Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Adobe Premiere Pro CS6 Upgrade von CS3, CS4, CS5 englisch MAC

von Adobe
Mac OS X


Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.



Hinweise und Aktionen

  • Wichtiger Hinweis: Prüfen Sie bitte vor dem Kauf des Upgrades, ob die Sprachvariante mit der Ihrer Vollversion übereinstimmt. Ein Upgrade auf eine andere Sprachversion ist nicht möglich.



System-Anforderungen

  • Plattform:   Mac OS X
  • Medium: DVD-ROM
  • Artikelanzahl: 1

Produktinformation

Produktdatenblatt [944kb PDF]

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibung

Adobe Premiere Pro CS6

Adobe Premiere Pro CS6

Mit 64-Bit-Power professionelle Videos schneller denn je produzieren
Adobe Premiere Pro CS6 bietet eine professionelle Benutzeroberfläche, eine leistungsstarke Wiedergabe-Engine und großartige Kreativfunktionen. Verwackelte Aufnahmen lassen sich rasch stabilisieren. Bearbeiten Sie nahezu alle Formate nativ – von Mobiltelefonen über RED EPIC-Kameras mit 5K-Auflösung bis zu ARRIRAW. Dynamische Funktionen erleichtern das Trimmen von Material. Arbeiten Sie mit beliebig vielen Kameraquellen. Entfernen Sie Rolling-Shutter-Artefakte. Nutzen Sie effiziente Farb- und Audio-Workflows. Wechseln Sie nahtlos zu Adobe Prelude u. v. m.

Die wichtigsten Neuerungen in Adobe Premiere Pro CS6

Durchdachte, hochgradig intuitive Benutzeroberfläche

Dank neu gestalteter Monitorfenster, anpassbarer Symbolleisten und Vollbildmodus bleiben Videoprojekte überschaubar. Neue Anzeigen für Audiospuren, verbesserte Pegelfunktionen und ein überarbeiteter Audio-Mixer vereinfachen die Bearbeitung von Audio.

Flüssiger Workflow

Über 50 neue und erweiterte Bearbeitungsfunktionen verschlanken den Workflow und erleichtern den Umstieg von anderer NLE-Software. Mischen Sie Audiomaterial ohne Aufwand. Über benutzerdefinierte Tastaturbefehle lassen sich viele Routineaufgaben vereinfachen.

Dynamischer Videoschnitt

Mithilfe von leistungsstarken Schnittfunktionen geht Ihnen die Arbeit noch leichter von der Hand. Bearbeiten Sie Videomaterial wahlweise per Tastaturbefehl im Schnittfenster oder dynamisch in der Programmansicht.

Stabilisierung verwackelter Aufnahmen

Mit der leistungsfähigen Technologie aus Adobe After Effects können Sie wackelige Kamerabewegungen ausgleichen oder die Aufnahme automatisch fixieren. Entfernen Sie Zittern, Rolling-Shutter- Artefakte und andere bewegungsbedingte Unregelmäßigkeiten.

Unterstützung mehrerer Kameraquellen

Bearbeiten Sie die Rohaufnahmen von beliebig vielen Videokameras. Für jede Spur wird die zugehörige Audio-Wellenform angezeigt. Sie können in Echtzeit zwischen den Spuren wechseln. Die Synchronisation der Clips erfolgt auf Grundlage des Timecodes. Nutzen Sie Optionen zur Farbanpassung über mehrere Clips hinweg.

Effizientere Farb-Workflows

Mit der intuitiveren Dreiwege-Farbkorrektur erhöhen Sie die Präzision bei primären und sekundären Farbanpassungen. Verwenden Sie vertraute Autokorrektur-Funktionen aus Adobe Photoshop zur weiteren Optimierung der Bildqualität.

Neue Einstellungsebenen

Wenden Sie in einem Schritt Effekte auf mehrere Clips an. Erstellen Sie Einstellungsebenen wie in Adobe Photoshop und Adobe After Effects, um Effekte auf alle darunterliegenden Ebenen zu übertragen. Mithilfe von Masken lassen sich ausgewählte Bereiche in einem Clip bearbeiten.

Beschleunigte Projekt-Workflows

Vereinfachen Sie die Organisation Ihres gesamten Medienbestands. Im neu gestalteten Projektfenster werden Miniaturansichten Ihrer Clips angezeigt. Die Größe der Miniaturansichten ist flexibel anpassbar. Erstellen Sie rasch einen Rohschnitt, indem Sie Clips direkt im Projektbereich scrubben und mit In- und Out-Points versehen. Das bislang erforderliche Laden in den Quellmonitor wird überflüssig.

Unterstützung neuer Kameramodelle

Bearbeiten Sie Aufnahmen von den neuesten Kameras wie ARRI Alexa, Canon Cinema EOS C300, RED EPIC und RED Scarlet -X. Dank nativer Unterstützung können Sie das Videomaterial sofort schneiden – ohne Transcodierung oder Konvertierung.

Flexible Audiobearbeitung

Mono- und Stereo-Clips lassen sich ganz nach Wunsch abmischen und justieren. Verwenden Sie neue, anpassbare Audiospur-Typen. Erstellen Sie ohne Aufwand eine Master-Spur für mehrere Kanäle.

Integration mit Adobe Prelude CS6

Mithilfe von Prelude können Sie Rohmaterial erfassen, Rohschnitte für die weitere Bearbeitung mit Adobe Premiere Pro erstellen und Kommentare oder Marken hinzufügen. Auf diese Weise vereinfachen Sie die Organisation und die spätere Suche nach dem Material im Web.

Integration mit Adobe SpeedGrade CS6

Mit SpeedGrade CS6 geben Sie Sequenzen aus Premiere Pro den perfekten Look. SpeedGrade bietet präzise Werkzeuge für die Clip-übergreifende Angleichung bzw. Feinabstimmung von Farben.

Unterbrechungsfreie Wiedergabe

Schneiden Sie Rohmaterial in Echtzeit. Die Wiedergabe wird nur bei Bedarf unterbrochen. Beim Abspielen des Clips können Sie Filter anwenden, ihre Parameter anpassen und Effekte hinzufügen.

Adobe Media Encoder mit 64-Bit-Unterstützung

Beschleunigen Sie die Konvertierung von Video. Neben zahlreichen neuen Voreinstellungen steht jetzt auch ein Vorgaben-Browser zur Verfügung. Mithilfe von Favoriten können Sie eine Quelldatei für die Ausgabe auf mehreren Geräten und in verschiedenen Formaten aufbereiten, z. B. für Android- und iOS-Geräte, YouTube, Video-Communitys, Vimeo, HDTV u. v. m.

Optimierte Mercury-Wiedergabe-Engine

Bearbeiten Sie Videoprojekte schneller als je zuvor. Die verbesserte Wiedergabe- Engine mit GPU-Beschleunigung sowie Unterstützung für 64-Bit-Systeme und Mehrkern-Prozessoren setzt höchste Maßstäbe für Stabilität und Performance. Dank neuer Unterstützung für OpenCL profitieren jetzt auch Anwender bestimmter MacBook Pro-Computer von GPU-beschleunigter Leistung. Zusätzlich werden Dual-GPU-Systeme auf Basis der NVIDIA Maximus-Technologie unterstützt.

Unterstützung für RED EPIC und RED Scarlet-X

Rohmaterial von RED EPIC- (5K) und RED Scarlet -X-Kameras lässt sich direkt in Adobe Media Encoder CS6 importieren und in HD- und SD-Formate transcodieren.

Adobe Encore CS6 mit 64-Bit-Unterstützung

Das neue, 64-Bit-fähige Encore CS6 steht für zuverlässige Performance und Stabilität. Projekte lassen sich schneller öffnen, speichern und von Adobe Premiere Pro CS6 in Encore CS6 übertragen – ohne Zwischen-Rendering. Importieren Sie MPEG-Videos mit Turbogeschwindigkeit. Zeigen Sie eine Vorschau Ihrer Korrekturen am Pixel-Seitenverhältnis an. Und erstellen Sie ohne großen Aufwand DVDs, Blu-ray Discs und Web-DVDs.

Adobe Mercury Transmit

Profitieren Sie von der beispiellosen Integration mit Hardware von Drittanbietern. Über Mercury Transmit kann zum Beispiel ein externer Monitor die Mercury-Wiedergabe-Engine von Adobe nutzen und Video-Clips im Vollbildmodus abspielen.

Rolling-Shutter-Reparatur

Die auf der Verkrümmungsstabilisierung basierende Option ermöglicht die präzise Korrektur bewegungsbedingter Störungen ohne explizite Aktivierung der Stabilisierungsfunktion.

Beschleunigter Workflow mit anderen Adobe-Applikationen

Tauschen Sie Objekte ohne Umwege zwischen Adobe Premiere Pro, Adobe After Effects, Adobe Photoshop Extended, Adobe Encore, Adobe Illustrator und Adobe Audition aus. Mit dem hochleistungsfähigen Adobe Dynamic Link lassen sich Kompositionen aus After Effects problemlos in Premiere Pro öffnen. Das Zwischen-Rendering entfällt.

Interoperabilität mit Applikationen von Drittanbietern

Dank verbesserter Unterstützung von Standardformaten wie XML, AAF und OMF können Sie Projekte mühelos mit Final Cut Pro*, Avid und anderen Applikationen von Drittanbietern austauschen.

* Final Cut Pro 7 und frühere Versionen

HINWEISE ZUR UPGRADE -BERECHTIGUNG

Die Installation des Upgrades auf Adobe Premiere Pro CS6 setzt den Besitz einer früheren Version voraus. Nähere Informationen zur Upgrade-Berechtigung finden Sie unter www.adobe.com/go/pr_upgrade_de.

Häufig gestellte Fragen

Welche Gründe sprechen für den Umstieg auf Adobe Premiere Pro CS6?

Alleine mehr als 50 Neuerungen in Premiere Pro CS6 erleichtern den Wechsel von einer anderen NLE-Software. In Premiere Pro CS6 bearbeiten Sie selbst komplexe Videoprojekte mit hoher Effizienz. Profitieren Sie von der Integration mit Adobe After Effects und Adobe Photoshop, beispielloser Leistung, umfangreicher Unterstützung für bandlose Workflows und DSLR-Kameras, präzisen Werkzeugen, hoher Farbtreue u. v. m.

Sollten Anwender von Adobe After Effects den Erwerb von Adobe Premiere Pro CS6 in Erwägung ziehen?

Premiere Pro ist eng mit After Effects integriert, sodass Sie Kompositionen aus After Effects ohne Zwischen-Rendering an Premiere Pro übergeben können. Premiere Pro CS6 bietet intuitive Funktionen für den Videoschnitt in Echtzeit, native Unterstützung für zahlreiche Kameraformate wie ARRI, Canon, RED u. v. m.

Welche Lösung eignet sich besser für meine Anforderungen: Adobe Premiere Pro CS6 oder die Adobe Creative Suite 6 Production Premium?

Premiere Pro CS6 ist die Videoschnitt-Komponente der Creative Suite 6 Production Premium. Wenn Sie auch Grafikanimationen und Spezialeffekte entwickeln, Farben abstimmen oder Audiomaterial bearbeiten, ist die Creative Suite 6 Production Premium die richtige Wahl. Neben Premiere Pro enthält die Suite Adobe After Effects, Adobe Photoshop Extended, Adobe SpeedGrade, Adobe Audition, Adobe Prelude usw. Dank der engen Integration zwischen den Komponenten profitieren Sie von einem reibungslosen Postproduktions-Workflow.

Produktbeschreibungen

Adobe UPG Premiere Pro CS6, Neuware vom Fachhändler

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Sterne

Ähnliche Artikel finden