Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  
Menge:1
EUR 6,38 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von cd-dvd-shop
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 6,91
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: zoreno-deutschland
In den Einkaufswagen
EUR 7,09
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: nagiry
In den Einkaufswagen
EUR 7,40
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: -uniqueplace-
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 5,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Aeon Spoke
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Aeon Spoke

3 Kundenrezensionen

Preis: EUR 6,38
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch cd-dvd-shop. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
12 neu ab EUR 6,38 4 gebraucht ab EUR 3,24

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Audio CD (30. März 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Steamhammer (SPV)
  • ASIN: B000L42HEC
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 203.251 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marc Alexander Nathaniel am 21. April 2007
Format: Audio CD
Bei Aeon Spoke handelt es sich um die neue Band der ehemaligen Cynic und Death Musiker Paul Masvidal und Sean Reinert die hier auf ihrem Label Debut, verstärkt durch den Gitarristen Evo, ganz andere Kost unters Volk mischen als man vielleicht denken mag.

Statt technisch anspruchsvollen Deathmetal bekommt man hier melancholischen Pop-Rock geboten.

Alle songs sind wirklich hervorragend arrangiert und gespielt. Das durchwegs radio-taugliche Material bleibt dermaßen im Ohr hängen dass man diese Scheibe eigentlich gar nicht mehr aus dem CD Schacht verbannen möchte.....im Gegenteil.

Im Gegensatz zu Coldplay wird hier eine stets düstere Atmosphere geschaffen, vielleicht nicht ideal um seine Stimmung aufzumuntern aber: Das ist Musik.

Das Wort Emotion wird jedenfalls bei dieser Scheibe groß geschrieben und jeder der träumen möchte, sollte sich diese Scheibe zulegen.

Pauls liebliche Stimme hat eben solchen Wiedererkennungswert wie das perfekt eingespielte Instrumental.

Anspieltips:

Sand & Foam

Yellowman

Pablo (at the park)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Durian am 20. Mai 2007
Format: Audio CD
Aeon Sopke klingen gleichsam erdisch wie auch himmlisch. Vermeintlich einfache Rhytmen legen das Fundament für packende Gesangsmelodien und harmonische Gitarrenarrangements. Für Fans von Snow Patrol, Coldplay und James Blunt.

So der Werbetext aus einer allseits beliebten Indiezeitung für das Album Aeon Spoke von Aeon Spoke. Hierbei möchte ich zwar James Blunt gegen Jimmy Eat World oder Blackfield austauschen, ansonsten kommt das aber schon ganz gut hin.

Obwohl die CD bei uns neu erscheinen ist, ist sie so neu nicht. 70% der Songs waren bereits auf der 2005 erschienen CD „Above the Buried Cry“ zuhören. Neu ist lediglich, dass 3 der alten Songs ('Suicide Boy', 'Face The Wind' und 'For Good') gegen 3 neue Songs ('Cavalry Of Woe', 'Sand And Foam' und 'The Fisher Tale'), getauscht wurden.

Welcher Marketingstrategie nun dahinter steckt wird uns in der Bandbiografie leider nicht verraten.

Aeon Spoke liefern hier ein sehr ruhiges, atmosphärisches Indie/Emorock Album mit zutiefst melancholischen Songs und brillanter Melodien ab. Kaum zu glauben, dass ein Teil der Band (Paul Masvidal (gt., v.) und Sean Reinert) früher mit der relativ erfolgreichen Metal-Band Cynic unterwegs war.

Der zarte¸emotionale Gesang von Paul Masvidal klingt hin und wieder beinahe fragil. Im Kontrast dazu stehen die teilweise progressiven Klanggebilde seiner Mitmusiker, die sich jedoch meist im Hintergrund halten.

Ein wenig mehr Rock hätte man sich für dieses Album zwar auch gewünscht, diese 45 min kann man aber auch sehr gut ohne laute Klänge genießen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von E.O. am 9. Januar 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Hier wurde durch die Rezzis der Kollegen schon alles gesagt. Nur soviel, die aufnahme der Cd ist Gut hätte aber ein bischen mehr klarheit gebraucht. Die Stücke sind alle samt gut zuhören, der Gesang wirkt nie aufdringlich, reißt aber auch nicht vom Hocker!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen