Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 17,40 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Affektregulierung, Mentalisierung und die Entwicklung des Selbst Gebundene Ausgabe – 1. November 2011

6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 54,95 EUR 85,00
4 neu ab EUR 54,95 1 gebraucht ab EUR 85,00

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 569 Seiten
  • Verlag: Klett-Cotta; Auflage: 4., Aufl. (1. November 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3608943846
  • ISBN-13: 978-3608943849
  • Größe und/oder Gewicht: 23,2 x 15,6 x 4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 258.283 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Peter Fonagy, Dr. phil., Dipl-Psych., Psychoanalytiker, ist Professor am University College, London sowie Forschungskoordinator am Anna Freud Centre, Hampstead/London. Ferner ist er Vize-Präsident der IPV und Mitherausgeber mehrerer bedeutender Zeitschriften. György Gergely, Dr. phil., ist Direktor der entwicklungspsychologischen Forschungsstelle des Psychologischen Instituts der ungarischen Akademie der Wissenschaften in Budapest. Elliot L. Jurist, Dr. phil., ist Professor im Fachbereich Philosophie an der Hofstra University und an der Abteilung für Psychiatrie der Columbia University. Mary Target, Dr. phil., ist Dozentin für Psychoanalyse am University College, London, Mitglied der Psychoanalytischen Gesellschaft, Forschungsdirektorin am Anna Freud Centre und Vorsitzende des Forschungskomitees der Britischen Psychoanalytischen Gesellschaft.

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

-

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

41 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Bolm am 20. April 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch ist vollgepackt mit Wissen und Anregungen. Ein Feuerwerk an neuen wissenschaftlichen Verbindungen zwischen Bindungstheorie, Säuglingsforschung, Neurobiologie, Therapiepraxis und -forschung. Die Fülle des Materials erfordert kleine Schritte vorwärts, mir hat geholfen, dass ich die Vorläuferliteratur schon kannte und deshalb manchmal und häppchenweise Wiedererkennenserlebnisse hatte. In der Zusammenstellung aber wirklich außerordentlich! Für Kollegen, die handfeste Anregungen für die Behandlungspraxis suchen, könnten aber anstehende Veröffentlichungen mit praktischem Schwerpunkt eine gute Ergänzung sein.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Uwe Hampel am 14. Februar 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Für alle, die an moderner Psychotherapie interessiert sind und daran glauben, dass Intersubjektivität heilen kann, ein wichtiges Buch.
Für mich ist es eine gute Ergänzung zu den amerikanischen modernen Objektbeziehungstheoretikern und Säuglingsforschern wie Stern, Lachmann, Stolorow, Atwood, Orange...

Uwe Hampel
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. med. S. Aschkenasy am 13. Mai 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das Buch ist eine wunderbare Reise durch die ersten Lebensjahre im Hinblick auf die Entwicklung der Affektregulierung, Mentalisierung und des Selbst, der Zusammenhang wird darin in allen Details beschrieben. Auch die klinische Bedeutung kommt nicht zu kurz. Das Buch braucht aber Zeit, ich habe auf den ersten 300 Seiten kaum mehr aus 30-40 Seiten pro Tag geschafft, nicht aus Zeit Gründen sondern weil es mir danach schwer viel mich noch genügend zu konzentrieren. Es ist ein Fachbuch und keine Gutenacht-Lektüre, für Laien wahrscheinlich kaum zu verstehen. Wer sich die Zeit nimmt, es zu lesen wird es sicher nicht bereuen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen