Facebook Twitter Pinterest
EUR 18,59
  • Statt: EUR 18,64
  • Sie sparen: EUR 0,05
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Africa's World War: Congo... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 3 Bilder anzeigen

Africa's World War: Congo, the Rwandan Genocide, and the Making of a Continental Catastrophe (Englisch) Taschenbuch – 6. April 2011

5 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 18,59
EUR 15,17 EUR 27,55
14 neu ab EUR 15,17 5 gebraucht ab EUR 27,55

Wird oft zusammen gekauft

  • Africa's World War: Congo, the Rwandan Genocide, and the Making of a Continental Catastrophe
  • +
  • Dancing in the Glory of Monsters: The Collapse of the Congo and the Great War of Africa
  • +
  • Shake Hands With The Devil: The Failure of Humanity in Rwanda
Gesamtpreis: EUR 44,04
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen


"Mr. Prunier points out, the genocide in Rwanda acted as an incendiary bomb, setting fire to disputes that go back generations...Help(s) disentangle the fiendishly complicated histories of national and tribal identities, real and invented."--The Economist


"This unique and hugely ambitious book may turn out to be one of the most important to emerge on Africa for a long time."--Financial Times


"Lucid, meticulously researched and incisive, Prunier's will likely become the standard account of this under-reported tragedy."--Publishers Weekly


"Africa's World War is the most ambitious of several remarkable new books that reexamine the extraordinary tragedy of Congo and Central Africa since the Rwandan genocide of 1994."--New York Review of Books


"The book is remarkable not just because Gerard Prunier, who has spent his life studying African conflicts, is able to call on every academic discipline required to comprehend this gigantic disaster, but also because he was an eyewitness to much of it himself, and frequently has telling details to offer about the behaviour and motivation of key individuals. He writes, moreover, with a verve, sophistication and wit equalled, in my experience, only by fellow French intellectual Regis Debray."--The Sunday Times, UK


"Runier is immensely knowledgeable and passionate about his subject.... [He sorts] out some of the strands of an immenseley complicated and enormously devastating conflict, and for that we are surely in his debt."--Books & Culture


"Africa's World War is one of the first books to lay bare the complex dynamic between Rwanda and Congo that has been driving this disaster."--Jeffrey Gettleman, New York Times Book Review


"War correspondents also love Prunier's work: Howard French, who covered Congo during the 1990s for the New York Times, recently placed Africa's World War on a list of books he thought President Obama should be reading."--The Nation


"One of the most remarkable qualities of this remarkable book is Prunier's ability to combine cool analysis and scholarly dispassion without losing sight of its horror... This is a profound book, and, to use an old-fashioned word, a noble one."--David Rieff, author of Swimming in a Sea of Death: A Son's Memoir


"

Über den Autor und weitere Mitwirkende


Gerard Prunier is a widely acclaimed journalist as well as Director of the French Centre for Ethiopian Studies in Addis Ababa. He has published over 120 articles and five books, including The Rwanda Crisis and Darfur.



In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Kinder-Rezension am 27. August 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Wer verstehen möchte, was sich derzeit in Afrika südlich der Sahara abspielt, muß dieses Buch lesen.
Das ist nicht einfach, die Detailfülle erdrückt den Leser manchmal, aber wie soll man einen komplizieren Sachverhalt anders erklären, will man nicht auf die leider sonst oft anzutreffenden Stereotype zurückgreifen?
Prunier zeigt Zusammenhänge auf, die in den Nachrichtensendungen oft untergehen oder verkürzt dargestellt werden, ohne auf billige Verschwörungstheorien zurück zu greifen. Er erkärt, welchen Einfluß die schwierige Kolonialvergangenheit hat, aber auch, welche Fehler danach gemacht wurden, von den ehemaligen Kolonialmächten, den Supermächten - und von den Afrikanern selbst.
Einfache Erklärungen sind seine Sache nicht.
Genau das macht das Buch so lesenswert, auch wenns anstrengend ist.
Es lohnt sich.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Vorab: Das Buch ist unglaublich faktendicht. Monsieur Prunier gönnt seinen Lesern keinerlei Pause, es geht Schlag auf Schlag, es wird mit so vielen Namen und Volksgruppen um sich geworfen, dass einem bisweilen der Kopf raucht, auch wenn man, wie ich, schon selbst Arbeiten zum Kongokrieg verfasst hat und insofern nicht ganz unbedarft an die Lektüre herangeht. Wenn Sie jemandem eine Strandlektüre zum Kongokrieg schenken wollen, greifen Sie z.B. auf das sehr interessante, auch neue Eindrücke vermittelnde und überaus kundig geschriebene Buch von Jason Stearns (Dancing in the Glory of Monsters: The Collapse of the Congo and the Great War of Africa) zurück. Hinsichtlich der Hintergründe erfährt man dort allerdings bei Weitem nicht das, was Prunier auftischt. Prunier holt aus - tief in die zentralafrikanische Geschichte, ganz besonders den Zusammenhang zum Völkermord in Darfur (auch ein weiterer Forschungsschwerpunkt von Prunier) stellt er heraus, indem er diesen detailliert beschreibt und die Dynamiken in dessen Gefolge in den subsaharischen Gebieten präzise nachzeichnet, wodurch eine Art Bogen durch die zentralafrikanische Geschichte zustande kommt. Die Beschreibung des Kongokrieges ist dann ungemein detailliert und illustrativ - präzise wird, in allerdings nicht immer nachvollziehbarer Gliederung, auch auf kleine Einzelheiten eingegangen. Ich kenne kein Werk zum Kongokrieg, das in diesem Punkt so detailliert ist. Die Sache hat nur eben den Haken, dass sie kompliziert ist.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden