Adolf im Wunderland: Extrem abgedreht und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 4,85 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Adolf im Wunderland: Extrem abgedreht auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Adolf im Wunderland [Gebundene Ausgabe]

Carlton Mellick III
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 12,80 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 23. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 4,99  
Gebundene Ausgabe EUR 12,80  

Kurzbeschreibung

19. November 2013
Extrem abgedreht

In einer alternativen Zukunft, in der Hitler die Weltherrschaft übernommen hat, begibt sich ein SS-Offizier auf eine Mission, um die letzten »unperfekten« Menschen auf der Erde auszurotten. Sein Weg führt ihn in eine kleine Wüstenstadt, die schon seit so langer Zeit von der Gesellschaft abgeschnitten ist, dass sie ihre eigene seltsame und beunruhigende Kultur entwickelt hat.
Bizarro-König Carlton Mellick III lässt in diesem albtraumhaften Abenteuer einen jungen Nazi auf eine chaotische Welt los, in der die Gesetze der Realität nicht mehr zu gelten scheinen.

Brian Keene: »Bizarr, abgedreht und erbarmungslos - Carlton Mellicks Werk ist, als hättest Du Dein Hirn in einen Mixer gesteckt.«


Wird oft zusammen gekauft

Adolf im Wunderland + Der Baby-Jesus-Anal-Plug + Die Kannibalen von Candyland: Bizarro Fiction
Preis für alle drei: EUR 44,40

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 192 Seiten
  • Verlag: Festa Verlag; Auflage: 1 (19. November 2013)
  • Sprache: Deutsch, Englisch
  • ISBN-10: 3865522785
  • ISBN-13: 978-3865522788
  • Originaltitel: Adolf in Wonderland
  • Größe und/oder Gewicht: 19,4 x 12,4 x 1,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 64.954 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Ein Meister der surrealen Science-Fiction.« (Cory Doctorow)

»Carlton Mellick III hat die beklopptesten Buchtitel - und die abartigsten Fans!« (Christopher Moore)

»Mellick 3 ist der Tim Burton der Literatur.« (Amazon.de)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.2 von 5 Sternen
4.2 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
Von Zen-Cola TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Ich bin bekennender Trash-Anhänger, ebenso wie mir »Alice im Wunderland« gefällt. Von daher habe ich mir das Buch gleich besorgt, als ich es entdeckt habe. Dank »Die Kannibalen von Candyland« wusste ich bereits, dass der Autor ein Händchen für gewisse Extravaganzen hat. Nun, ich wurde nicht enttäuscht ...

Ein Nazi, der sein Erinnerungsvermögen eingebüßt hat, ist unterwegs in eine abgelegene Wüstenstadt. Da auf seiner Uniform »Adolf Hitler« steht, wird er von allen für diesen gehalten - er selbst glaubt zwar, ein anderer zu sein, aber so richtig weiß er es nicht. Seine Mission steht ihm noch vage vor Augen: Den unvollkommenen Mann aufspüren und eliminieren. Schade bloß, dass in der Welt, in die er hineingerät, so überhaupt gar nichts herkömmlich ist. Und geordnet? Ganz und gar nicht. Logisch? Nichts da? Für den Protagonisten, dessen oberste Maxime »Ordnung und Kontrolle« ist, tut sich ein wahrer Alptraum auf. Frauen, die eigentlich Haustiere sind und die eingeschläfert gehören? Seltsame Mutantenwesen? Seltsame Bewohner? Absurde Räumlichkeiten, Distanzen und Zeitgefüge? Das alles präsentiert sich ihm. Willkommen im Absurden …

Nun, der Plot ist sehr vage, gerade in der ersten Hälfte stolpert man als Leser von einer Eigentümlichkeit zur nächsten, ohne dass wirklich ein stringent verfolgter Plot deutlich würde. Das gibt sich aber in der zweiten Hälfte, sodass das Buch mit einem wesentlich runderen Eindruck abschließt. Der Schreibstil ist flüssig, aber nicht besonders ausgefeilt (»wirkte«, »schien« ...
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von logge1002
Format:Gebundene Ausgabe
Alice im Wunderland ist seit ewiger Zeit eines meiner absoluten Lieblingsbücher. Die Geschichte um Alice, die einem weißen Kaninchen in das Wunderland folgt und dort auf allerlei kuriose Gestalten trifft, zeigt einem immer wieder was es heißt seine Fantasie nie zu verlieren und erzählt gleichzeitig die Geschichte des Erwachsenwerdens. Folglich glänzten meine Augen sofort, als ich den Titel „Adolf im Wunderland“ im Repertoire des derzeit vielleicht interessantesten Buchverlages entdeckte, dem Festa Verlag. Doch was genau erwartet einen hier? Ein Buch über Adolf Hitler im Wunderland?? Kann das wirklich sein?

Zwei Soldaten sind in der Wüste unterwegs und haben nur einen Auftrag, sie sollen einen unvollkommenen Mann finden und ihn zur Strecke bringen. Doch alles kommt ganz anders. Mit einem Mal findet sich einer der Männer ohne Erinnerung in einem merkwürdigen Dorf wieder. Er weiß nur eins, er muss den unvollkommenen Mann finden, bzw. zuerst seine eigene Aktentasche, in welcher ein Bild dieses Mannes liegt, damit er weiß wen er genau sucht. Bei seiner Suche stößt er auf immer neue Charaktere, die ihm meist mit irgendwelchen Ratschlägen zur nächsten Station auf seiner Reise lotsen und so beginnt ein Abstieg in ein wahrhaftiges Wunderland, auf der nichts so ist wie es zunächst scheint.

Die Geschichte von Adolf im Wunderland wirkt zunächst recht unpassend. Zwei Soldaten in der Wüste? Doch bereits nach gut 10 Seiten wird klar, hier hat man es mit dem vielleicht abgedrehtesten Schund aller Zeiten zu tun und das in äußerst positiver Art und Weise. Die Mischung aus Naziideologie und verrückten Wunderland Einflüssen passt wie die Faust aufs Auge.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Fremder ohne Namen 30. Dezember 2013
Von Rapunzel
Format:Gebundene Ausgabe
... gerät in eine Wüstenstadt. Kennt man irgendwo her, möchte man meinen.

Aber nein, wir reden nicht von einem alten Eastwood-Western-Klassiker. Sondern von der neuesten Übersetzung Carlton Mellick des Dritten.
Da ist er also wieder, der unfreiwillige Provokateur seines eigens erfundenen Genres namens "Bizarro Fiction". Eines vorweg: Wer Mellick nicht kennt, sollte sich über ihn und seine Art zu schreiben vorher informieren. Sonst kann es passieren, dass das Buch vor Ärger an die Wand fliegt. In diesem Genre gibt es keinerlei/kaum Gesetze, Regeln, Logik, Spannungsbögen, einen vernünftigen Plot, sinnvolle Gespräche, Stimmigkeit etc. - und doch von allem etwas. Gerüche sind Farben, oben kann auch unten sein usw.. Auch "Adolf im Wunderland" reiht sich ein in diese surreale, "verschobene", skurril-bizarre Palette der verrücktesten Romane in den Gattungen der Literatur.

Zwei SS-Offiziere mit dem Auftrag, den letzten unvollkommenen Menschen zu suchen und zu liquidieren, geraten in eine absonderliche Wüstenstadt. Dort werden sie aufgrund des Hungers einer sogenannten Dakarspinne geschrumpft und erleben allerlei Abenteuer. Der Fokus richtet sich dabei auf den jüngeren unter ihnen. Da er nicht mehr weiß, wie er heißt, nennt ihn alle Welt "Adolf Hitler", weil es ja auch so auf seiner Uniform steht. Der junge Adolf erlebt daraufhin die morbidesten Abenteuer und trifft auf allerlei absonderliche Gestalten.

Während mich "Die Kannibalen von Candyland" restlos überzeugen konnte, fehlte mir hier etwas. Das Buch ist sicherlich Mellick pur, keine Frage. Sein salopper Schreibstil, gepaart mit verrückten, aber ebenso originellen Ideen, sind auch in diesem Roman zu finden.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar