In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Adorno in Neapel auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Adorno in Neapel: Wie sich eine Sehnsuchtslandschaft in Philosophie verwandelt [Kindle Edition]

Martin Mittelmeier
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)

Kindle-Preis: EUR 18,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 18,99  
Gebundene Ausgabe EUR 22,99  
Taschenbuch EUR 9,99  


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Mittelmeier fügt [...] der seminarbibliothekgroßen Literatur über die Kritische Theorie ein originelles und persönliches Buch hinzu.« (Frankfurter Allgemeine Zeitung, Stephan Wackwitz)

»brillante Gedanken-Inszenierung« (Die Zeit)

»Wie zeigt sich die Struktur einer Landschaft […] in den philosophischen […] Diskursen […]? Das macht Mittelmeier sehr überzeugend und er macht es auch mit einer gewissen Leichtigkeit.« (Deutschlandradio Kultur, 28.10.2013)

»Martin Mittelmeier gelingt eine verblüffende Neubewertung eines der wichtigsten deutschen Philosophen der Moderne.« (Times Literary Supplement)

»Was der Autor rund um Adornos Reise zusammenträgt ist unterhaltsam zu lesen.« (Neue Zürcher Zeitung (CH), 27.11.2013)

»Am Wegrand von Mittelmeiers Argumentation finden sich zahlreiche Schätze und Stilblüten.« (Süddeutsche Zeitung, 23.09.2013)

Kurzbeschreibung

Wie Adorno auf dem Vesuv seine Philosophie fand


Bizarre Tuffsteingebilde, buntes Menschengewimmel, Meer und Hafen, ein eigentümliches Aquarium – all das nimmt Adorno 1925 auf seiner Reise nach Capri, Positano und Neapel in sich auf und verwandelt es in eines der erfolgreichsten und folgenreichsten Werke der jüngeren Philosophiegeschichte. So hat man von Philosophie noch nicht gelesen, schon gar nicht von der Adornos.


In den 1920er Jahren wird der Golf von Neapel von einer Vielzahl illustrer Gäste bevölkert. Unter den Revolutionären, Künstlern und Sinnsuchern sind auch vier Geistesarbeiter, die sich allesamt an sensiblen Momenten ihrer intellektuellen Biographie befinden: Benjamin, Adorno, Kracauer und Sohn-Rethel. Die Spektakel des Golfes machen, auf ganz unterschiedliche Weise, in ihrem Denken Epoche. Der jüngste unter ihnen, Theodor W. Adorno, verwandelt Neapel auf eigenwilligste Art und Weise: Er macht daraus eine Theorie, in deren Zentrum eine Katastrophe steht, von der diese Sehnsuchtslandschaft noch nichts wissen kann.


»Adorno in Neapel«, das ist eine Einladung, den berühmten, aber auch als Theorie-Ikone entschärften Adorno gänzlich neu zu entdecken. Seiner so hermetisch, streng und schwer scheinenden Philosophie wird der Ort zurückgegeben, von dem sie herkommt: vom orientalisch anmutenden Alltagsspektakel, vom lockeren Tuffstein, vom Rauschen des Wassers an den Sirenenfelsen, aber auch vom düsteren, vorweltlichen Positano und den unheimlichen Wassermonstern aus dem berühmten Neapolitaner Aquarium.



Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 4093 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 304 Seiten
  • Verlag: Siedler Verlag (26. August 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00DY337BY
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: #256.408 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Kundenrezensionen

5 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von J. Fromholzer TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Im September 1925 ist Adorno zusammen mit Siegfried Kracauer nach Neapel gefahren. Das ist die Ausgangssituation. Jedoch trifft der Leser auf noch mehr dieser "Gespenster, Bohemiens und Zwischenexistenzen" (Zitat Siegfried Kracauer). Brecht war auch dort (zu einem anderen Zeitpunkt!), dessen Aufenthalt wird hier aber nur am Rande erwähnt.

Neapel, Capri und Positano sind die Orte dieses Buchs von Martin Mittelmeier (das eine Dissertation ist, was aber im Klappentext zum Buch nicht gesagt wird), das nicht nur von südlicher Sonne und Meer durchzogen wird, sondern auch von Dämonen und Gespenstern und vom Verfall. Positano an der Amalfiküste, ein Ort der Gespenster: "Die Düsternis hat zur Folge, dass in vielen Reiseberichten zu Positano das Unheimliche einen breiten Raum einnimmt. Gespenstergeschichten werden erzählt, man weidet sich am Spuk. Ein üblicher Vorgang, wenn ein `intellektuelles Wanderproletariat mit einer eingesessenen primitiven Bevölkerung zusammen trifft` ", schreibt Martin Mittelmeier auf Seite 71, und zitiert aus Walter Benjamins Rezension zu Jacob Jobs "Neapel, Reisebiler und Skizzen".

Das Buch verlangt Vorwissen und die Möglichkeit in den Schriften von Adorno und Kracauer nachlesen zu können; hilfreich ist es, den Briefwechsel der beiden "DER RIß DER WELT GEHT AUCH DURCH MICH - BRIEFWECHSEL 1923 - 1966" (Suhrkamp Verlag, 2008) zur Hand zu haben, um sich die persönliche Situation der beiden verdeutlichen zu können. Der Rezensent der SZ bezeichnete sie als "Paar in der Krise" (SZ, 23.09.2013).

Das letzte schwarz-weiß Foto des Bandes, ein rauchender Capri-Fischer vor dem Meer posierend, zwanziger Jahre. Fast ein Dämon.

Wie die Dissertation bewertet wurde, erfährt der Leser nicht.

( J. Fromholzer )
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden