Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 10,59

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Adrenaline [Musikkassette] Import


Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Deftones-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Deftones

Fotos

Abbildung von Deftones
Besuchen Sie den Deftones-Shop bei Amazon.de
mit 27 Alben, 11 Fotos, Diskussionen und mehr.

Produktinformation

  • Hörkassette (3. Oktober 1995)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Maverick
  • ASIN: B000002N30
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.755.238 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Bored
2. Minus Blindfold
3. One Weak
4. Nosebleed
5. Lifter
6. Root
7. 7 Words
8. Birthmark
9. Engine Number 9
10. Fireal

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 11. April 2001
Format: Audio CD
Diese CD verkörpert für mich das Ideal an Musik, denn durch ihre harte, aber dennoch melodiöse Ausführung läuft mir immer noch bei jedem Hören ein kalter Schauder über den Rücken... Besonders die beiden letzten Tracks (10 Fireal, 11 Untitled) erschließen sich nicht beim ersten Hören, sondern werden in ihrer Breite erst nach mehrmaligen Hören voll verständlich... Besonders eindrucksvoll ist hierbei die Stimme von Leadsänger Chino, der durch seinen Gesang stark zu der Intensität beiträgt..man kann seine Emotion in den Körper des Hörers sozusagen übergehen fühlen... Zusammen mit den Instrumentals ergibt sich so ein facettenreiches Klangbild, das einen gefangen nimmt und nicht mehr aus den Gehörgängen weicht...
Jeder sollte sich dieses Album angehört haben, um nicht Gefahr zu laufen dieses geniale Stück Musik zu verpassen...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 9. Dezember 2000
Format: Audio CD
...denn die haben die Deftones absolut nicht nötig. Gerade Vergleiche mit Limp Bizkit sind wohl eher als Witz zu verstehen, veröffentlichten sie ihr Debüt doch ganze 2 Jahre nach den Deftones. Und auch Korn durften wohl etwas bei den Deftones lernen, als umgekehrt. Nur leider wie so oft, bleiben Bands die in erster Linie nicht den kommerziellen Erfolg anstreben mehr im Untergrund, hingegen tummeln sich einfallslose Bands an den Spitzen der Charts. Auch Vergleiche zu Bands wie den Smashing Pumpkins sind lachhaft.(Ich möchte mal ein Deftones Riff bei den SPs gezeigt bekommen) Ist Chino Moreno doch vielmehr durch Bands wie the Cure, Hum und Weezer beeinflußt. Was jedoch auf Adrenaline noch nicht direkt zum Vorschein kommt. Erst auf White Pony werden die Vorlieben des Frontmannes mehr als deutlich. Das hier vorliegende Debüt gibt einen guten Überblick über das Schaffen der Deftones. Zwar ist Adrenaline noch nicht so gut produziert wie die Nachfolger und etwas höhenlastig, dafür finden sich aber Songperlen wie Bored, Nosebleed oder 7 Words, die den Kauf allemal rechtfertigen. Alles in allem ein sehr gelungenesund eigenständiges Debüt des Sacramento Fünfers.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 2. Juni 2001
Format: Audio CD
Was die Deftones hier abliefern ist das wohl beeindruckenste Debutalbum der jüngeren Musikgeschichte! Ein unglaublich druckvoller, düsterer und gleichzeitig warmer Sound der einen aus den Schuhen haut! Mit Chino's unglaublicher Stimme versteht es die Band den Hörer immer wieder in unbekannte Musiksphären zu tragen! Ein fantastisches Musikerlebnis!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 30. April 2002
Format: Audio CD
dieses album ist einfach unglaublich.
in bored steigert sich chino immer mehr, er is gelangweilt (bored), sucht nach der richtigen beschäftigung (er sing "i wish for the real one") und am ende explodiert er dann richtig...I'M BOOOOOOORED!!!! genialer song, düster, depressiv und fassungslos.
in minus blindfold rastet chino total aus mit jedem mal schreit er den refrain wütender.
one weak, nosebleed und lifter sind zwar klasse songs aber keine außergewöhnlichen ereignisse.
anders wieder root....beginnt es doch ganz am anfang sehr ruhig mit einer interessanten melodie und geht schlagartig in hartes metal-geknüppel über. die passage am ende überrascht, klingt sie doch fast nach punk mit chinos hohem gesang und der ansprechenden gitarren-melodie.
in 7 words wir einfach alles niedergebrüllt, alles "suckt".
birthmark ist ein tief depressiver song mit düsteren riffs und verzweifeltem psychopathen-gesang.
und in engine no. 9 kreischt sich chino seinen ganzen lebensschmerz von der seele, er legt alles rein was er hat, vielleicht sogar ein wenig mehr.
dieses album ist von vielen emotionen geprägt: hass, verzweiflung, fassunglosigkeit, hoffnungslosigkeit, wahnsinn nah am durchdrehen...faszinierend.
ich bin persönlich in einer schwierigen lebensphase und dieses album ist fast zu meinem rettungsanker geworden...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Johannes Sartoris am 20. Dezember 2013
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Dies Album ist nicht unbedingt mein persönliches Lieblingsteil der Jungs von Deftones, es ist aber in Ordnung und als Fan ist es so oder so ok. Mein absoluter Favorit bleibt nach wie vor "White Pony"!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 9. Dezember 1999
Format: Audio CD
Einfach das beste, was ich je an Musik gehört habe. Gefühl, Härte und Stil miteinander vermischt, emotional ohne Ende. Kaufen !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ThirdEye am 1. Februar 2006
Format: Audio CD
Man kann die Deftones, wenn man den Bekanntheitsgrad als Maßgabe nimmt, mit einer Band wie Rush vergleichen: Irgendwie kennt jeder zumindest den Namen, aber die Songs sind weitestgehend unbekannt. Dass ist es, was diese beiden Bands so interessant macht. Sie halten sich absolut im Hintergrund, aber jeder weiß, dass sie da sind und dass ohne ihr Schaffen und Wirken die Musik von heute irgendwie doch anders aussähe. Sie sind immer präsent, verwöhnen ihre Fans in zurückhaltender Weise immer wieder mit neuen Husarenstücken und schaffen es, die Unwissenden zu erstaunen ("Geil!!! Das sind Deftones/Rush???")
So ist es im Jahr 1995 das erste mal bei diesem Album geschehen. KORN gelten als Pioniere des NuMetal, Deftones haben das Genre mit ihren eigenen Kreationen perfektioniert und im Laufe der Jahre als Delikatesse veredelt. Dabei geht es auf diesem ersten Album eher noch recht Hardcore/Emo - mäßig zu und bei weitem nicht so pervers tiefgestimmt wie bei Johnathan Davis und Co.
Der Gesang von Chino Moreno ist sehr melodisch ("Bored"), der Bass von Chi Cheng unterschwellig, aber sehr markant. Stephen Carpenters Gitarrenarbeit strotzt vor Präzision und die Akkorde lassen den Hörer schon erahnen, welche Entwicklung in den nächsten Alben folgt. Dabei läuft er stets synchron und vollkommen unangestrengt mit den Drums von Abe Cunningham, den ich drumtechnisch über die Jahre sehr zu schätzen gelernt habe.
Plötzliche Taktwechsel würzen die Songs an den passenden Stellen auf angennehme Weise ("7 Words").
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen