehr lebhaft und emotional "sein" erlebtes Afrika. Kurze Kapitel und einige Farb- und S/W Bilder sorgen für Abwechslung und angenehmen Lesefluss. Häufige Ortsangaben machen es leicht dem Streckenverlauf genau zu folgen. Das Buch saugt einen förmlich mit in diese fasziniernde Welt des "schwarzen" Kontinents und seiner Menschen. Es mystifiziert nicht und bedient sich keiner Klischees, Afrika ist in der Realität abenteuerlich genug. Joachim schafft einen guten Ausgleich zwischen der Beschreibung seiner Erlebnisse mit den Einheimischen und seinen Eindrücken, aber auch den "Leiden" während der Fahrradetappen. Einzig die Beschreibung der Natur und der Landschaften hätte etwas ausführlicher ausfallen können.
Alles in allem ein sehr gelungener Reisebericht, nicht nur für Radreisende, sondern für alle Abenteuer- und Afrikainteressierten. Absolute Kaufempfehlung!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Juni 2013
Seit rund einem Jahr lese ich nur noch Reiseerlebnisbücher zu Afrika, und fragt man mich, welches ich zu den besten zähle, dann dieses faszinierende Buch von Joachim Held! Wahrlich: "Nomen est omen" - eine heldenhafte Entdeckungsreise, und daher ein großes Dankeschön an den Autor, uns daran literarisch teilnehmen zu lassen, denn sein Buch ist auch ausgezeichnet geschrieben (sieht man von vielen Kommafehlern ab). Vielleicht erlebt man als Deutscher am meisten von Afrika, wenn man es mit dem Fahrrad (oder zu Fuß) durchreist. Doch wer kann das schon - finanziell und physisch? So nah an den Menschen, aber auch an der Landschaft, fühlte ich mich selten bei der Lektüre eines Reiseerlebnisbuchs. Chapeau!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. Mai 2013
ein wirkliches tolles und spannendes Buch das keinen Fahrradfan im Regal oder in der Satteltasche fehlen sollte. Die Reise geht durch den ganzen Kontinent es wird ausführlich über alle Länder die durchquert wurden berichtet ein Abentuer jedoch voller Gefahren und wunderschöner Augenblicke die man selbst mal gerne erleben würde... Leicht zu lesen jedoch könnte die Karten etwas größer sein auch über die Ausrüstung würden ein paar Infos nicht schaden
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. Dezember 2013
Für jeden der Fahrräder und fremde Länder mag ist dieses Buch unbedingt empfehlenswert.
Das Buch ist toll geschrieben und fesselt einen beim Lesen wie ein Krimi. Klasse!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 21. März 2013
Ich habe schon einige Reiseberichte u. Ä. gelesen, wurde aber noch nie zuvor so mitgerissen. Das Buch macht jetzt in der Familie die Runde und die Reaktionen sind durchweg sehr positiv.
Ich reise mit meiner Frau so oft es geht, vor allem nach Afrika. Mit dem Rad sind wir zu Hause auch sehr viel auf Tour. Das Buch hat uns inspiriert, bei den nächsten Reisen auch den Drahtesel zu nutzen um so intensivere Reiseerlebnisse zu erfahren und näher an die Menschen zu gelangen.
Ohne dieses Leseerlebnis hätte ich echt was verpasst. Vielen Dank an Joachim Held!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 18. April 2014
Eines der besten Radreisebücher, die ich gelesen habe – unterhaltsam, spannend, kurzweilig geschrieben - dabei durch die vielen Erlebnisse und Hintergrundinformationen einen guten Einblick in die unterschiedlichen Lebensbedingungen in den Ländern Afrikas bietend. Die Anekdoten und Geschichten über Begegnungen mit den Menschen macht das Buch so lebendig. Das Buch lässt einen die Reise und Strapazen, wie auch Abenteuer und schöne Momente, hautnah miterleben. Fazit: uneingeschränkt lesenswert - mit Lesesuchtgefahr!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 1. Januar 2013
Nicht nur Reiseradler werden an dem Buch ihren Spaß haben. Eine mutige und abenteuerliche Tour wird auf spannende Art und Weise beschrieben. Der Autor schafft es trotz einer gewissen objektiven Erzählweise viel Emotionen und Einblicke in seine Gefühlswelt zu dokumentieren, die richtig proportioniert die ausführlichen Reisebeschreibungen ergänzen.
Absolut lesenswert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Grenzenlos - Mit dem Fahrrad 4 Jahre um die Welt
Grenzenlos - Mit dem Fahrrad 4 Jahre um die Welt von Wilfried Hofmann (Broschiert - 30. November 2011)
EUR 14,95

West Africa (Country Regional Guides)
West Africa (Country Regional Guides) von Anthony Ham (Taschenbuch - 1. September 2013)
EUR 17,80